Was koche ich heute ? - ichkoche.at https://www.ichkoche.at/rss/rezepte/1 Fri, 17 Nov 2017 18:32:17 +0100 de daily 1 <![CDATA[Orangen-Karotten-Chicorée-Salat mit Garnelen]]> https://www.ichkoche.at/orangen-karotten-chicoree-salat-mit-garnelen-rezept-234263?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/orangen-karotten-chicoree-salat-mit-garnelen-rezept-234263?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 17 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/orangen-karotten-chicoree-salat-mit-garnelen-rezept-234263?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Orangen-Karotten-Chicorée-Salat mit Garnelen zunächst für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen.

Salat in grobe Stücke zupfen, gut waschen und trocken tupfen, Feta zerbröseln. Karotten schälen und der Länge nach in dünne Streifen schälen. Die Orangen schälen und in kleine Stücke schneiden.

Ein Backblech in das Backrohr stellen und bei 200 °C ca. 10 Minuten erhitzen, auf das heiße Backblech die Garnelen legen, mit dem Olivenöl vermischen und 2-3 Minuten weiter braten. Aus dem Rohr nehmen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Das Dressing in eine Schüssel geben, den Salat hinzufügen und mit den restlichen Zutaten gut durchmischen.

Den Orangen-Karotten-Chicorée-Salat mit Garnelen anrichten und mit Kresse bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Alpenmarzipan]]> https://www.ichkoche.at/alpenmarzipan-rezept-235982?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/alpenmarzipan-rezept-235982?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 16 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/alpenmarzipan-rezept-235982?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Alpenmarzipan zunächst Mehl mit Schlagobers vermengen und zerbröseln. Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und die Mehlmischung beimengen. Unter ständigem Rühren für ca. 25 Minuten einkochen lassen, bis sich die Masse vom Kochlöffel löst. Mit Zucker, Zimt, Rum und Rosinen nach Geschmack verfeinern.

Eine Kasten- oder Rehrückenform mit Frischhaltefolie auslegen, die Masse einfüllen und das Alpenmarzipan für 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

]]>
<![CDATA[Berglinsen-Kürbis-Gemüse mit geschmorter Jungzwiebel]]> https://www.ichkoche.at/berglinsen-kuerbis-gemuese-mit-geschmorter-jungzwiebel-rezept-236267?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/berglinsen-kuerbis-gemuese-mit-geschmorter-jungzwiebel-rezept-236267?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 15 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/berglinsen-kuerbis-gemuese-mit-geschmorter-jungzwiebel-rezept-236267?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Berglinsen-Kürbis-Gemüse mit geschmorter Jungzwiebel zunächst Linsen in reichlich ungesalzenem Wasser mit der Knoblauchzehe und dem Thymian aufkochen, Temperatur zurücknehmen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Linsen sollten die Form behalten und einen leichten Biss haben. Danach abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.

Kürbiswürfel in einer Pfanne mit der Butter anbraten. Schalotten und Knoblauch hinzufügen und für 2 Minuten anschwitzen. Linsen beigeben, mit Salz, Pfeffer und Dressing abschmecken.

Jungzwiebel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit reichlich Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 230 °C Grillfunktion mit Alufolie zugedeckt ca. 8-10 Minuten schmoren.

Linsen in kleinen Pfannen oder auf Tellern anrichten und die Jungzwiebel darauf platzieren. Berglinsen-Kürbis-Gemüse mit geschmorter Jungzwiebel mit Thymian oder Oregano bestreuen und mit etwas Dressing beträufeln.

]]>
<![CDATA[Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips]]> https://www.ichkoche.at/rindsgeschnetzeltes-mit-bohnencreme-und-tortilla-chips-rezept-236528?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/rindsgeschnetzeltes-mit-bohnencreme-und-tortilla-chips-rezept-236528?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 14 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/rindsgeschnetzeltes-mit-bohnencreme-und-tortilla-chips-rezept-236528?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für  Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips zunächst Sonnenblumenöl in einer geräumigen Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin rundum scharf anbraten, Schalotten dazugeben und kurz mitrösten. Mit Chili, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Bohnencreme und Fond hinzufügen und kurz einkochen lassen. Das Fleisch sollte im Kern noch Medium sein.

In Schüsseln füllen, Tortilla Chips darauf anrichten und Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips mit Chili und Koriander bestreuen.

]]>
<![CDATA[Hühnersuppe mit Mini-Mais und Limette]]> https://www.ichkoche.at/huehnersuppe-mit-mini-mais-und-limette-rezept-236157?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/huehnersuppe-mit-mini-mais-und-limette-rezept-236157?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 13 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/huehnersuppe-mit-mini-mais-und-limette-rezept-236157?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Hühnersuppe mit Mini-Mais und Limette zunächst das Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Ingwer, Schalotten, Limettenblätter oder -schale, Chilischoten und Zitronengras hinzufügen und 2–3 Minuten lang anschwitzen, bis alles ein wenig Farbe angenommen hat.

Die Hühnerkeulen hinzufügen und weitere 3–4 Minuten lang anbraten, bis sie goldgelb sind. Mit der Brühe ablöschen und alles zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Suppe 20–25 Minuten lang köcheln lassen, bis der austretende Fleischsaft klar ist. Die Hühnerkeulen aus dem Topf nehmen und beiseitestellen, damit sie etwas abkühlen können. Anschließend das Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Kochflüssigkeit durch ein Sieb in einen anderen großen Topf gießen. Dabei die Zutaten ausdrücken, um so viel Geschmack wie möglich zu erhalten. Die Kokosmilch zusammen mit dem Zucker in den Topf geben. Die Suppe zum Sieden bringen, dann den Mais und die Pilze hinzufügen und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Das Hühnerfleisch wieder in den Topf geben und in der Suppe heiß werden lassen. Fischsauce und Limettensaft unterrühren.

Die Suppe in Schüsseln füllen und mit Korianderblättern bestreut servieren. Limettenspalten dazu reichen. Hühnersuppe mit Mini-Mais und Limette servieren.

]]>
<![CDATA[Rotkrautschnecke]]> https://www.ichkoche.at/rotkrautschnecke-rezept-236104?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/rotkrautschnecke-rezept-236104?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 12 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/rotkrautschnecke-rezept-236104?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Rotkrautschnecke zunächst die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten, dann auskühlen lassen. Das Rotkraut putzen, in etwa 4 mm dicke Streifen schneiden und zusammen mit 3 g Salz in einer Schüssel kräftig mit der Hand durchkneten, sodass Saft austritt. Dann die Sonnenblumenkerne unterkneten und alles 30 Minuten ziehen lassen.

Das Weizenmehl mit dem Dinkelvollkornmehl, Sauerteig, der Hefe, dem übrigen Salz und dem Wasser in die Teigknetmaschine geben, im langsamen Gang 4 Minuten mischen und im schnelleren Gang 6 Minuten kneten. Ist der Teig glatt und ausgeknetet ("Fenstertest"), das Rotkraut zugeben und im langsamen Gang etwa 1 Minute unterkneten. Eine Schüssel mit Öl einpinseln, den Teig hineingeben, mit Bäckerleinen abdecken und 45 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Den Teig in der Schüssel einmal zusammenfalten, mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 15 Stunden im Kühlschrank reifen lassen.

Am Backtag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 30 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen. Den Backofen mit eingeschobenem Backstein (unteres Drittel) auf 260 °C Umluft vorheizen. Den Teig vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und auch von oben leicht bemehlen. Behutsam länglich formen und der Länge nach in zwei gleichgroße Stränge teilen. Jeden Strang mit der mit Mehl bestreuten Seite nach innen aufrollen, mit dem Schneckenmuster nach oben auf ein Backblech mit Backpapier setzen und mit wenig Mehl besieben. Mit Bäckerleinen abdecken und die Teiglinge etwa 15 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Die Rotkrautschnecken mit dem Backpapier auf den Backstein ziehen und beschwaden (alternativ 1 große Tasse kochendes Wasser auf ein mit vorgeheiztes Backblech oder den Backofenboden schütten und die Ofentür sofort wieder schließen). Die Brote 10 Minuten anbacken, dann die Ofentemperatur auf 230 °C reduzieren und die Rotkrautschnecke in weiteren etwa 35 Minuten fertig backen. Herausnehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

]]>
<![CDATA[Gansl mit Chilischoten und Glasnudeln]]> https://www.ichkoche.at/gansl-mit-chilischoten-und-glasnudeln-rezept-236196?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/gansl-mit-chilischoten-und-glasnudeln-rezept-236196?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 11 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/gansl-mit-chilischoten-und-glasnudeln-rezept-236196?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Gansl mit Chilischoten und Glasnudeln zunächst den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Gans innen und außen waschen, trocken tupfen und innen mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei Chilischoten waschen und in feine Ringe schneiden. Den Rosmarin abbrausen. Die Äpfel waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel würfeln. Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Apfel, Mango, Dörrzwetschken und Chili vermengen und zusammen mit dem Rosmarin in die Gans geben, mit Holzspießen verschließen, außen ebenfalls salzen und pfeffern und die Gans mit der Brust nach unten in die Saftpfanne des Backofens oder auf ein großes Blech legen. Etwa 200 ml Geflügelfond dazu gießen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen.

In der Zwischenzeit den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden, den Knoblauch schälen und ganz lassen.

Die Gans wenden und mit der Brust nach oben in den Bräter legen. Die ganzen Chilischoten, den Ingwer und den Knoblauch um die Gans herum verteilen und diese in etwa 2 1/2 Stunden fertig garen. Die Gans dabei immer wieder mit Bratflüssigkeit begießen und nach Bedarf auch Fond nachgießen.
Die fertige Gans vom Blech nehmen, in Folie wickeln und im ausgeschalteten Ofen warm halten.

Die Garflüssigkeit mit Chilischoten, Knoblauch und Ingwer in einen Topf abgießen. Den Bratensatz vom Blech mit 50 ml warmem Wasser lösen und zur Sauce in den Topf geben. Den grünen Pfeffer abtropfen lassen und zusammen mit der Sojasauce untermischen. Die Sauce abschmecken und etwas einköcheln lassen.

Zum Servieren die Gans tranchieren. Die Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Die Gans mit den Glasnudeln auf Tellern anrichten, mit der Sauce beträufeln und das Gansl mit Chilischoten und Glasnudeln mit schwarzen Sesamsamen und Rosmarin garniert servieren.

]]>
<![CDATA[Naked Cake mit Feigen und Ziegenkäse]]> https://www.ichkoche.at/naked-cake-mit-feigen-und-ziegenkaese-rezept-236017?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/naked-cake-mit-feigen-und-ziegenkaese-rezept-236017?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 10 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/naked-cake-mit-feigen-und-ziegenkaese-rezept-236017?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Naked Cake mit Feigen und Ziegenkäse zunächst die Eier mit Zucker aufschlagen bis sich das Volumen verdrittelt und die Masse eine fast weiße Farbe hat. Das Mehl sieben und nach und nach gemeinsam mit den geriebenen Mandeln unterheben. Die Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen, ebenfalls unter den Teig mischen.

Den Teig in 4 bis 5 Teile teilen (abhängig von der Größe der Backform, am besten 14-16 cm Durchmesser) und in den passenden und mit Backpapier belegten Backformen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten backen. Die Biskuitböden auf dem Gitter schnell abkühlen lassen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank aufbewahren bis die Creme fertig ist (mindestens 2 Stunden).

Für die Creme Mascarpone mit Puderzucker vermengen, danach den Ziegenfrischkäse unterheben. Im Kühlschrank fester werden lassen.

Die Teigboden mit Creme bestreichen und die Torte zusammensetzen, wieder für kurze Zeit in den Kühlschrank geben.

Vor dem Servieren mit frischen Feigen und Karamellsauce garnieren. Naked Cake mit Feigen und Ziegenkäse portionieren.

]]>
<![CDATA[Gebackene Kletzenkrapferl]]> https://www.ichkoche.at/gebackene-kletzenkrapferl-rezept-236053?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/gebackene-kletzenkrapferl-rezept-236053?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 09 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/gebackene-kletzenkrapferl-rezept-236053?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für gebackene Kletzenkrapferl zunächst für die Fülle die Kletzen entstielen und halbieren. Mindestens 2–3 Stunden in reichlich Wasser weich dünsten. Anschließend faschieren und mit den restlichen Zutaten zu einer weichen Füllung vermischen. In einen Dressierbeutel geben.

Inzwischen aus den angegebenen Zutaten einen glatten Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde rasten lassen.

Für die Creme Qimiq mit dem über Wasserbad oder in der Mikrowelle geschmolzenen Nougat und dem Zucker verrühren, Schlagobers unterheben und in einen Dressierbeutel mit größerer Sterntülle füllen. 2–3 Stunden kalt stellen.

Für die Birnen Zucker und Wasser aufkochen und die Kugeln direkt in den heißen Sud geben. Etwa 5 Minuten köcheln lassen und anschließend mit der angerührten Stärke binden. Bis zum Servieren beiseite stellen. Dann den Teig in mehreren Etappen recht dünn (1 mm) und in länglicher Grundform ausrollen. Die vorbereitete Kletzenfüllung längs auf einem Drittel des Teiges mit einem Teelöffel auftragen und den restlichen Teig darüberschlagen. Die Ränder gut festdrücken, gefüllten Teig mit dem Zickzackschneider abteilen oder ausstechen. (Beim Ausstechen können die Teigreste zusammengeknetet und wieder ausgerollt werden.) In einem hohen Topf reichlich Fett erhitzen und die Krapferl im 170 °C heißen Fett goldgelb ausbacken.

Beim Anrichten die Haselnusscreme schön dressieren und die Birnenkugeln mit etwas Sud auf den Teller geben. Gebackene Kletzenkrapferl anzuckern und daraufsetzen.

]]>
<![CDATA[Specklinsen-Bowl mit Eierschwammerl-Brezenknöderl]]> https://www.ichkoche.at/specklinsen-bowl-mit-eierschwammerl-brezenknoederl-rezept-235873?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/specklinsen-bowl-mit-eierschwammerl-brezenknoederl-rezept-235873?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 08 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/specklinsen-bowl-mit-eierschwammerl-brezenknoederl-rezept-235873?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Specklinsen-Bowl mit Eierschwammerl-Brezenknöderl zunächst für die Knöderl das Laugengebäck in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit der heißen Milch übergießen. Gut ziehen lassen. Schalotten und Eierschwammerl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Laugengebäck geben. Schnittlauch hinzufügen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermischen. Mit befeuchteten Händen kleine Knöderl aus der Masse formen. Im Dämpfer oder im kochenden Wasser für 10 Minuten garen.

Für die Specklinsen die Linsen mit einer Knoblauchzehe und dem Thymian in nicht gesalzenem Wasser knapp unter dem Siedepunkt pochieren (ziehen lassen). Sie sollten noch Biss haben. Anschließend in ein Sieb abschütten, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Speckwürfel in einem Topf ohne Fett anbraten. Wenn sich das Fett gelöst hat, Schalotten und Knoblauchscheiben darin anschwitzen. Linsen, Thymian und Lorbeerblatt hinzufügen und mit Crème fraîche, Balsamicoessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Specklinsen in eine Schüssel füllen, die Brezenknöderl darauf anrichten und die Specklinsen-Bowl mit Eierschwammerl-Brezenknöderl mit Petersilie bestreuen.

