Von Erdnussbutter bis Erdnussöl

Die Erdnuss

Erdnüsse zählen zur Familie der Hülsenfrüchte und gehören zu den Wenigen dieser Gattung, die man roh verzehren kann.

Ursprünglich kommt die Erdnuss aus den Anden Südamerikas und wächst als bis zu 60 Zentimeter große Pflanze.

Die Hülsen der Erdnuss, die den Samen enthalten treiben allerdings an den Fruchtstilen unter der Erde.

Die Samen können roh, gekocht oder geröstet gegessen werden und sind als Knabbergebäck bekannt.

In Indien und China wird aus den Erdnüssen oft Öl gepresst.

Auch bei uns kommt das Erdnussöl immer öfter zum Einsatz. Allerdings haben die Erdnüsse auch ihre Schattenseite. Viele Menschen reagieren allergisch auf Erdnuss-Spuren in unterschiedlichen Produkten.

Autor: Anita Arneitz

Ähnliches zum Thema

8 Kommentare „Die Erdnuss“

    • taferner
      taferner — 11.12.2015 um 17:23 Uhr

      als alternative zum Olivenöl. habe cholesterinprobleme (bin 173cm-67kg, also keine fettleibichkeit) und soll mir helfen ihm zu vermindern...

  1. Strupel
    Strupel — 9.5.2015 um 00:25 Uhr

    Liebe Erdnüsse auch klein gehackt ans Gemüse super lecker hmmmmmmmmmmm

  2. cp611
    cp611 — 24.1.2015 um 18:00 Uhr

    Erdnussöl ist eine tolle Alternative

    • taferner
      taferner — 27.5.2015 um 08:16 Uhr

      hat mir mein Arzt auch verschrieben.....

    • Uttenhofen
      Uttenhofen — 9.12.2015 um 10:49 Uhr

      Echt, wieso? Gesunde Heilmittel, die auch noch schmecken interessieren mich sehr...

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.