]]>
<![CDATA[Kürbisnocken mit Kräuterseitlingen und Thymianbutter]]> https://www.ichkoche.at/kuerbisnocken-mit-kraeuterseitlingen-und-thymianbutter-rezept-235985?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kuerbisnocken-mit-kraeuterseitlingen-und-thymianbutter-rezept-235985?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 07 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/kuerbisnocken-mit-kraeuterseitlingen-und-thymianbutter-rezept-235985?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Kürbisnocken mit Kräuterseitlingen und Thymianbutter zunächst das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne herausschaben. In Spalten schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Olivenöl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Im vorgeheizten Backrohr für ca. 35 Minuten schmoren.

Anschließend die Kürbisspalten mit dem überschüssigen Öl auf dem Backpapier in einem hohen Becher mit einem Stabmixer fein pürieren.

Für die Nocken die Zutaten mit einem Kochlöffel zu einem zähen Teig verrühren. In einem breiten Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Nockenteig auf ein Brett geben und mit einer Teigkarte Nocken vom Teig und in das wallende Wasser abschaben. Mit einem Kochlöffel leicht umrühren und für 2 Minuten ziehen lassen. Mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben, in kaltem Wasser abschrecken und danach gut abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne schmelzen und leicht bräunen. Schwammerl und Thymianzweige hinzufügen und rösten, bis die Schwammerl goldgelb sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nocken hinzufügen und mehrmals schwenken, eventuell nochmals abschmecken.

Kürbisnocken mit Kräuterseitlingen und Thymianbutter in tiefen Tellern anrichten, mit der Buttermischung beträufeln und mit frischem Thymian bestreuen.

]]>
<![CDATA[Eierspeis in der Avocado]]> https://www.ichkoche.at/eierspeis-in-der-avocado-rezept-235932?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/eierspeis-in-der-avocado-rezept-235932?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 06 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/eierspeis-in-der-avocado-rezept-235932?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Eierspeis in der Avocado Eier aufschlagen und grob versprudeln. 2 EL Schnittlauch für die Garnierung beiseite legen. Mineralwasser, restlichen Schnittlauch und Käse unter die Eier rühren und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Cocktailparadeiser waschen und vierteln, Speck in kleine Stücke schneiden. Avocado halbieren und entkernen. Mit einem Esslöffel das Fruchtleisch noch etwas weiter aushöhlen, klein stückeln und beiseite stellen.

Butter in einer Pfanne zerlassen. Sobald die Butter heiß ist und Blasen wirft, Eiermischung in die Pfanne gießen, Speck darauf verteilen und alles langsam stocken lassen, dabei immer wieder umrühren. Sobald die Eierspeise eine cremige Konsistenz hat, Pfanne von der Hitze nehmen und zügig Cocktailparadeiser, Avocadofruchtleisch sowie die Hälfte der Frühlingszwiebel unterrühren.

Eierspeis in die Avocadohälften füllen, mit Schnittlauch und restlichen Frühlingszwiebeln bestreuen und Eierspeis in der Avocado servieren.

]]>
<![CDATA[Tomatensuppe mit Gin]]> https://www.ichkoche.at/tomatensuppe-mit-gin-rezept-77124?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/tomatensuppe-mit-gin-rezept-77124?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 05 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/tomatensuppe-mit-gin-rezept-77124?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Tomatensuppe mit Gin zunächst das Suppengrün in grobe Stückchen schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken.

Butter erhitzen und Zwiebeln und Suppengrün darin andünsten. Paradeiser mit einem Küchenmesser zerkleinern. Mit dem Saft zum Gemüse geben. Wein hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Lorbeerblättern würzen. Bei schwacher Hitze 40 Minuten leicht köcheln lassen. Danach durch ein Sieb streichen, nochmals zum Kochen bringen und nachwürzen.

Estragonblätter abzupfen und in die Suppe geben. Gin nach Geschmack einrühren. Schlagobers (eventuell mit einem Spritzer Gin) steif aufschlagen.

Tomatensuppe mit Gin portionieren und mit einem Tupfer Schlagobers servieren.

]]>
<![CDATA[Lungenbraten im Kürbiskernmantel]]> https://www.ichkoche.at/lungenbraten-im-kuerbiskernmantel-rezept-219201?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/lungenbraten-im-kuerbiskernmantel-rezept-219201?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 04 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/lungenbraten-im-kuerbiskernmantel-rezept-219201?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Lungenbraten im Kürbiskernmantel den Lungenbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie fein hacken.

Kürbiskerne ebenfalls fein hacken, Feta klein schneiden und vermengen. Die Masse rund um den Lungenbraten streichen, mit Speck umwickeln und scharf anbraten. Mit Schlagobers aufgießen und Petersilie hinzufügen.

Den Lungenbraten im Kürbiskernmantel in eine Auflaufform legen. Den Saft hinzugießen, eventuell mit Wasser verlängern und im Rohr ca. 20 Minuten fertig braten.

]]>
<![CDATA[Miesmuscheln auf spanische Art]]> https://www.ichkoche.at/miesmuscheln-auf-spanische-art-rezept-236270?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/miesmuscheln-auf-spanische-art-rezept-236270?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 03 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/miesmuscheln-auf-spanische-art-rezept-236270?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Miesmuscheln auf spanische Art zunächst Muscheln gründlich putzen, Bärte entfernen und etwaige Kalkablagerungen mit einem Messerrücken abschaben. Geöffnete oder kaputte Muscheln entfernen. In kaltem, gut gesalzenem Wasser zwischenlagern.

Karotten und gelbe Rüben in dünne Streifen schneiden. Lauch halbieren und in Ringe schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen und das Wurzelgemüse darin anschwitzen. Lorbeerblätter, Thymian, Knoblauch und Petersilienstiele hinzufügen. Mit dem Weißwein ablöschen, Tomatenpulpe hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Piment d‘Espelette abschmecken. Aufkochen lassen, Muscheln hinzufügen und zugedeckt für 4-5 Minuten kochen lassen.

Vor dem Servieren die Petersilie untermengen und die Miesmuscheln auf spanische Art in tiefen Tellern mit reichlich Sud anrichten.

]]>
<![CDATA[Dušky - Böhmische Seelchen (Allerseelengebäck)]]> https://www.ichkoche.at/dusky-boehmische-seelchen-allerseelengebaeck-rezept-236583?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/dusky-boehmische-seelchen-allerseelengebaeck-rezept-236583?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 02 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/dusky-boehmische-seelchen-allerseelengebaeck-rezept-236583?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Dušky - Böhmische Seelchen (Allerseelengebäck) aus den angegebenen Zutaten einen elastischen, aber nicht zu weichen Rahmteig kneten. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder Rahm hinzufügen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und halbieren. Mit einem scharfen Messer aus einer Hälfte des Teiges nun rautenförmgie Vierecke ausschneiden und deren Ränder mit einer Gabel eindrücken (so entsteht das hübsche Rillenmuster). Aus der anderen Teighälfte ca. 10 cm lange und 3 cm breite Streifen ausschneiden, dünn mit Wasser bestreichen und jeweils zwei überkreuz legen.

In einem hohen Topf ausreichend Öl erhitzen (mindestens handhoch) und die vorbereiteten Teigstücke darin goldbraun ausbacken.

Powidl nach Geschmack erwärmen, glatt rühren und in Schüsselchen füllen.

Dušky - Böhmische Seelchen (Allerseelengebäck) auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Staubzucker bestreuen und möglichst frisch mit Powidl servieren.

]]>
<![CDATA[Movember Kuchen]]> https://www.ichkoche.at/movember-kuchen-rezept-236496?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/movember-kuchen-rezept-236496?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 01 Nov 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/movember-kuchen-rezept-236496?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Movember Kuchen zunächst das Backrohr auf 180 °C vorheizen und eine kleine Springform (Durchmesser ca. 20 cm) einfetten.

Für das Topping eine Pariser Creme nach diesem Grundrezept zubereiten.

Für den Kuchen Eier mit Zucker dickschaumig aufschlagen. Mehl mit Backpulver versieben und abwechselnd mit Öl und Milch unter den Teig rühren. Den Teig halbieren. Kakaopulver mit Rum zu einer geschmeidigen Paste verrühren und in eine Hälfte des Teigs mischen.

Nun den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die Springform füllen, mit einer Gabel einige Male "durchrühren" und ca. 45 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen.

Den Kuchen gegebenenfalls begradigen und in der Mitte s-förmig durchschneiden (einfach in der Mitte ein "S" schneiden). Die Hälften nebeneinander auflegen und eine davon umdrehen, sodass beide Spitzen nach oben schauen und sich die Form eines Schnurrbarts bildet. Pariser Creme in einen Spritzsack füllen und auf die Kuchenoberfläche spritzen.

Den Movember Kuchen nach Geschmack mit Schokoraspel- oder streuseln dekorieren und servieren.

]]>
<![CDATA[Abgerissene Finger im blutigen Brötchen]]> https://www.ichkoche.at/abgerissene-finger-im-blutigen-broetchen-rezept-226333?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/abgerissene-finger-im-blutigen-broetchen-rezept-226333?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 31 Oct 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/abgerissene-finger-im-blutigen-broetchen-rezept-226333?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für abgerissene Finger im blutigen Brötchen zunächst für die Frankfurter Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und die Würstel darin ziehen lassen. Nicht in das noch kochende Wasser geben.

Die Würstel bei der Hälfte auseinander reißen. Am anderen Ende ein Nagelbett einschneiden. Ein wenig Tomatenmark darauf verteilen und die Mandel als Fingernagel daraufsetzen.

Die Enden der Frühlingszwiebel abschneiden und in das untere Ende der Würstel stecken. Mit einem Zahnstocker fixieren.

Die Brötchen halbieren und die untere Hälfte ungleichmäßig mit Tomatenmark bestreichen. Die Finger darauf platzieren und mit der oberen Hälfte ein wenig zudecken.

Abgerissene Finger im blutigen Brötchen zu Halloween als Partygag servieren.

Das Schritt-für-Schritt-Video zu diesem Rezept finden Sie hier.

]]>
<![CDATA[Schweinsragout mit Pilzen]]> https://www.ichkoche.at/schweinsragout-mit-pilzen-rezept-10916?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/schweinsragout-mit-pilzen-rezept-10916?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 30 Oct 2017 00:00:00 +0100 https://www.ichkoche.at/schweinsragout-mit-pilzen-rezept-10916?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Schweinsragout mit Pilzen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die fein geschnittenen Zwiebeln kurz darin anrösten.

Anschließend das würfelig geschnittene Fleisch hinzugeben und auf allen Seiten gut anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Majoran würzen.

Mit der Rindssuppe aufgießen und die blättrig geschnittenen Steinpilze dazugeben. Bevor das Fleisch ganz weich gedünstet ist, die geschnittenen Paprika zugeben und fertig dünsten lassen.

Den Sauerrahm mit etwas Mehl verrühren und die Sauce damit binden. Die Essiggurkerln fein schneiden und zufügen. Anschließend mit Senf und gehackter Petersilie vermischen. Nach Belieben mit Preiselbeeren verfeinern oder diese als Beilage reichen.

Das Schweinsragout mit Pilzen heiß servieren.

]]>
<![CDATA[Halloween Gugelkürbis]]> https://www.ichkoche.at/halloween-gugelkuerbis-rezept-236582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/halloween-gugelkuerbis-rezept-236582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 29 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/halloween-gugelkuerbis-rezept-236582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Halloween Gugelkürbis zunächst zwei Gugelhupf laut diesem Rezept zubereiten. Ca. 5 Minuten in der Form überkühlen lassen, danach stürzen und auf einem Backgitter vollständig abkühlen lassen.

Kuvertüre laut Packungsanleitung schmelzen, mit Lebensmittelfarbe orange färben und über die beiden Gugelhupf gießen. Trocknen lassen.

Marzipan oder Fondant mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben, sodass zwei verschiedene Grüntöne entstehen (dabei eine ca. golfballgroße Menge weiß lassen und beiseite legen!). Vom dunklen Marzipan ein Stück abtrennen, zu einer Kugel rollen und zwischen den Handflächen solange "wuzeln", bis sich die Form eines Stängels ergibt. Restliches Marzipan ca. 3 mm dünn ausrollen und mit einem Messer Dreiecke ausschneiden. Das beseitegelegte, farblose Marzipan zu Kugeln rollen und je einen Schokotropfen als Pupille hineindrücken.

Mascarpone mit Topfen, Zucker, Zimt und Vanille glattrühren. Lebensmittelfarbe schrittweise untermischen - solange, bis der gewünschte Färbungsgrad erreicht ist. Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Mascarponecreme heben. Gegebenenfalls nochmals nachfärben.

Gugelhupf eventuell auf der Unterseite begradigen, einen davon "auf den Kopf stellen" und auf einem großen Teller platzieren. Dick mit Mascarponecreme bestreichen, den zweiten Gugelhupf darauf setzen und den Hohlraum innen mit der restlichen Mascarponecreme auffüllen (funktioniert am besten mit einem Dressiersack).

Nun die vorbereiteten Marzipandreiecke als Blätter oben ringsum in mehreren Schichten auflegen und darauf den Stängel platzieren.
Die Augen auf Zahnstocher spießen, vorne auf den Kuchen stecken und diesen nach Lust und Laune mit den Schokolinsen verzieren.

Halloween Gugelkürbis bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen (mindestens 1 Stunde).

]]>
<![CDATA[Brathendl mit zweierlei Kartoffeln]]> https://www.ichkoche.at/brathendl-mit-zweierlei-kartoffeln-rezept-9647?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/brathendl-mit-zweierlei-kartoffeln-rezept-9647?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 28 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/brathendl-mit-zweierlei-kartoffeln-rezept-9647?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Brathendl mit zweierlei Kartoffeln zunächst für die Würzpaste Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Mit den restlichen Zutaten im Blitzhacker oder Mörser zu einer feinen Paste pürieren.

Das Hendl unter der Haut mit der Würzpaste einstreichen. Gegebenenfalls vorher entlang der Wirbelsäule einschneiden. In eine gefettete Auflaufform geben und für ungefähr 60 Minuten marinieren lassen.

Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze bzw. 160 °C Heißluft vorheizen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln und die Süßkartoffeln schälen und in grobe Stücke oder Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und grob schneiden. Salbei waschen und trocknen. Zusammen mit Lorbeer und Zimt rund um das Hendl verteilen. Ein wenig Öl darüber verteilen und Salz darüberstreuen.

Das Brathendl mit zweierlei Kartoffeln für ungefähr 30-45 Minuten ins Backrohr schieben.

]]>
<![CDATA[Apfelstrudel-Eis am Stiel]]> https://www.ichkoche.at/apfelstrudel-eis-am-stiel-rezept-235681?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/apfelstrudel-eis-am-stiel-rezept-235681?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 27 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/apfelstrudel-eis-am-stiel-rezept-235681?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Apfelstrudel-Eis am Stiel Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und sehr fein würfeln.

Mit 1/2 TL Zimt in einen kleinen Topf geben und gerade so viel Wasser zugießen, dass der Topfboden damit bedeckt ist. Apfelwürferl nun zugedeckt und auf kleiner Flamme einige Minuten dünsten lassen, bis sie zu duften beginnen und schön mürb sind. Aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

Apfelsaft mit 1/2 TL Zimt verrühren.

In kleine Eisförmchen nun je 1 TL Zimtäpfel und Mandelhobel füllen (die Förmchen können ruhig prall gefüllt werden), vorsichtig mit Apfelsaft aufgießen. Mit Frischhaltefolie abdecken, je einen Holzspatel als Stiel hineinstecken und in den Tiefkühler stellen.

Apfelstrudel-Eis am Stiel mindestens sechs Stunden gefrieren lassen.

]]>
<![CDATA[Käferbohnen-Rindfleisch-Bowl]]> https://www.ichkoche.at/kaeferbohnen-rindfleisch-bowl-rezept-235863?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kaeferbohnen-rindfleisch-bowl-rezept-235863?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 26 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/kaeferbohnen-rindfleisch-bowl-rezept-235863?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Käferbohnen-Rindfleisch-Bowl zunächst für das Rindfleisch alle Zutaten in einen Topf geben. Mit kaltem Wasser auffüllen bis das Fleisch gut bedeckt ist und mit Salz würzen. Aufkochen lassen, Temperatur zurücknehmen und für ca. 1 ½ Stunden weichkochen. Fleisch herausnehmen und kaltstellen. Suppe leicht weiterköcheln lassen, bis sie intensiver im Geschmack ist. Eventuell etwas nachwürzen.

Käferbohnen in nicht gesalzenem Wasser für ca. 50 Minuten leicht köchelnd weichgaren, anschließend abschütten, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Ein wenig Jungzwiebelgrün als Dekoration zur Seite legen. Die Käferbohnen mit den restlichen Zutaten vermischen und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Käferbohnensalat in eine Schüssel füllen. Tafelspitz in feine Scheiben schneiden und auf dem Salat schön anrichten. Käferbohnen-Rindfleisch-Bowl mit Meersalzflocken und Jungzwiebelringen bestreuen und mit Kürbiskernöl beträufeln.

]]>
<![CDATA[Eachtlingplattln mit Sauerkraut]]> https://www.ichkoche.at/eachtlingplattln-mit-sauerkraut-rezept-235984?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/eachtlingplattln-mit-sauerkraut-rezept-235984?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 25 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/eachtlingplattln-mit-sauerkraut-rezept-235984?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Eachtlingplattln mit Sauerkraut zunächst das Sauerkraut gut abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Rindssuppe aufkochen, Sauerkraut hinzufügen und einkochen bis fast die ganze Flüssigkeit verkocht ist.

Die gekochten Erdäpfel noch heiß passieren oder durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mit dem Mehl abbröseln, Topfen, Ei und Salz hinzufügen und rasch verkneten. Daraus eine Rolle formen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz zu 3 mm dicken Scheiben ausrollen.

In der Mischung aus Butterschmalz und Pflanzenöl schwimmend und beidseitig goldgelb ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Eachtlingplattln mit Sauerkraut, Rahm und Schnittlauch auf einer Platte servieren.

]]>
<![CDATA[Kürbis-Dinkelrisotto mit Trüffel und knuspriger Pancetta]]> https://www.ichkoche.at/kuerbis-dinkelrisotto-mit-trueffel-und-knuspriger-pancetta-rezept-235583?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kuerbis-dinkelrisotto-mit-trueffel-und-knuspriger-pancetta-rezept-235583?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 24 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/kuerbis-dinkelrisotto-mit-trueffel-und-knuspriger-pancetta-rezept-235583?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Kürbis-Dinkelrisotto mit Trüffel und knuspriger Pancetta zunächst für das Risotto Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin farblos anschwitzen. Den Dinkel hinzufügen, mit Weißwein ablöschen und mit Fond nach und nach aufgießen, wenn der Dinkel die Flüssigkeit aufgesaugt hat. Mit Meersalz und Pfeffer würzen und den Dinkel dabei bissfest kochen.

Kürbiswürfel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anrösten und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Trüffel in nicht zu kleine Würfel schneiden. Butter, Trüffelöl, Frischkäse, Babyspinat, Kürbis, 2/3 des Trüffels und 2/3 des Pecorinos hinzufügen und cremig rühren.

Pancettascheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 170 °C für ca. 12 Minuten knusprig backen.

Risotto in einem tiefen Teller anrichten, mit dem restlichen Trüffel und Pecorino sowie Pancetta und Kresse bestreuen. Kürbis-Dinkelrisotto mit Trüffel und knuspriger Pancetta gleich servieren.

]]>
<![CDATA[Quittensuppe mit Toastecken]]> https://www.ichkoche.at/quittensuppe-mit-toastecken-rezept-180740?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/quittensuppe-mit-toastecken-rezept-180740?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 23 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/quittensuppe-mit-toastecken-rezept-180740?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Quittensuppe mit Toastecken die Quitten mit einem Tuch gründlich abreiben. Dann das Kerngehäuse entfernen und die Früchte würfelig kleinschneiden.

Zwiebeln, die Hälfte des Knoblauchs und Chilischoten hacken. Die Hälfte des Ingwers in Scheibchen schneiden. Das Grün der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Alles in etwas Butter andünsten, mit Salz und Zucker würzen. Mit Wasser und Suppenwürfel aufgießen und bei geschlossenem Deckel 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend passieren und das Schlagobers einrühren.

Inzwischen den übrigen Chili, Knoblauch, Ingwer und die weißen Teile der Frühlingszwiebeln in kleine Würfel schneiden und in etwas zerlassener Butter anrösten.

Den Toast ohne Rinde ebenfalls von beiden Seiten knusprig braten. Mit der Gewürzmischung bestreichen und vierteln.

Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und vor dem Servieren unter die Suppe rühren. In tiefe Teller oder Schüsseln füllen, mit Toast garnieren und die Quittensuppe mit Toastecken servieren.

Das passende Video zu diesem Rezept finden Sie hier.

]]>
<![CDATA[Eierspeis-Quesadilla mit Bergkäse und Speck]]> https://www.ichkoche.at/eierspeis-quesadilla-mit-bergkaese-und-speck-rezept-235930?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/eierspeis-quesadilla-mit-bergkaese-und-speck-rezept-235930?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 22 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/eierspeis-quesadilla-mit-bergkaese-und-speck-rezept-235930?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Eierspeis-Quesadilla mit Bergkäse und Speck Eier aufschlagen und versprudeln. Mineralwasser mit 2 EL geriebenem Käse unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen. Speck in feine Ringe schneiden, Frühlingszwiebel waschen und ebenfalls in dünne Ringe schneiden.

Butter in einer Pfanne zerlassen. Sobald die Butter Blasen wirft, Eiermischung in die Pfanne gießen und langsam stocken lassen, dabei immer wieder umrühren und die Masse "zerpflücken". Sobald die Eierspeise unten fest, oben aber noch leicht flüssig ist, Pfanne von der Hitze nehmen und beiseite stellen.

Eine Grillpfanne (ohne Fett) erhitzen und einen Mini-Tortillafladen auf einer Seite sanft anbraten, bis er Farbe bekommt. Aus der Pfanne nehmen, zwischen zwei Tellern (oder im Backrohr) warm halten und mit den restlichen Fladen ebenso verfahren.

Nun auf einen Fladen (gebratene Seite nach unten) 2 EL geriebenen Käse streuen, die Hälfte der Eierspeis darauf verteilen, mit Speckringerln belegen und mit 2 weiteren EL Käse bestreuen. Einen zweiten Fladen (gebratene Seite nach oben) darauf legen und andrücken.

Mit den restlichen Zutaten genauso verfahren und eine zweite Quesadilla herstellen.

Eierspeis-Quesadilla mit Bergkäse und Speck mit Frühlingszwiebel und Käsehobel bestreuen und möglichst frisch servieren.

]]>
<![CDATA[Faschierter Braten]]> https://www.ichkoche.at/faschierter-braten-rezept-3102?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/faschierter-braten-rezept-3102?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 21 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/faschierter-braten-rezept-3102?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den faschierten Braten zunächst die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in etwas Milch ca. 10-15 Minuten einweichen.
Einstweilen die Zwiebeln schälen und kleinwürfelig schneiden. In etwas Öl glasig anbraten und beiseite stellen. Die Petersilie klein hacken.

Die Milch abgießen und die Semmelwürfel gut ausdrücken. Mit dem Faschierten vermischen. Nun die angerösteten Zwiebeln sowie die Petersilie, den Speck, Salz, Pfeffer, eine Prise Muskatnuss und Kümmel untermischen. Das Ei aufschlagen und ebenfalls mit der Masse vermengen. Besonders gut schmeckt der Faschierte Braten, wenn Sie noch 1-2 EL Schlagobers darunter mengen.

Die Fleischmasse zu einem Braten rollen und in eine eingefettete Auflaufform geben. Im Backrohr bei 160 °C ca. 1 Stunde braten lassen. Damit der Faschierte Braten schön saftig wird, übergießen Sie ihn alle 15 Minuten mit etwas Suppe.

Faschierten Braten aus dem Ofen nehmen und servieren.

]]>
<![CDATA[Mohn-Joghurtkuchen im Glas]]> https://www.ichkoche.at/mohn-joghurtkuchen-im-glas-rezept-235721?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/mohn-joghurtkuchen-im-glas-rezept-235721?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 20 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/mohn-joghurtkuchen-im-glas-rezept-235721?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Mohn-Joghurtkuchen im Glas zunächst für den Teig Eier, Zucker, Joghurt, Öl, Vanille und Salz in einem Rührkessel schnell und kurz verrühren. Mehl und Backpulver hinzugeben und nochmals schnell und kurz einrühren.

1/3 des Teig herausnehmen und mit dem Mohn vermengen. Sollte der Teig etwas zu fest werden, noch etwas Joghurt hinzugeben.

Rexgläser gut mit handwarmer Butter ausfetten und den Teig schichtweise bis zur Mitte einfüllen. Gläser auf einem Küchentuch etwas anklopfen, um eventuelle Luftblasen aus dem Teig zu bekommen und die Oberfläche glattstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Ein wenig griechisches Joghurt glattrühren, auf die überkühlten Mohn-Joghurtkuchen im Glas geben und mit Mohn bestreuen.

]]>
<![CDATA[Vanillesoufflé mit Mango]]> https://www.ichkoche.at/vanillesouffle-mit-mango-rezept-236045?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/vanillesouffle-mit-mango-rezept-236045?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 19 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/vanillesouffle-mit-mango-rezept-236045?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Vanillesoufflé mit Mango zunächst die Formen mit sehr weicher Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen. Milch, Vanilleschotenmark und Butter in einem Topf aufkochen, das Mehl dazugeben und gut verrühren, bis sich der Brandteig vom Topf löst. Masse in eine Schüssel umfüllen und die Eidotter nach und nach einrühren. Eiklar mit Zucker und Salz zu cremigem Schnee schlagen und unter den Brandteig heben. Anschließend die Masse in die Formen füllen.

Zur Fertigstellung gibt es zwei Möglichkeiten:

Im Dampfgarer: Bei 90 °C mindestens 30 Minuten garen. Vorteil: Dabei kann man das Soufflé nicht „übergaren“, denn es macht nichts, wenn es länger im Dampfgarer bleibt.

Im Backrohr (Eveline Wilds jedenfalls bevorzugte Variante): Bei 160 °C Ober-/Unterhitze etwa 20–25 Minuten backen. Dabei die Förmchen in ein mit kochendem Wasser gefülltes, tiefes Blech stellen. Die leichte Bräunung auf der Oberseite führt zu einem „Mehr“ an Geschmack. Allerdings muss das Soufflé bei dieser Garmethode gleich serviert werden. Hier ist also genaueres Timing gefragt!

Für die Fruchtsauce die Mangos schälen und in schöne Würfel schneiden, die Randstücke und eventuell weiche Stellen zu Püree mixen. Die Kräuter klein schneiden und in das Püree mischen. Mit dem Limettenabrieb und -saft und ein wenig Zucker abschmecken. Die Fruchtwürfel ebenfalls beigeben.

Vanillesoufflé mit Mango auf einem Teller anrichten.

]]>
<![CDATA[Wurstknödel]]> https://www.ichkoche.at/wurstknoedel-rezept-10586?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/wurstknoedel-rezept-10586?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 18 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/wurstknoedel-rezept-10586?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Wurstknödel zunächst die Fülle zubereiten. Dafür die Wurst sehr fein schneiden, hacken oder faschieren. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls fein hacken und in Butter oder Öl langsam anschwitzen. Nach Geschmack Petersilie zugeben und kurz mitanrösten. Alles unter die Wurstmasse rühren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Majoran würzig abschmecken. Ist die Masse noch nicht formbar und zu trocken, noch ein Ei einarbeiten. Masse zu kleinen Kugeln formen, auf ein Tablett oder Brett auflegen und im Tiefkühlfach anfrieren lassen.

Inzwischen die am Vortag gekochten Erdäpfel schälen und auf einem Reibeisen reiben oder durch ein Sieb drücken. Mit Ei, Eidotter, Grieß, zerlassener Butter, Mehl und je einer Prise Muskatnuss sowie Salz vermischen und zu einem kompakten, glatten Teig verarbeiten. Dabei nach Bedarf noch etwas Mehl oder ein Ei einarbeiten, wenn der Teig zu weich bzw. zu fest geworden ist. Mit Folie abdecken und kurz rasten lassen.

Dann den Teig zu einer Rolle formen und jeweils kleine Stücke abschneiden. Flachdrücken und damit je eine Wurstkugel umhüllen. Verschluss gut festdrücken. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen lassen, Wurstknödel einlegen und sanft wallend ca. 13–15 Minuten, je nach Größe, ziehen lassen.

Die Wurstknödel herausheben und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

]]>
<![CDATA[Süßkartoffel-Kürbiscremesuppe mit Apfel und Speck-Chips]]> https://www.ichkoche.at/suesskartoffel-kuerbiscremesuppe-mit-apfel-und-speck-chips-rezept-231098?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/suesskartoffel-kuerbiscremesuppe-mit-apfel-und-speck-chips-rezept-231098?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 17 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/suesskartoffel-kuerbiscremesuppe-mit-apfel-und-speck-chips-rezept-231098?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Süßkartoffel-Kürbiscremesuppe mit Apfel und Speck-Chips zunächst Kürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden (ca. 1 x 1 cm). Süßkartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Zwiebel und Knoblauch in Scheiben schneiden. Apfel vierteln, entkernen und in grobe Würfel schneiden.

Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.

In einem vorgeheizten Topf bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen. Kürbis und Süßkartoffeln darin farblos anschwitzen. Zwiebel, Knoblauch, Apfel und Lorbeerblatt zufügen und leicht mitrösten. Paprikapulver dazugeben und kurz mitrösten. Mit Gemüsesuppe aufgießen und zugedeckt ca. 15 Minuten schwach köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Mit Schlagobers aufgießen und mit einem Pürierstab aufmixen. Mit Salz, Pfeffer und gemahlener Muskatnuss würzen und abschmecken.

In der Zwischenzeit den Bauchspeck auf einem Stück Backpapier verteilen und auf dem Gitterrost im vorgeheizten Backofen ca. 4-5 Minuten knusprig braten.

Den 2. Apfel schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Schlagobers steif schlagen.

Suppe in Tellern anrichten und mit einem Löffel Schlagobers, Apfelwürferln sowie den Bauchspeck-Chips und etwas Petersilie garnieren. Süßkartoffel-Kürbiscremesuppe mit Apfel und Speck-Chips servieren.

]]>
<![CDATA[Gemüsewrap mit Kernölhummus]]> https://www.ichkoche.at/gemuesewrap-mit-kernoelhummus-rezept-219160?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/gemuesewrap-mit-kernoelhummus-rezept-219160?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 16 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/gemuesewrap-mit-kernoelhummus-rezept-219160?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Gemüsewrap mit Kernölhummus Mehl, Wasser, Leinöl und etwas Salz vermischen und zu einem Laib kneten. Mit etwas Öl bestreichen und zugedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Hummus vorbereiten: Dazu die Kichererbsen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Die Knoblauchzehe schälen und hinzugeben. Zitrone auspressen und 3/4 des Saftes mit etwas Salz, dem Kernöl und dem Kreuzkümmel zu den Kichererbsen geben. Nun etwas von der zurückbehaltenen Flüssigkeit hinzufügen und mit dem Stabmixer zu feinem Mus pürieren. Sollte der Hummus zu fest sein, geben Sie noch etwas von der Flüssigkeit hinzu.

Danach das Gemüse für die Füllung vorbereiten: Dazu die rote Rübe schälen und fein reiben. Die Gurke je nach Geschmack mit oder ohne Schale fein reiben. Tomate in feine Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Avocado längs aufschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausholen. Sofort mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln und in Streifen schneiden. Die Kürbiskerne ohne Fett anrösten.

Nun den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und jeweils rund, ca. 3 mm dünn, ausrollen. Sollte der Teig noch klebrig sein, streuen Sie etwas Mehl darüber. Öl in einer Pfanne erhitzen und sobald dieses heiß ist, die Wraps nacheinander auf jeder Seite ca. 45 Sekunden backen.

Nun die Wraps jeweils auf einer Seite mit Hummus bestreichen, geriebene Rübe und Gurke, Tomaten, getrocknete Tomaten sowie Avocado darauf verteilen, mit etwas Rucola belegen und die Kürbiskerne darüber streuen. Einrollen (es sollte wie ein kleiner Strudel aussehen) und Gemüsewrap mit Kernölhummus genießen!

]]>
<![CDATA[Banoffee Pie]]> https://www.ichkoche.at/banoffee-pie-rezept-131807?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/banoffee-pie-rezept-131807?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 15 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/banoffee-pie-rezept-131807?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Banoffee Pie zunächst die geschlossene Kondensmilchdose in einem Kochtopf mit Wasser überdecken und 3 1/2 Stunden in diesem Wasserbad kochen. Unbedingt darauf achten, dass immer genügend Wasser im Kochtopf ist!

Den Kochtopf mit den Dosen vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Auf keinen Fall heiß öffnen, der Doseninhalt schießt sonst aus der Dose! Durch das Kochen karamellisiert der Doseninhalt, es entsteht eine Toffeemasse.

Einen Springformrand (Durchmesser 26 cm) auf eine Kuchenplatte stellen, mit Backpapier belegen (mit Büroklammern am Ring fixieren). Die Platte innerhalb des Rings mit Öl einpinseln.

Die Kekse fein zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermischen. Die Keksmischung in den Springformrand geben und gleichmäßig am Boden fest drücken. Den Tortenboden kühl stellen.

Wenn der Boden fest ist, den Toffee aus der Dose darauf verteilen. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und dicht an dicht auf die Toffeeschicht legen.

Das Schlagobers (eventuell mit Sahnesteif) steif aufschlagen, dabei gegen Ende Instant-Kaffeepulver und Zucker einrieseln lassen. Das Schlagobers auf die Bananen geben und glattstreichen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Banoffee Pie mit Pekannüssen bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Steirischer Wurzelrostbraten mit Kren und Vollkornspätzle]]> https://www.ichkoche.at/steirischer-wurzelrostbraten-mit-kren-und-vollkornspaetzle-rezept-7008?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/steirischer-wurzelrostbraten-mit-kren-und-vollkornspaetzle-rezept-7008?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 14 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/steirischer-wurzelrostbraten-mit-kren-und-vollkornspaetzle-rezept-7008?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für steirischen Wurzelrostbraten mit Kren und Vollkornspätzle zunächst das Beiried halbieren (je 110 g) und leicht klopfen.

Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen und in Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen und mit fein geschnittener Zwiebel anrösten. Tomatisieren und mit Rotwein ablöschen. Mit Rindsuppe aufgießen, Lorbeer und Thymian beimengen und mit dem in Streifen geschnittenen Wurzelgemüse kurz durchkochen. Das Fleisch einlegen und kurz dünsten (ohne Kochen ca. 3 Minuten ziehen lassen).

Für die Vollkornspätzle Ei, Milch, Weizenvollmehl, Salz und Muskat zu einem glatten Teig verrühren und mit in Salzwasser Spätzle reiben, anschließend im kalten Wasser abschrecken.

Das Fleisch auf einem Teller anrichten, die Wurzeln oben draufgeben und mit viel frisch geriebenem Kren sowie in Butter geschwenkten Spätzle vollenden.

Steirischen Wurzelrostbraten mit Kren und Vollkornspätzle servieren.

]]>
<![CDATA[Sushi-Bowl]]> https://www.ichkoche.at/sushi-bowl-rezept-235796?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/sushi-bowl-rezept-235796?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 13 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/sushi-bowl-rezept-235796?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Sushi-Bowl zunächst Reis in einem Topf mit 160 ml Wasser aufkochen und in ca. 35 Minuten zugedeckt bei niedriger Hitze garen. Anschließend auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt 5-10 Minuten ausquellen lassen.

Die Gurke putzen, waschen und in mundgerechte Streifen schneiden. Die Karotten putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Algen in feine Streifen schneiden, etwa ein Drittel davon in kleine Stückchen schneiden.

Die Edamame kalt abbrausen, in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen, mit einer Schaumkelle herausheben, kurz abkühlen lassen und die Kerne aus den Schoten pulen. Kerne auf einem Teller beiseitestellen.

Den Lachs mit einem scharfen Messer in mundgerechte Scheiben schneiden. Die Avocado halbieren und den Stein entfernen. Das Fruchtfleisch in der Schale in Würfel teilen und mit einem Esslöffel aus der Schale lösen. Knoblauch schälen, grob hacken und mit Gari, der Sojasauce und nach Belieben Wasabi im Mixer oder mit dem Stabmixer fein pürieren.

Zum Anrichten die Algenstückchen mit dem Reis mischen und auf zwei Schüsseln verteilen. Gurke, Karotten, Edamame, Lachs und Avocado daraufgeben, mit Algenstreifen und Sesam garnieren und die Sushi-Bowl mit der Sauce beträufelt sofort servieren.

]]>
<![CDATA[Eierlikör-Sandkuchen]]> https://www.ichkoche.at/eierlikoer-sandkuchen-rezept-53086?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/eierlikoer-sandkuchen-rezept-53086?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 12 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/eierlikoer-sandkuchen-rezept-53086?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Eierlikör-Sandkuchen zunächst Eier, Staubzucker und Vanillezucker dickschaumig rühren.

Eierlikör und Öl unterrühren. Kartoffelstärke, Mehl und Backpulver kurz unterziehen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und bei 175 °C ca. 60 Minuten backen.

Auskühlen lassen und den Eierlikör-Sandkuchen mit Schokoladenglasur überziehen.

]]>
<![CDATA[Schweinsgulasch]]> https://www.ichkoche.at/schweinsgulasch-rezept-10573?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/schweinsgulasch-rezept-10573?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 11 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/schweinsgulasch-rezept-10573?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Schweinsgulasch zunächst das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden: Allfällige kleinere Sehnen müssen dabei nicht entfernt werden.

Zwiebeln kleinwürfelig schneiden. In einem großen Topf das Fett bei mäßiger Hitze schmelzen lassen. Zwiebeln zugeben und möglichst lange (am besten mindestens 15–20 Minuten) bei kleiner Hitze glasig anschwitzen. Die Zwiebeln sollten dabei aber keinesfalls zu dunkel geraten, sondern glasig bis hellgelb bleiben.

Nun Paprikapulver einrühren, rasch mit einem kräftigen Schuss Essig ablöschen und Tomatenmark sowie Sardellenpaste einrühren. Fleischwürfel zugeben und kurz rundum anrösten. Knoblauch fein hacken oder durch eine Presse drücken und zugeben. Chilischote (nach gewünschter Schärfe) entkernen, fein schneiden und zugeben. Mit Kümmel, Salz sowie Pfeffer würzen und so viel Suppe oder Wasser zugießen, dass das Fleisch davon bedeckt ist. Deckel aufsetzen und etwa eine knappe Stunde weich dünsten (je nach Fleischqualität auch länger).

Währenddessen ab und zu durchrühren und wieder etwas Suppe oder Wasser nachgießen. Abschließend nochmals etwas Suppe zugießen und kurz einkochen lassen.

Nach Geschmack für ein molliges Gulasch das Mehl mit dem Sauerrahm gut glatt rühren, zugeben und nochmals einkochen lassen, oder das Schweinsgulasch sofort mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

]]>
<![CDATA[Linsensalat mit Süßkartoffeln und Paprika]]> https://www.ichkoche.at/linsensalat-mit-suesskartoffeln-und-paprika-rezept-9630?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/linsensalat-mit-suesskartoffeln-und-paprika-rezept-9630?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 10 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/linsensalat-mit-suesskartoffeln-und-paprika-rezept-9630?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Linsensalat mit Süßkartoffeln und Paprika zunächst einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Linsen hineingeben und ungefähr 25 Minuten köcheln, bis sie bissfest sind. Abschütten.

Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein hacken.

Alle Zutaten für die Marinade vermischen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin ohne Farbe anbraten. Ingwer, Paprika und Süßkartoffelwürfel dazugeben. Mit der Gemüsesuppe aufgießen und für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Es sollte kaum Flüssigkeit übrig bleiben. Ein wenig abkühlen lassen.

Linsen, Gemüse und Marinade vermischen und Linsensalat mit Süßkartoffeln und Paprika servieren.

]]>
<![CDATA[Birnen Gorgonzola Quiche]]> https://www.ichkoche.at/birnen-gorgonzola-quiche-rezept-143494?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/birnen-gorgonzola-quiche-rezept-143494?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 09 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/birnen-gorgonzola-quiche-rezept-143494?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Birnen Gorgonzola Quiche zuerst den Teig vorbereiten. Dazu Mehl, Butter, Dotter und Salz zu einem Teig verkneten. Die Teigkugel in eine Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Speck würfelig schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten und beiseite stellen. Gorgonzola in dünne Scheiben schneiden. Birnen schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Früchte blättrig schneiden. Sofort mit 2 EL Zitronensaft vermischen.

Für den Guss Sauerrahm und Eier verrühren und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken.

Den Teig nach dem Rasten aus der Folie nehmen, mit etwas Mehl dünn ausrollen und in eine Quicheform (Ø 28 cm) geben.

Den Teigboden mit der Speck-Zwiebel-Knoblauchmischung bedecken, Birnen und Gorgonzola fächerartig darauf anrichten und anschließend den Guss vorsichtig über die Quiche leeren.

Die Birnen Gorgonzola Quiche auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten backen.

]]>
<![CDATA[Kaspressknödelsuppe]]> https://www.ichkoche.at/kaspressknoedelsuppe-rezept-8582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kaspressknoedelsuppe-rezept-8582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 08 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/kaspressknoedelsuppe-rezept-8582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Kaspressknödelsuppe zunächst die beiden Käsesorten reiben. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Ein wenig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Eier mit Milch verquirlen und mit den Semmelwürfeln, dem Käse, Majoran, Salz und Pfeffer vermischen. Für mindestens 15 Minuten ziehen lassen.

Danach aus der Semmelwürfel-Käse-Masse Laibchen formen und in etwas Öl von allen Seiten anbraten.

Währenddessen die Suppe erhitzen. Die Kaspressknödel auf Teller verteilen, die Suppe darüberleeren und die Kaspressknödelsuppe mit Schnittlauch bestreuen.

]]>
<![CDATA[Ausgelöstes Paprikahendl mit Butternockerl]]> https://www.ichkoche.at/ausgeloestes-paprikahendl-mit-butternockerl-rezept-231234?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/ausgeloestes-paprikahendl-mit-butternockerl-rezept-231234?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 07 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/ausgeloestes-paprikahendl-mit-butternockerl-rezept-231234?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für ausgelöstes Paprikahendl mit Butternockerl zunächst aus Eiern, Milch, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss einen glatten, dicklichen Teig anrühren. 20 Minuten zugedeckt rasten lassen.

Hühnerteile mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Pfanne bzw. einem Topf bei mittlerer Hitze beidseitig anbraten und beiseite stellen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und im Bratenrückstand langsam braun rösten. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren, kurz mitrösten und ca. 500-750 ml Hühnersuppe oder Wasser aufgießen. Einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und die Hühnerteile einlegen. Bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Nockerlteig durch einen Spätzlehobel ins Wasser eintropfen lassen und einmal aufkochen. Abschöpfen und gut abtropfen lassen. In einer Pfanne mit der Butter schwenken und etwas salzen.

Hendlteile aus der Sauce nehmen. Die Sauce mit Zitronensaft und –abrieb sowie eventuell einem Schuss Schlagobers verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Maisstärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und in die kochende Sauce einrühren, einmal aufkochen lassen.

Nockerl auf Tellern verteilen, Hühnerfleisch und Saft dazu geben und ausgelöstes Paprikahendl mit Butternockerl mit gehackter Petersilie und fein gewürfelten Paprikastücken bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Klassischer Ananas-Upside-Down-Cake]]> https://www.ichkoche.at/klassischer-ananas-upside-down-cake-rezept-235922?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/klassischer-ananas-upside-down-cake-rezept-235922?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 06 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/klassischer-ananas-upside-down-cake-rezept-235922?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für klassischen Ananas-Upside-Down-Cake zunächst eine Springform einfetten (ca. 28 cm Durchmesser, 8 cm tief.)
Ananasringe gut abtropfen lassen, vom Saft ca. 6 EL abmessen.

Für den Upside Down-Belag Butter zerlassen. In die vorbereitete Springform gießen, Zucker darüber streuen, vermischen und ringsum Ananansringe (ca. 8) auflegen. In der Mitte jedes Rings je eine Cocktailkirsche platzieren.

Für den Teig das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker hellschaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver versieben und abwechselnd mit dem Ananassaft unterrühren.

Den Teig auf dem vorbereiteten Ananasbelag in der Form verteilen und ca. 35-45 Minuten goldbraun backen (nach 30 Minuten eine Stäbchenprobe machen.)

Den fertig gebackenen Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach einen großen Teller (oder eine Servierplatte) verkehrt auf die Springform legen, rasch stürzen (also das ganze umdrehen), Springform abziehen und klassischen Ananas-Upside-Down-Cake vollständig auskühlen lassen.

Das Video zu diesem Rezept finden Sie hier.

]]>
<![CDATA[Schratt-Gugelhupf]]> https://www.ichkoche.at/schratt-gugelhupf-rezept-236001?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/schratt-gugelhupf-rezept-236001?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 05 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/schratt-gugelhupf-rezept-236001?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Schratt-Gugelhupf zunächst Milch lauwarm anwärmen und die Germ darin auflösen. Mit einem Teil des Mehls zu einem weichen Dampfl abmischen. Das restliche Mehl über den Vorteig geben, warm stellen und 20 Minuten lang gehen lassen.

Butter mit Kristallzucker gut schaumig rühren, dann die Dotter unterrühren.

Den reifen Vorteig mit Salz und Zitronenschale zur Butter-Dotter-Masse geben und alles zu einem etwas weich gehaltenen Teig abmischen. Den Teig so lange schlagen, bis er sich seidig anfühlt und vom Schüsselrand löst. Zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.

Das Backrohr auf 180 °C Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett ca. ½ cm dick im Quadrat ausrollen. Gleichmäßig mit Zimt und Rosinen bestreuen und einrollen.

Eine Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mit gehobelten Mandeln ausstreuen. Den Teig hineinlegen und mit Butter bestreichen. Warm stellen und bis knapp unter den Rand aufgehen lassen.

Dann im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 40 Minuten lang backen. Schratt-Gugelhupf aus der Form stürzen, abkühlen lassen und anzuckern.

]]>
<![CDATA[Katzenkekse mit Käse]]> https://www.ichkoche.at/katzenkekse-mit-kaese-rezept-225699?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/katzenkekse-mit-kaese-rezept-225699?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 04 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/katzenkekse-mit-kaese-rezept-225699?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Katzenkekse mit Käse beide Käsesorten fein raspeln (ohne Rinde). Mehl und Polenta vermengen, den Käse unterheben. Katzenmilch und Joghurt zu der trockenen Masse geben und verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas von der Milch oder ein wenig Wasser dazugeben. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig zu einer Rolle formen (mit 1/2 cm Durchmesser) und kleine runde Stücke abschneiden. Auf dem Backblech verteilen und etwa 15 Minuten backen.

Die Katzenkekse mit Käse im Kühlschrank aufbewahren oder portionsweise einfrieren.

]]>
<![CDATA[Rote-Rüben-Spätzle mit Feta und Oliven]]> https://www.ichkoche.at/rote-rueben-spaetzle-mit-feta-und-oliven-rezept-235992?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/rote-rueben-spaetzle-mit-feta-und-oliven-rezept-235992?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 03 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/rote-rueben-spaetzle-mit-feta-und-oliven-rezept-235992?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Rote-Rüben-Spätzle mit Feta und Oliven zunächst für die Spätzle die Zutaten mit einem Kochlöffel zu einem zähen Teig verrühren.

In einem breiten Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Spätzleteig in eine Spätzlepresse geben und in das wallende Wasser drücken. Mit einem Kochlöffel leicht umrühren und für 1 Minute ziehen lassen. Mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben, in kaltem Wasser abschrecken und danach gut abtropfen lassen.

Spätzle mit etwas Olivenöl und Rosmarin in einer Pfanne schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In tiefe Teller geben, mit Feta, Oliven und ein paar Rosmarinnadeln anrichten und die Rote-Rüben-Spätzle mit Feta und Oliven servieren.

]]>
<![CDATA[Überbackene Saumaisenfleckerl]]> https://www.ichkoche.at/ueberbackene-saumaisenfleckerl-rezept-8202?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/ueberbackene-saumaisenfleckerl-rezept-8202?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 02 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/ueberbackene-saumaisenfleckerl-rezept-8202?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für überbackene Saumaisenfleckerl zuerst für die Saumaisen das Geselchte gemeinsam mit Zwiebeln und Knoblauch mehrmals durch den Fleischwolf drehen oder im Blitzcutter zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer, Paprika sowie Zitronenschale würzen, gut durchkneten und im Kühlschrank 4–5 Stunden zugedeckt stehen lassen.

Dann das gewässerte, trocken getupfte Schweinsnetz in ca. 15 cm große Quadrate schneiden. Jeweils etwas Fleischteig daraufsetzen, das Netz darüberschlagen und mit Küchengarn gut zusammenbinden. Über Nacht im Kühlschrank rasten lassen. Danach entweder in heißem Wasser kochen oder im Rohr knusprig braten.

Für die Fleckerl-Masse die Fleckerl in siedendem Salzwasser bissfest kochen, abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Butter schaumig rühren, mit Eidottern, geriebenem Käse sowie Rahm gut vermengen und mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen.

Die gegarten Saumaisen kleinwürfelig schneiden und gemeinsam mit den gut abgetropften Fleckerln in die Buttermasse einmengen. Eiklar steif schlagen, mit einer Prise Salz fest ausschlagen und abschließend unter die Masse heben.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen. Backrohr unterdessen auf 180-200 °C vorheizen. Fleckerlmasse in die Form füllen und mit einigen Butterflocken belegen. Bei guter Hitze ungefähr 40-45 Minuten goldgelb backen.

Etwa 10-15 Minuten vor Garungsende mit etwas geriebenem Käse bestreuen. Überbackene Saumaisenfleckerl frisch aus dem Ofen servieren.

]]>
<![CDATA[Lachs-Tortilla mit Tortilla-Chips]]> https://www.ichkoche.at/lachs-tortilla-mit-tortilla-chips-rezept-234997?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/lachs-tortilla-mit-tortilla-chips-rezept-234997?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 01 Oct 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/lachs-tortilla-mit-tortilla-chips-rezept-234997?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Lachs-Tortilla mit Tortilla-Chips zunächst den Knoblauch schälen und pressen. Den Koriander waschen, gut trocknen und fein hacken. Den Lachs in Streifen bzw. Dreiecke schneiden.

Die Tortilla-Chips-Packung einstechen und die Chips darin grob zerbröseln. Danach öffnen und in eine Schüssel geben.

Die Eier gut verquirlen. Knoblauch, Koriander, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chiliflocken einrühren. Zu den Tortilla-Chips geben und gut vermischen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Eiermasse vorsichtig hineingeben, langsam anbraten lassen, wenden und fertigbraten.

Die Eiermasse in Stücke schneiden und je ein Stück Lachs darauflegen. Lachs-Tortilla mit Tortilla-Chips mit etwas Zitronensaft beträufeln.

]]>
<![CDATA[Stubenküken mit Brioche-Apfel-Fülle und Wurzelgemüse]]> https://www.ichkoche.at/stubenkueken-mit-brioche-apfel-fuelle-und-wurzelgemuese-rezept-235612?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/stubenkueken-mit-brioche-apfel-fuelle-und-wurzelgemuese-rezept-235612?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 30 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/stubenkueken-mit-brioche-apfel-fuelle-und-wurzelgemuese-rezept-235612?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Stubenküken mit Brioche-Apfel-Fülle und Wurzelgemüse zunächst für die Fülle alle Zutaten miteinander verrühren. Dabei mit der Milch die Konsistenz steuern. Die Fülle kann ruhig etwas weicher sein, als man es von Knödeln kennt. Stubenküken trockentupfen, leicht in der Bauchhöhle salzen und füllen. Die Öffnung mit Zahnstochern oder Spießen schließen. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Das Wurzelgemüse der Länge nach vierteln oder sechsteln. Lauch und Jungzwiebeln in dicke Scheiben schneiden. Erdäpfel mit der Schale halbieren. Alle Zutaten für das Wurzelgemüse auf ein Backblech geben und gut mischen. Die Stubenküken darauf setzen und im vorgeheizten Backrohr für 35-40 Minuten bei 170-180 °C braten. Sollten die Stubenküken zu hell sein, die Temperatur erhöhen und noch etwas nachbraten.

Die Stubenküken mit frischen Kräutern bestreuen. Stubenküken mit Brioche-Apfel-Fülle und Wurzelgemüse direkt auf dem Blech servieren.

]]>
<![CDATA[Zitrus-Schneenockerl]]> https://www.ichkoche.at/zitrus-schneenockerl-rezept-233831?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/zitrus-schneenockerl-rezept-233831?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 29 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/zitrus-schneenockerl-rezept-233831?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Zitrus-Schneenockerl Orange, Zitronen sowie Limetten heiß waschen, trocknen und die Schale rundum dünn abreiben.

Anschließend auspressen, Saft auffangen und beiseitestellen.

Eiklar mit einer Prise Salz in einer großen Schüssel (Küchenmaschine oder Handmixer) zu Schnee schlagen. Feinkristallzucker nach und nach zugeben und solange schlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat (am Rand testen). Dann den Schalenabrieb hinzufügen. Der Schnee soll sehr steif sein und einen schönen Glanz haben!

Wasser mit dem restlichen Zucker in einem geräumigen Topf zugedeckt zum Kochen bringen. Temperatur soweit reduzieren, dass die Flüssigkeit gerade nicht mehr kocht.

Mit feuchten Löffeln Nockerl aus dem Schnee ausstechen und in das heiße Zuckerwasser legen. Zugedeckt ca. 5 Minuten ziehen lassen, wenden und nochmal ca. 5 Minuten stocken lassen. Mit einem Gitterschöpfer herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Saft der Zitrusfrüchte zum Zuckerwasser geben und auf ca. die Hälfte einkochen lassen.

Zitrussirup etwas abkühlen lassen und in Schüsselchen füllen. Die Zitrus-Schneenockerl auf Tellern arrangieren, mit frischer Zitronenmelisse garnieren, Sirupschüsserl dazustellen und servieren.

]]>
<![CDATA[Karottenkuchen]]> https://www.ichkoche.at/karottenkuchen-rezept-143710?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/karottenkuchen-rezept-143710?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 28 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/karottenkuchen-rezept-143710?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Karottenkuchen zunächst eine Springform (26 cm Durchmesser) oder eine Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen. Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.

Zucker und Butter vermischen. Eier cremig mixen und unterrühren. Gewürznelken, Kardamom, Zimt, Mandeln, Salz, Karotten und Rum untermischen.

Mehl und Backpulver versieben und rasch unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und für ungefähr 60 Minuten backen.

Den Karottenkuchen mit Staubzucker bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Süßkartoffelpuffer mit Kürbiskernöl-Sauerrahm-Dip und Vogerlsalat]]> https://www.ichkoche.at/suesskartoffelpuffer-mit-kuerbiskernoel-sauerrahm-dip-und-vogerlsalat-rezept-233716?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/suesskartoffelpuffer-mit-kuerbiskernoel-sauerrahm-dip-und-vogerlsalat-rezept-233716?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 27 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/suesskartoffelpuffer-mit-kuerbiskernoel-sauerrahm-dip-und-vogerlsalat-rezept-233716?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Süßkartoffelpuffer mit Kürbiskernöl-Sauerrahm-Dip und Vogerlsalat zunächst Süßkartoffeln schälen. Mit einer Reibe grob reiben und mit Frischkäse, Ei, Bröseln und Petersilie vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Für einige Minuten quellen lassen.

Sauerrahm mit etwas gehackter Dille, Kürbiskernöl, Salz und Pfeffer glattrühren und zur Seite stellen.

Handflächen mit etwas Wasser befeuchten, aus der Süßkartoffelmasse Kugeln formen, flachdrücken und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl beidseitig goldgelb braten.

Vogerlsalat waschen, mit Apfelessig und Olivenöl zart marinieren. Kürbiskerne ohne Fett rösten und grob hacken.

Süßkartoffelpuffer mit Kürbiskernöl-Sauerrahm-Dip und Vogerlsalat mit den Kürbiskernen bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt]]> https://www.ichkoche.at/kichererbsensalat-mit-granatapfel-und-knoblauchjoghurt-rezept-235610?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kichererbsensalat-mit-granatapfel-und-knoblauchjoghurt-rezept-235610?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 26 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/kichererbsensalat-mit-granatapfel-und-knoblauchjoghurt-rezept-235610?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt zunächst für das Joghurt die Knoblauchknolle in Alufolie wickeln und im Ofen bei 180 °C für 40 Minuten weichschmoren. Anschließend aus der Schale in das Joghurt drücken, mit den restlichen Zutaten gut verrühren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat die Paradeiser waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Kichererbsen mit den Paradeisern, Granatapfelkernen, Petersilie, Limettensaft und Olivenöl vermischen und mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Salat in Schüsseln oder auf Tellern anrichten und etwas Joghurt darauf verteilen. Den Kichererbsensalat mit Granatapfel und Knoblauchjoghurt mit frischer Petersilie bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

]]>
<![CDATA[Haferflocken-Gemüse-Auflauf]]> https://www.ichkoche.at/haferflocken-gemuese-auflauf-rezept-194998?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/haferflocken-gemuese-auflauf-rezept-194998?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 25 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/haferflocken-gemuese-auflauf-rezept-194998?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Haferflocken-Gemüse-Auflauf die gekochten Kartoffeln, die Karotten, den Karfiol, die Haferflocken zusammenmischen. Das Ei mit der Milch verquirlen und zum Gemüse dazugeben.

Den Käse und die Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform mit Rapsöl auspinseln und den Auflauf einfüllen.

Den Haferflocken-Gemüse-Auflauf im Rohr bei 180 °C eine Stunde überbacken.

]]>
<![CDATA[Kürbis-Ziegenkäsegnocchi mit Trüffel]]> https://www.ichkoche.at/kuerbis-ziegenkaesegnocchi-mit-trueffel-rezept-235611?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kuerbis-ziegenkaesegnocchi-mit-trueffel-rezept-235611?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 24 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/kuerbis-ziegenkaesegnocchi-mit-trueffel-rezept-235611?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Kürbis-Ziegenkäsegnocchi mit Trüffel zunächst für die Gnocchi Erdäpfel und Kürbis in Salzwasser für ca. 20 Minuten weichkochen. Abschütten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Backrohr bei 150 °C für ca. 15-20 Minuten sehr gut ausdampfen lassen. Danach durch ein feines Sieb passieren, die restlichen Zutaten hinzufügen und rasch zu einem Teig verkneten. Zu fingerdicken Stangen formen und mit einer Teigkarte 2-3 cm dicke Stücke abstechen. In Salzwasser kochen oder im Dampfgarer dämpfen.

Die Kürbiswürfel mit den Gnocchi in Olivenöl anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Den Trüffel mit einem Hobel in feine Scheiben schneiden.

Kapern gut trocknen und in heißem Öl knusprig frittieren. Auf Küchenrolle abtropfen lassen.

Rucola mit den restlichen Zutaten marinieren.

Gnocchi mit Kürbiswürfeln, Kapern und Rucola in einem tiefen Teller anrichten. Kürbis-Ziegenkäsegnocchi mit Trüffel servieren.

]]>
<![CDATA[Rosa Kalbstafelspitz mit Spitzkraut, Walnüssen und Thymian-Grießknödeln]]> https://www.ichkoche.at/rosa-kalbstafelspitz-mit-spitzkraut-walnuessen-und-thymian-griessknoedeln-rezept-235740?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/rosa-kalbstafelspitz-mit-spitzkraut-walnuessen-und-thymian-griessknoedeln-rezept-235740?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 23 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/rosa-kalbstafelspitz-mit-spitzkraut-walnuessen-und-thymian-griessknoedeln-rezept-235740?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den rosa Kalbstafelspitz mit Spitzkraut, Walnüssen und Thymian-Grießknödeln zunächst den Kalbstafelspitz mit Öl und Salz einreiben, in einer heißen Pfanne von allen Seiten anbraten, im Backrohr bei 80 °C ca. 1 Stunde braten lassen.

Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und mit dem Weißwein ablöschen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, Walnüsse und Gewürze dazu geben. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, flach verteilen und auskühlen lassen.

Das Spitzkraut vierteln. In einem Bräter das Öl erhitzen, das Kraut darin von allen Seiten anbraten, mit der Suppe ablöschen und Thymian und Butter dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Backrohr bei 160 °C ca. 30 Minuten schmoren lassen.

Für die Grießknödel die Milch mit der Butter aufkochen. Danach den Grieß langsam unter ständigem Rühren zur Milch geben, bis sich am Boden eine leicht braune Schicht bildet. Den Topf vom Herd nehmen, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 15 Minuten quellen lassen. Dann Ei, Speisestärke und Thymian unterheben.

Mit feuchten Händen aus der Grießmasse kleine Knödel formen und in leicht wallendes Salzwasser legen, bis die Grießknödel an der Oberfläche schwimmen. In einer Pfanne die Bröseln anrösten und die Grießknödel darin schwenken.

Den Tafelspitz in Scheiben schneiden. Das Spitzkraut aus dem Schmorsud heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Walnüsse in grobe Stücke brechen. Alle Zutaten auf einem vorgewärmten Teller anrichten und den rosa Kalbstafelspitz mit Spitzkraut, Walnüssen und Thymian-Grießknödeln servieren.

]]>
<![CDATA[Birnen-Karamell-Kompott mit Vanilletopfencreme und Nusscrumble]]> https://www.ichkoche.at/birnen-karamell-kompott-mit-vanilletopfencreme-und-nusscrumble-rezept-235741?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/birnen-karamell-kompott-mit-vanilletopfencreme-und-nusscrumble-rezept-235741?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 22 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/birnen-karamell-kompott-mit-vanilletopfencreme-und-nusscrumble-rezept-235741?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Birnen-Karamell-Kompott mit Vanilletopfencreme und Nusscrumble zunächst die Birnen schälen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden (alternativ kann man sie auch nur schälen und im Ganzen servieren). Den Zucker in einem Topf karamellisieren, die Butter dazu geben, einmal aufschäumen lassen und mit Birnen- und Zitronensaft ablöschen. Solange kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Birnenwürfel dazu geben und leicht köcheln bis die Birnen weich sind. Vom Herd nehmen und zur Seite stellen bis die Birnen lauwarm sind.

Mit den Händen alle Zutaten für den Crumble gut verkneten bis sich kleine Stücke gebildet haben. Crumble auf einem Backblech flach verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C Heißluft ca. 20 Minuten lang backen.

Den Topfen mit Schlagobers, Zucker und Vanille glatt rühren.

Wenn die Birnen gewürfelt wurden, in ein Glas abwechselnd Creme, Birnenkompott und Crumble füllen. Die letzte Schicht sollte Crumble sein. Bei ganzen Birnen, diese auf Tellern anrichten. Das Birnen-Karamell-Kompott mit Vanilletopfencreme und Nusscrumble vor dem Servieren mit Minze garnieren.

]]>
<![CDATA[Eierlikör-Frischkäse-Torte]]> https://www.ichkoche.at/eierlikoer-frischkaese-torte-rezept-71272?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/eierlikoer-frischkaese-torte-rezept-71272?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 21 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/eierlikoer-frischkaese-torte-rezept-71272?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Eierlikör-Frischkäse-Torte zunächst den Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen und mit dem Espresso beträufeln.

Den Frischkäse mit der Crème fraîche glattrühren, Eierlikör und Zucker einrühren. Die Creme auf den Kuchenboden aufstreichen und die Oberfläche dick mit dem Kakaopulver bestäuben.

Die Eierlikör-Frischkäse-Torte für ungefähr 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

]]>
<![CDATA[Erdäpfel-Mandelsuppe mit Orangenöl und Knusperstangerl]]> https://www.ichkoche.at/erdaepfel-mandelsuppe-mit-orangenoel-und-knusperstangerl-rezept-235739?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/erdaepfel-mandelsuppe-mit-orangenoel-und-knusperstangerl-rezept-235739?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 20 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/erdaepfel-mandelsuppe-mit-orangenoel-und-knusperstangerl-rezept-235739?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Erdäpfel-Mandelsuppe mit Orangenöl und Knusperstangerl zunächst Zwiebel, Knoblauch und Erdäpfeln schälen und in Würfel schneiden. In einem breiten Topf das Sonnenblumenöl erhitzen und Zwiebel, geriebene Mandeln sowie Knoblauch darin goldgelb anbraten. Erdäpfel dazu geben und kurz mitbraten. Mit der Suppe ablöschen und ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen bis die Erdäpfel weich sind. Mit der Mandelmilch aufgießen, die Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die Orangenschale mit dem Sonnenblumenöl pürieren und durch den Kaffeefilter tropfen lassen.

Den Blätterteig flach ausrollen und der Breite nach in fingerdicke Stücke schneiden. Auf ein Backblech legen und eindrehen. Mit Eigelb bestreichen, mit Mandeln und Salz bestreuen und bei 170 °C Heißluft ca. 15 Minuten lang backen.

Die heiße Suppe in einem tiefen Teller anrichten, mit dem Orangenöl beträufeln und mit Mandelblättchen und Majoran garnieren. Die Knusperstangerl separat auf einem Teller anrichten und die Erdäpfel-Mandelsuppe mit Orangenöl und Knusperstangerl servieren.

]]>
<![CDATA[Rindfleischsalat mit Kernöl]]> https://www.ichkoche.at/rindfleischsalat-mit-kernoel-rezept-85404?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/rindfleischsalat-mit-kernoel-rezept-85404?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 19 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/rindfleischsalat-mit-kernoel-rezept-85404?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Rindfleischsalat mit Kernöl zunächst die Zwiebeln von der Schale befreien und in Ringe schneiden. Schnittlauch waschen und in ca. 2 cm lange Röllchen schneiden. Das gekochte Rindfleisch in Scheiben dünn aufschneiden.

Für die Marinade Essig mit ein wenig Wasser mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öle der Reihe nach unter durchgehendem, starkem Rühren langsam zugießen. Rindfleisch mit der Hälfte der Marinade begießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Zwiebelringe mit der übrigen Marinade begießen, vorsichtig mischen. Fleisch in Teller oder Schüsseln füllen, Zwiebelringe darübergeben. Den Rindfleischsalat mit Kernöl mit den Schnittlauchröllchen garnieren.

]]>
<![CDATA[Hot Dog mit Sauerkraut, Mohnsenf und Röstzwiebeln]]> https://www.ichkoche.at/hot-dog-mit-sauerkraut-mohnsenf-und-roestzwiebeln-rezept-235679?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/hot-dog-mit-sauerkraut-mohnsenf-und-roestzwiebeln-rezept-235679?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 18 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/hot-dog-mit-sauerkraut-mohnsenf-und-roestzwiebeln-rezept-235679?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Hot Dog mit Sauerkraut, Mohnsenf und Röstzwiebeln zunächst Sauerkraut gut waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch in Butterschmalz glasig anschwitzen. Kraut und Gewürze dazugeben und mit der Rindssuppe aufgießen. Für ca. 1 ½ Stunden köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Senf zunächst die Senfkörner fein mörsern oder in einer Kaffeemühle fein mahlen. Senfmehl, Mohn, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben. Essig mit Wasser aufkochen, abkühlen lassen und lauwarm über die Senf-Mohn-Mischung gießen. Anschließend alle Zutaten fein pürieren. Darauf achten, dass die Masse nicht zulange gemixt wird. Sie sollte nicht zu heiß werden, da der Senf sonst sehr bitter wird.

Rinderwürste grillen oder in einer Pfanne braten.

Die Hot Dog Brötchen der Länge nach aufschneiden, dabei aber nicht ganz durchschneiden. Auseinanderdrücken. Kraut einfüllen, die Würste darauflegen, Senf darüber geben. Mit Röstzwiebeln und den Gurkenstreifen bestreuen und den Hot Dog mit Sauerkraut, Mohnsenf und Röstzwiebeln servieren.

]]>
<![CDATA[Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate]]> https://www.ichkoche.at/buddha-bowl-mit-beef-zucchini-und-tomate-rezept-235229?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/buddha-bowl-mit-beef-zucchini-und-tomate-rezept-235229?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 17 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/buddha-bowl-mit-beef-zucchini-und-tomate-rezept-235229?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate zunächst das Fleisch trockentupfen. In Scheiben, danach in Streifen und schließlich in 1,5 x 1,5 cm dicke Würfel schneiden. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Erdnussöl scharf und kurz anbraten. (Fleisch sollte schön medium gebraten sein).

Für die Marinade alle Zutaten gut miteinander verrühren. Fleischwürfel mit der Marinade vermengen und für 10 – 15 Minuten marinieren lassen.

Reis in Schüsseln füllen, leicht andrücken und mit etwas von der Marinade beträufeln.

Fleischwürfel, Rettich, Tomaten und Zucchini auf dem Reis anrichten. Mit Thai-Basilikum, Kresse und Jungzwiebel betreuen und Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate servieren.

]]>
<![CDATA[Knusprig gebratene Schweinsstelze]]> https://www.ichkoche.at/knusprig-gebratene-schweinsstelze-rezept-226650?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/knusprig-gebratene-schweinsstelze-rezept-226650?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 16 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/knusprig-gebratene-schweinsstelze-rezept-226650?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die knusprig gebratene Schweinsstelze in einem großen Topf Wasser aufkochen lassen, Stelzen einlegen und 15 Minuten kochen lassen.

Währenddessen das Backrohr auf 200 ˚C vorheizen. Stelzen herausnehmen, trockentupfen und in die Schwarte mit einem scharfen Messer ein Karomuster einschneiden. Stelzen salzen, mit etwas Öl sowie Knoblauch einreiben und zuletzt den Kümmel auf die Stelzen verteilen, dabei sanft andrücken.

Knoblauchknolle sowie Zwiebel mit Schale waschen, grob zerteilen und mit den Kräutern in der Bratenpfanne verteilen. Stelzen daraufsetzen, die Butter oben beim Knochen auf die Stelze geben. Diese soll während des Bratens schmelzen und die Stelze saftig machen. Für 1 Stunde braten.

Wiederholt mit Bratensaft, Suppe und Bier übergießen.

Dann die Hitze auf 160 ˚C reduzieren und die Stelzen weitere 60 Minuten braten, dabei abermals wiederholt übergießen.

Für eine besonders knusprige Schwarte etwas Wasser mit einigen Eiswürfeln und viel Salz mixen, die Schwarte damit wiederholt bestreichen und weitere 15 Minuten braten.

Stelzen aus dem Rohr nehmen und kurz rasten lassen.

Den Bratenrückstand durch ein Sieb drücken, bei Bedarf noch mit Suppe aufgießen und einkochen lassen. Eventuell mit Salz, Muskatnuss, Kümmel und Pfeffer abschmecken.

Die Sauce in einem Kännchen extra zur knusprig gebratenen Schweinsstelze servieren.

]]>
<![CDATA[Bananenkuchen mit Salzkaramell im Glas]]> https://www.ichkoche.at/bananenkuchen-mit-salzkaramell-im-glas-rezept-235719?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/bananenkuchen-mit-salzkaramell-im-glas-rezept-235719?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 15 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/bananenkuchen-mit-salzkaramell-im-glas-rezept-235719?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Bananenkuchen mit Salzkaramell im Glas zunächst für das Salzkaramell Zucker in einer Pfanne schmelzen und relativ dunkel karamellisieren. Mit der Kokosmilch ablöschen und zu einem Sirup einkochen. Mit Meersalz abschmecken.

Für den Kuchen Butter mit Zucker und Salz sehr schaumig rühren. Eier nacheinander einrühren. Mehl mit Natron vermischen und unter die Masse mengen. Bananen schälen, in Stücke schneiden und mit der Milch mit einem Stabmixer fein pürieren. Bananenpüree unter die Masse mischen.

Rexgläser mit Butter gut ausfetten, den Teig bis zur Hälfte einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C für 25-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Salzkaramell über die überkühlten Kuchen gießen und die Bananenkuchen mit Salzkaramell im Glas servieren.

]]>
<![CDATA[Apfel-Blechkuchen]]> https://www.ichkoche.at/apfel-blechkuchen-rezept-236088?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/apfel-blechkuchen-rezept-236088?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 14 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/apfel-blechkuchen-rezept-236088?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Apfel-Blechkuchen zunächst für den Mürbteig alle Zutaten miteinander vermengen und rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und an einem kühlen Ort eine halbe Stunde rasten lassen.

Die Äpfel waschen, schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Apfelspalten mit dem Apfelsaft, dem Weißwein und dem Zucker in einen Topf geben und dünsten.

Für den Pudding aus dem Apfelsaft, dem Weißwein und dem Puddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding herstellen.

Die gedünsteten Apfelspalten abseihen und mit dem Pudding vermengen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einem leicht bemehlten Backpapier auswalken, mit dem Backpapier auf das Backblech legen und einen Rand hochdrücken. Die Apfel-Puddingfülle gleichmäßig auf dem Mürbteigboden verteilen.

Den Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen – am besten über Nacht im Kühlschrank.

Die GUMA Pâtisserie Creme steif schlagen, mit einem Spritzsack auf die Torte dressieren und nochmals kühlen. Apfel-Blechkuchen vor dem Servieren mit gemahlenem Zimt bestreuen.

]]>
<![CDATA[Nudelsalat mit Karottengrün-Rucolapesto]]> https://www.ichkoche.at/nudelsalat-mit-karottengruen-rucolapesto-rezept-235026?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/nudelsalat-mit-karottengruen-rucolapesto-rezept-235026?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 13 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/nudelsalat-mit-karottengruen-rucolapesto-rezept-235026?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Nudelsalat mit Karottengrün-Rucolapesto zunächst für das Pesto alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer sehr fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Karotten kurz (etwa eine Minute) in Salzwasser kochen und kalt abschrecken.

Nudeln mit ausreichend Pesto abrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Schüsseln füllen, mit Karottenwürfeln und Paranüssen bestreuen und den Nudelsalat mit Karottengrün-Rucolapesto mit etwas Karottengrün garnieren.

]]>
<![CDATA[Bobotie (Faschierter Braten aus Südafrika)]]> https://www.ichkoche.at/bobotie-faschierter-braten-aus-suedafrika-rezept-110960?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/bobotie-faschierter-braten-aus-suedafrika-rezept-110960?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 12 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/bobotie-faschierter-braten-aus-suedafrika-rezept-110960?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Bobotie zunächst Brot in 125 ml Milch einweichen, auspressen und mit dem Faschierten vermischen.

Alle Zutaten außer Milch, Öl, Eier und Lorbeerblätter zufügen und vermengen.

Öl in der Pfanne erhitzen und das Gemisch bei niedriger Hitze anbraten. Fleischmaße in eine Backform geben.

Eier mit Milch mischen und gleichmäßig über dem Faschierten verteilen.

Die Lorbeerblätter darauf verteilen und Bobotie bei 180 °C 35-45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

]]>
<![CDATA[Walnussaufstrich mit Schinkenspeck]]> https://www.ichkoche.at/walnussaufstrich-mit-schinkenspeck-rezept-98873?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/walnussaufstrich-mit-schinkenspeck-rezept-98873?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 11 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/walnussaufstrich-mit-schinkenspeck-rezept-98873?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Walnussaufstrich mit Schinkenspeck zunächst die Nüsse grob hacken.

Die Butter cremig rühren und Topfen, Nüsse und Schinkenspeckwürfel unterrühren. Salzen und pfeffern. Nochmals gut durchrühren.

Mit den hauchdünnen Schinkenspeck-Streifen und der Kresse garnieren. Den Walnussaufstrich mit Schinkenspeck als Brotaufstrich oder Dip servieren.

]]>
<![CDATA[Knoblauchcremesuppe mit Eierschwammerl]]> https://www.ichkoche.at/knoblauchcremesuppe-mit-eierschwammerl-rezept-235582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/knoblauchcremesuppe-mit-eierschwammerl-rezept-235582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 10 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/knoblauchcremesuppe-mit-eierschwammerl-rezept-235582?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Knoblauchcremesuppe mit Eierschwammerl zunächst für die Suppe Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl farblos anschwitzen und glasig garen. Erdäpfel und Thymian hinzufügen, mit Weißwein ablöschen und diesen verkochen lassen. Anschließend mit Gemüsefond aufgießen. Erdäpfel, Zwiebeln und Knoblauch weichkochen. Schlagobers hinzufügen, fein pürieren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Für die Croûtons die Butter in einer Pfanne schmelzen und ganz leicht bräunen. Temperatur etwas zurücknehmen, die Briochewürfel rundum goldgelb rösten und mit etwas Meersalz würzen.

Für die Schwammerl die Butter in einer Pfanne schmelzen, Eierschwammerl hinzufügen und rösten. Mit Kümmel, Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer würzen.

Suppe in einem tiefen Teller anrichten, Croûtons und Schwammerl darauf verteilen und die Knoblauchcremesuppe mit Eierschwammerl mit frischem Oregano bestreuen.

]]>
<![CDATA[Schnitzel in Tortilla-Chips-Kruste]]> https://www.ichkoche.at/schnitzel-in-tortilla-chips-kruste-rezept-234999?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/schnitzel-in-tortilla-chips-kruste-rezept-234999?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 09 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/schnitzel-in-tortilla-chips-kruste-rezept-234999?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Schnitzel in Tortilla-Chips-Kruste zunächst das Fleisch waschen, trocknen und auf beiden Seiten mit den Gewürzen einreiben.

Eine Panierstraße aufstellen: Zuerst einen Teller mit Mehl, dann mit verquirltem Ei und dann mit zerbröselten Tortilla-Chips.

Die Schnitzel in Mehl, Ei und Tortilla-Chips panieren und in ausreichend Fett knusprig herausbacken.

Die Schnitzel in Tortilla-Chips-Kruste vor dem Servieren auf Küchenrolle abtropfen lassen. Die Limette in Spalten schneiden und dazu servieren.

]]>
<![CDATA[Butterkeks-Vanille-Eistraum]]> https://www.ichkoche.at/butterkeks-vanille-eistraum-rezept-235619?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/butterkeks-vanille-eistraum-rezept-235619?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 08 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/butterkeks-vanille-eistraum-rezept-235619?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Butterkeks-Vanille-Eistraum Schlagobers steif aufschlagen, beiseite stellen.

Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelwalker grob zerbröseln. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herausschaben.

Kondensmilch aus der Tube in eine große Rührschüssel drücken. Butterkeksbrösel und Vanillemark dazugeben und gründlich verrühren. Schlagobers mit einem Schneebesen nur vorsichtig unterheben.

Die Masse in gefriergeeignete Förmchen (z.B. Silikonförmchen) füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und Butterkeks-Vanille-Eistraum mindestens 2 Stunden (am besten jedoch über Nacht) in den Tiefkühler stellen.

]]>
<![CDATA[Zitrus-Buttermilchkuchen]]> https://www.ichkoche.at/zitrus-buttermilchkuchen-rezept-234819?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/zitrus-buttermilchkuchen-rezept-234819?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 07 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/zitrus-buttermilchkuchen-rezept-234819?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Zitrus-Buttermilchkuchen zunächst das Backrohr auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform (24 cm Durchmesser) einfetten und mit Mehl stauben.

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Orange und Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und zuerst die Schalen abreiben, dann die Früchte auspressen (es sollten sich ca. 100 ml Saft ergeben).

Butter, Zucker und Zitrusabrieb cremig rühren. Mehl, Buttermilch und 4 EL Zitrussaft hinzufügen. Ein Eigelb nach dem anderen unterrühren, dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Für 45 Minuten backen.

Zitrus-Buttermilchkuchen herausnehmen und mit 4 EL Zitrussaft beträufeln.

]]>
<![CDATA[Würzige Bandnudeln mit Waller]]> https://www.ichkoche.at/wuerzige-bandnudeln-mit-waller-rezept-235580?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/wuerzige-bandnudeln-mit-waller-rezept-235580?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 06 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/wuerzige-bandnudeln-mit-waller-rezept-235580?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für würzige Bandnudeln mit Waller zunächst für die Nudeln die Bandnudeln in reichlich Salzwasser etwas kürzer als „al dente“ kochen, abschütten und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Frischkäse mit Kurkuma, Chili, Knoblauch, Reisessig und etwas Gemüsefond verrühren, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und unter die Nudeln mischen.

Waller mit Kurkuma, Meersalz und Pfeffer würzen und in etwas Olivenöl glasig braten.

Nudeln in einem tiefen Teller anrichten, die Fischstücke darauf verteilen und die würzigen Bandnudeln mit Waller mit den gehackten Erdnüssen, etwas Chili und frischer Dille bestreuen.

]]>
<![CDATA[Lemonlike roasted Chicken-Bowl]]> https://www.ichkoche.at/lemonlike-roasted-chicken-bowl-rezept-235798?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/lemonlike-roasted-chicken-bowl-rezept-235798?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 05 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/lemonlike-roasted-chicken-bowl-rezept-235798?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Lemonlike roasted Chicken-Bowl zunächst die Hühnerbrust kalt abbrausen und trocken tupfen. Für die Marinade die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Saft mit der Stärke glatt rühren, den Ingwer waschen und durch die Knoblauchpresse dazudrücken. Honig, Brühe, Salz und Pfeffer unterrühren und die Hühnerbrust darin bis zur Verwendung im Kühlschrank marinieren.

Den Buchweizen kalt abbrausen, mit 200 ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und in 10-15 Minuten zugedeckt bei niedriger Hitze garen.

Inzwischen die Bohnen putzen, waschen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. In einem weiteren Topf wenig Salzwasser zum Kochen bringen und die Bohnen darin ca. 5 Minuten garen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in feine Ringe schneiden und mit den Bohnen (inkl. Kochwasser), dem Essig und 1 EL Öl mischen. Bohnensalat mit Salz und Pfeffer würzen.

Paprika halbieren, putzen, waschen und würfeln. Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Paprika darin bei starker Hitze ca. 2 Minuten anbraten, Tomatenmark, 3-4 EL Wasser und Zucker zugeben und weitere 5 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Sauce etwas abkühlen lassen und fein pürieren. Gurke putzen, waschen und in Scheiben schneiden.

Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hühnerbrust in ca. 5 Minuten von jeder Seite kross anbraten, Marinade angießen und das Filet in weiteren ca. 5 Minuten durchgaren. Filet in Scheiben aufschneiden. Zum Anrichten den Buchweizen auf zwei Schüsseln verteilen, Bohnensalat, Gurke, Oliven und Hühnchen daraufgeben und die Lemonlike roasted Chicken-Bowls mit der Paprikasauce getoppt sofort servieren.

]]>
<![CDATA[Pikante Power-Muffins]]> https://www.ichkoche.at/pikante-power-muffins-rezept-235584?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/pikante-power-muffins-rezept-235584?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 04 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/pikante-power-muffins-rezept-235584?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für pikante Power-Muffins zunächst das Einkorn-Dinkelbrot in Scheiben schneiden und mit einem Glas den Boden für die Muffins ausstechen.

Käse, Schinken und Paprika würfelig schneiden und mit den Eiern und einer Prise Salz in einer Schüssel verrühren.

Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.

Brotkreis in die Muffinförmchen drücken und mit der verrührten Masse auffüllen.

Pikante Power-Muffins für 20 Minuten bei 180 °C backen. Mit gehacktem Schnittlauch bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Pizza mit Birnen und Gorgonzola]]> https://www.ichkoche.at/pizza-mit-birnen-und-gorgonzola-rezept-60241?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/pizza-mit-birnen-und-gorgonzola-rezept-60241?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 03 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/pizza-mit-birnen-und-gorgonzola-rezept-60241?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Pizza mit Birnen und Gorgonzola den Pizzateig laut Grundrezept zubereiten. Teigkugeln in gewünschter Größe dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Für die Gorgonzolacreme den Gorgonzola mit einer Gabel leicht zerdrücken. Mit Frischkäse, Eidotter und Milch zu einer glatten Creme rühren und mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Den Salbei in schmale Streifen schneiden und darunter mischen.

Backofen auf 220 °C vorheizen.

Die Birnen schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden. Teigfladen mit Gorgonzolacreme bestreichen und Birnen fächerförmig auflegen, Walnüsse und Pfefferkörner darüber streuen.

Die Pizza mit Birnen und Gorgonzola im Backofen 10-15 Minuten backen, bis der Teig hell gebräunt ist.

]]>
<![CDATA[Seezungenfilets mit Erbsenpüree]]> https://www.ichkoche.at/seezungenfilets-mit-erbsenpueree-rezept-143377?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/seezungenfilets-mit-erbsenpueree-rezept-143377?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 02 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/seezungenfilets-mit-erbsenpueree-rezept-143377?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Seezungenfilets mit Erbsenpüree die Estragonblätter abzupfen, Stiele aufheben. In einer flachen Bratpfanne einen aus den angegebenen Zutaten einen Bratensud zubereiten.

Estragonblätter hacken, nach Geschmack einige für die Garnierung beiseite legen. Die Seezungenfilets mit Salz, Saft einer Zitrone und Pfeffer würzen, im gehackten Estragon wenden und in den Bratensud einlegen. Seezungen, jeweils nach Größe, 6 bis 8 Minuten sanft braten.

Für das Erbsenpüree die Erbsen mit der Bouillon erwärmen und einmal aufkochen lassen. (Wer möchte, kann eine halbe kleingehackte, rote Chilischote hinzufügen.) Die Erbsen mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit kalter Butter binden.

Seezungenfilets aus dem Bratensud heben und mit dem Erbsenpüree auf großen Tellern anrichten. Die Seezungenfilets mit Erbsenpüree mit frisch gehackten Kräutern bestreuen und servieren.

]]>
<![CDATA[Pfirsich-Sangria]]> https://www.ichkoche.at/pfirsich-sangria-rezept-101239?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/pfirsich-sangria-rezept-101239?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 01 Sep 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/pfirsich-sangria-rezept-101239?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Pfirsich-Sangria zunächst die Pfirsiche von der Schale befreien und  in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Pfirsichstücke in einen Krug geben. Die Zitrone heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und mit dem Zucker zu den Pfirsichen geben. Wein darübergießen und gut durchrühren.

Die Gurke in Scheiben schneiden, ebenfalls in den Krug geben. Den fertigen Sangria für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Vor dem Servieren den Pfirsich-Sangria noch einmal gut umrühren, die Gurkenschale herausnehmen, ein paar Eiswürfel dazugeben und servieren.

]]>
<![CDATA[Apfel-Mango-Schnitten]]> https://www.ichkoche.at/apfel-mango-schnitten-rezept-234412?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/apfel-mango-schnitten-rezept-234412?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 31 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/apfel-mango-schnitten-rezept-234412?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Apfel-Mango-Schnitten zuerst die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelwalker fein zerkleinern. In einer Schüssel mit den Haferflocken und dem Puddingpulver mischen.

Die Butter schmelzen, etwas bräunen, wieder lauwarm abkühlen lassen, mit den Eidottern verrühren und langsam zur Mischung in die Schüssel gießen. Dabei mit einem Kochlöffel rühren, bis sich alles verbunden hat.

Die Hälfte davon als Kuchenboden in die befettete Form drücken, den Rest für den Belag in der Schüssel lassen. Kuchenboden und Belag 1 Stunde kühl rasten lassen.

Für die Fülle den Frischkäse mit dem Vanillezucker und dem Ei verrühren. Die Eiklar mit dem Staubzucker steif schlagen und unterziehen. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und mit dem Zitronensaft in den Mixer geben. Den Apfel vierteln, schälen, entkernen und hinzufügen, dann alles pürieren.

Zuerst die Käsecreme, dann das Obstpüree auf dem Teigboden glatt streichen. Zum Schluss den Belag wie Streusel auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 40 Minuten backen.

Herausnehmen und die Apfel-Mango-Schnitten etwa 30 Minuten in der Form ruhen lassen, danach in Schnitten teilen, auf einem Kuchengitter gerade eben abkühlen lassen und servieren.

]]>
<![CDATA[Gröstl mit Eierschwammerln und Brombeeren]]> https://www.ichkoche.at/groestl-mit-eierschwammerln-und-brombeeren-rezept-189631?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/groestl-mit-eierschwammerln-und-brombeeren-rezept-189631?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 30 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/groestl-mit-eierschwammerln-und-brombeeren-rezept-189631?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Gröstl mit Eierschwammerln und Brombeeren die Erdäpfel weich kochen, abkühlen lassen und schälen.

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Schwammerln vorsichtig putzen und in Scheiben, den Speck in feine Streifen schneiden.

Schnittlauch und Estragon abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Brombeeren waschen.

Die gekochten Erdäpfel in dünne Scheiben schneiden. Wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und die Erdäpfelscheiben zusammen mit den Speckstreifen anbraten.

Die Zwiebeln in einer anderen Pfanne im restlichen Öl anschwitzen, Schwammerln dazugeben und alles scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Eier verquirlen. Die Schwammerl-Zwiebel-Masse zu den Speckerdäpfeln geben und die verquirlten Eier darüberleeren. Stocken lassen, die Brombeeren untermischen und mit den gehackten Kräutern bestreuen.

Das Gröstl mit Eierschwammerln und Brombeeren servieren.

]]>
<![CDATA[Penne mit Huhn-Zucchini-Ragout]]> https://www.ichkoche.at/penne-mit-huhn-zucchini-ragout-rezept-10040?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/penne-mit-huhn-zucchini-ragout-rezept-10040?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 29 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/penne-mit-huhn-zucchini-ragout-rezept-10040?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Penne mit Huhn-Zucchini-Ragout in einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen lassen und die Penne nach Anleitung al dente (bissfest) kochen. Abseihen und abtropfen lassen.

Inzwischen Hühnerbrust und Zucchini kleinwürfelig schneiden.
Pflanzenöl erhitzen und Zucchini mit dem Hühnerfleisch ganz kurz scharf anbraten. Rasch mit Madeira ablöschen, einmal kräftig aufkochen lassen und dann Hühnersuppe zugießen.

Abermals aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen und Crème fine einrühren. Sämig einkochen lassen.

Nun die gekochten Nudeln einmengen, durchrühren und bei Bedarf noch etwas Suppe oder Crème fraîche einrühren.

Nochmals abschmecken, Penne mit Huhn-Zucchini-Ragout in Schüsseln oder tiefen Tellern anrichten und servieren.

]]>
<![CDATA[Rindfleisch-Fisolen-Salat]]> https://www.ichkoche.at/rindfleisch-fisolen-salat-rezept-9529?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/rindfleisch-fisolen-salat-rezept-9529?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 28 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/rindfleisch-fisolen-salat-rezept-9529?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Rindfleisch-Fisolen-Salat die Fisolen sorgfältig waschen. Anschließend in kleine Stücke schneiden oder brechen. In einem Topf Wasser zustellen und aufkochen lassen, salzen und die Fisolenstücke einlegen. Einige Zeit im Salzwasser köcheln lassen. Anschließend mit einem Schöpfer herausnehmen und überkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Auch das Grün mitverwenden.
Den Kren schälen und fein reissen.
Paprika waschen und in feine Streifchen schneiden.
Das Fleisch in feine, mundgerechte Stücke zuschneiden.

Die Fisolen, das Fleisch, Paprika und Zwiebel miteinander vermischen. Mit Essig und Öl marinieren, den Kren untermischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Rindfleisch-Fisolen-Salat passt hervorragend frisches Brot.

]]>
<![CDATA[Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken]]> https://www.ichkoche.at/topfenauflauf-mit-marinierten-zwetschken-rezept-234268?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/topfenauflauf-mit-marinierten-zwetschken-rezept-234268?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 27 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/topfenauflauf-mit-marinierten-zwetschken-rezept-234268?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken zunächst Eidotter mit Topfen und Vanillemark cremig schlagen.

Eiweiß mit Kristallzucker zu Eischnee schlagen. Vorsichtig unter die Dotter-Topfenmasse heben.

Kleine Auflaufförmchen mit Butter ausstreichen und mit Kristallzucker ausstreuen. 2/3 hoch mit der Topfenmasse füllen. Die Formen in ein Wasserbad geben und im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C für 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwetschken in einer Pfanne mit Zucker und Honig erhitzen, mit Portwein und Apfelsaft ablöschen. Sternanis und Limettensaft hinzufügen und für weitere 2 Minuten köcheln.

Auflauf aus den Formen stürzen. Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken anrichten, mit fein geschnittener Minze und Staubzucker garnieren.

]]>
<![CDATA[Bratwürstelspieße]]> https://www.ichkoche.at/bratwuerstelspiesse-rezept-11134?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/bratwuerstelspiesse-rezept-11134?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 26 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/bratwuerstelspiesse-rezept-11134?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Bratwürstelspieße die Champignons trocken putzen und größere halbieren.

Die Paprikaschoten kalt abspülen, halbieren und Kerne, Häutchen und Stielansatz entfernen. In grobe Stücke schneiden. Den Maiskolben gegebenenfalls schälen und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.

Jedes Bratwürstel mit einer Scheibe Bauchspeck umwickeln. Die Würstel, Champignons, Paprikastücke und Maiskolbenscheiben abwechselnd auf die Spieße stecken. Die Bratwürstelspieße auf dem heißen Grill unter mehrmaligem Wenden knusprig braun grillen.

]]>
<![CDATA[Wolfsbarsch-Ceviche mit Avocado, Zwiebel-Kardamom-Salsa und Tortilla-Chips]]> https://www.ichkoche.at/wolfsbarsch-ceviche-mit-avocado-zwiebel-kardamom-salsa-und-tortilla-chips-rezept-235037?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/wolfsbarsch-ceviche-mit-avocado-zwiebel-kardamom-salsa-und-tortilla-chips-rezept-235037?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 25 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/wolfsbarsch-ceviche-mit-avocado-zwiebel-kardamom-salsa-und-tortilla-chips-rezept-235037?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Wolfsbarsch-Ceviche mit Avocado, Zwiebel-Kardamom-Salsa und Tortilla-Chips zunächst den blauen Mais in Salzwasser zugedeckt weichkochen (das dauert ca. 1 ½-2 Stunden).

Für die Ceviche das Wolfsbarschfilet von den Gräten befreien. Den Ingwer fein reiben, die Chilischote fein hacken und die Limetten auspressen. Ingwer, Chili, Limettensaft und Honig verrühren. Den Wolfsbarsch darin ca. 15 Minuten lang einlegen.

Für die Salsa die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Limettensaft, Kardamom, Salz, Pfeffer und etwas gehackter Chili abschmecken. Am Schluss den frischen Koriander und das Olivenöl unterrühren.

Die Avocado schälen und entkernen. Mit den restlichen Zutaten in einem Mixer fein pürieren, mit Salz und Limettensaft abschmecken.

Ceviche, Salsa, Avocado und Mais schichtweise in einem Glas anrichten und Wolfsbarsch-Ceviche mit Avocado, Zwiebel-Kardamom-Salsa und Tortilla-Chips servieren.

]]>
<![CDATA[Pfirsich-Buttermilchmousse]]> https://www.ichkoche.at/pfirsich-buttermilchmousse-rezept-8685?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/pfirsich-buttermilchmousse-rezept-8685?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 24 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/pfirsich-buttermilchmousse-rezept-8685?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für das Pfirsich-Buttermilchmousse zunächst die Gelatine in kaltes Wasser legen. Die Pfirsiche abtropfen lassen (Saft auffangen) und fein würfeln. Eine Handvoll Pfirsichwürfel beiseite stellen. Den Topfen ausdrücken.

Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen.

Die Hälfte des Zitronensafts mit ein wenig Pfirsichsaft anrühren und erhitzen. Die Gelatine gut ausdrücken und unter ständigem Rühren in der Flüssigkeit schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Buttermilch mit Topfen verrühren, Pfirsichwürfel und Gelatine einrühren. Eischnee unterheben.

Eine Terrinenform mit Frischhaltefolie auskleiden oder kleine Schüsselchen mit kaltem Wasser ausspülen (wenn das Mousse direkt darin serviert wird). Das Mousse hineinfüllen und für mehrere Stunden (am besten über Nacht) einkühlen.

Die beiseite gestellen Pfirsichwürfel mit dem restlichen Zitronensaft vermischen oder je nach gewünschter Konsistenz mit dem Pfirsichsaft aus der Dose pürieren.

Das Mousse ggf. aus der Terrinenform heben, die Frischhaltefolie entfernen und das Mousse in Stücke schneiden. In diesem Fall empfiehlt sich ein Pfirsichspiegel. Das Mousse in Schüsselchem am besten mit kleinen Pfirsichwürfeln garnieren.

Das Pfirsich-Buttermilchmousse mit den gehackten Pistazien bestreut servieren.

]]>
<![CDATA[Wurstsalat mit Käse]]> https://www.ichkoche.at/wurstsalat-mit-kaese-rezept-86187?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/wurstsalat-mit-kaese-rezept-86187?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 23 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/wurstsalat-mit-kaese-rezept-86187?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Wurstsalat mit Käse zunächst die Knacker und den Käse in Streifchen schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken, die Gurkerl in halbe Scheiben schneiden.

Nun aus Essig, Öl, Pfeffer und Salz eine Marinade rühren. Die Knacker, den Käse, die Zwiebel und die Gurken mit der Marinade gut durchmischen. Eventuell vor dem Servieren durchziehen lassen.

Den Wurstsalat mit Käse mit ein wenig gehackter Petersilie überstreuen.

]]>
<![CDATA[Zucchinistrudel]]> https://www.ichkoche.at/zucchinistrudel-rezept-12426?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/zucchinistrudel-rezept-12426?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 22 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/zucchinistrudel-rezept-12426?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Zucchinistrudel zuerst den Teig zubereiten. Dafür Mehl, Salz und 3 EL Öl in eine Schüssel geben. Nach und nach 125 ml lauwarmes Wasser unterrühren. Den Teig anschließend so lange kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Mit Öl bestreichen und zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.

Für die Fülle die Zucchini waschen und trocken reiben. Blüten- und Stielansatz entfernen und in 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Den Lauch in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken, den Schafkäse würfelig schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Lauch und Zucchiniwürfel anrösten. Gehackten Knoblauch kurz mitrösten. Von der Kochstelle nehmen und die Schafkäsewürfel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Form eines Rechtecks ausrollen oder die fertigen Strudelblätter nach Packungsanleitung vorbereiten. Die Zucchinifülle auf dem unteren Drittel verteilen. Zu einem Strudel aufrollen und mit der Nahtseite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Mit flüssiger Butter bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen. Den Zucchinistrudel im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ca. 20 Minuten backen.

]]>
<![CDATA[Pork Wraps mit Gurkenrelish]]> https://www.ichkoche.at/pork-wraps-mit-gurkenrelish-rezept-1315?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/pork-wraps-mit-gurkenrelish-rezept-1315?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 21 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/pork-wraps-mit-gurkenrelish-rezept-1315?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Pork Wraps mit Gurkenrelish zunächst die Schweinskoteletts mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Zitronensaft und Olivenöl bestreichen und den getrockneten Rosmarin darüber streuen. In einer heißen Pfanne auf beiden Seiten braten. Herausheben und noch kurz warm halten.

Restliches Olivenöl und Zitronensaft mit dem zerkrümelten Feta vermischen. Gurken- und Zwiebelwürfel unterrühren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Die Tortillas nach Belieben in einer beschichteten Pfanne oder in der Mikrowelle kurz anwärmen. Schweinskoteletts gegebenenfalls vom Knochen lösen und in feine Streifen schneiden.

Tortillas aufbreiten und mit Salatstreifen belegen. Dann das Schweinefleisch darüber legen und zuletzt das Gurkenrelish darauf verteilen. Tortillas einrollen, auf vorgewärmten Tellern anrichten und Pork Wraps mit Gurkenrelish servieren.

]]>
<![CDATA[Gabelbissen mit Bergsteiger und Essiggurkerl]]> https://www.ichkoche.at/gabelbissen-mit-bergsteiger-und-essiggurkerl-rezept-235370?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/gabelbissen-mit-bergsteiger-und-essiggurkerl-rezept-235370?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 20 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/gabelbissen-mit-bergsteiger-und-essiggurkerl-rezept-235370?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Gabelbissen mit Bergsteiger und Essiggurkerl zunächst eine Mayonnaise zubereiten.

Karotten schälen. Eine Karotte in dünne Scheiben schneiden und daraus mit einem kleinen Keksausstecher Herzen ausstechen. Die anderen beiden Karotten fein würfeln und blanchieren.

Ca. 10 EL Mayonnaise, sowie einige Erbsen und die Karottenherzen für die Deko beiseite legen.

Restliche Erbsen, Mais, Karotten- und Essiggurkerlwürferl mit der Mayonnaise vermischen. Nach Belieben mit Gurkerlsaft (aus dem Gurkenglas), Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Wurstscheiben halbieren, Wursthälften zu kleinen "Röschen" rollen und beiseite legen.

Nun die einzelnen Zutaten in Gläser oder Schüsselchen schichten: Zuerst eine Schicht Gemüsemayonnaise, darauf ringsum die Wurströschen legen und darauf die Essiggurkerlscheiben spiralförmig anordnen.

Beiseite gestellte Mayonnaise (10 EL) in einen Dressiersack füllen und als abschließende Schicht rundherum kleine "Gupferl" auf die Essiggurkerl-Scheiben spritzen. Mit Erbsen und Karottenherzen dekorieren.

Gelatineblätter laut Packungsanleitung einweichen und in der heißen Suppe auflösen.

Anschließend die Gelatine-Suppen-Mischung mit einem Esslöffel vorsichtig über die vorbereiteten Gläser oder Schüsselchen gießen, bis diese vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sind.

Gabelbissen mit Bergsteiger und Essiggurkerl im Kühlschrank kalt stellen, bis die Gelatine gestockt ist.

]]>
<![CDATA[Kabeljau-Burger mit Schmorpaprika und Oliventapenade]]> https://www.ichkoche.at/kabeljau-burger-mit-schmorpaprika-und-oliventapenade-rezept-235278?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/kabeljau-burger-mit-schmorpaprika-und-oliventapenade-rezept-235278?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 19 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/kabeljau-burger-mit-schmorpaprika-und-oliventapenade-rezept-235278?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Kabeljau-Burger mit Schmorpaprika und Oliventapenade zunächst schwarze Burger Buns zubereiten.

Backrohr auf 230 °C vorheizen.

Für den geschmorten Paprika die Schoten waschen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Meersalz bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr für ca. 25 – 30 Minuten schmoren. Anschließend in eine Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und für 15 Minuten ruhen lassen. (Durch den Dampf, der sich dabei bildet, lassen sich die Paprikaschoten problemlos schälen.) Schoten schälen und entkernen.

Für die Tapenade alle Zutaten gut miteinander verrühren und mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Kabeljaufilets mit Meersalz, Koriander und Pfeffer aus der Mühle würzen und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl beidseitig für ca. 2 Minuten braten. Pfanne zur Seite schieben und die Fischfilets in der Pfanne leicht überkühlen lassen.

Burger Buns halbieren und in deiner Pfanne ohne Fett rösten.

Die Kabeljaufilets mit dem Schmorpaprika, der Tapenade und den restlichen Zutaten gefällig zwischen den Buns arrangieren und Kabeljau-Burger mit Schmorpaprika und Oliventapenade servieren.

]]>
<![CDATA[Piña Colada-Ice Pops]]> https://www.ichkoche.at/pina-colada-ice-pops-rezept-235627?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/pina-colada-ice-pops-rezept-235627?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 18 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/pina-colada-ice-pops-rezept-235627?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Piña Colada-Ice Pops die Ananas nach Geschmack grob zerstampfen oder zu feinem Mus pürieren (zuvor ggf. schälen und in kleine Stückerl schneiden.)

Limette waschen, Schale abreiben und Saft auspressen.

Rum, Ananaspüree, Kokosmilch, Limettensaft- und Schale sowie einen EL Kokosflocken in einem Mixer kräftig mixen.

In Wassereis-Formen je einen EL Kokosflocken streuen und langsam mit Piña Colada-Mischung auffüllen. Mit Frischhaltefolie abdecken und je einen Holzspatel (oder Schaschlikspieß) als Stiel hineinstecken.

Die Formen aufrecht in den Tiefkühler stellen und Piña Colada-Ice Pops gefrieren lassen, bis sie fest sind (am besten über Nacht.)

]]>
<![CDATA[Stachelbeeren-Topfen-Kuchen]]> https://www.ichkoche.at/stachelbeeren-topfen-kuchen-rezept-103569?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/stachelbeeren-topfen-kuchen-rezept-103569?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 17 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/stachelbeeren-topfen-kuchen-rezept-103569?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Stachelbeeren-Topfen-Kuchen zunächst das Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Einen Mürbteig nach dem Grundrezept zubereiten (oder 1 Pkg. fertigen Mürbteig verwenden, wenn es besonders schnell gehen soll).
Eine runde Kuchenform fetten, bemehlen und mit dem Mürbteig auslegen.

Für die Topfenmasse 50 g Butter langsam schmelzen und auskühlen lassen. Eier trennen. Dotter, Topfen, 150 g Zucker, Puddingpulver, Salz und Zitronenschale gut durchrühren. Eiklar steif aufschlagen, dabei 2 El Staubzucker einrieseln lassen und anschließend abwechselnd mit der flüssigen Butter unter die Topfenmasse heben.

Topfenmasse gleichmäßig auf dem Mürbteig verteilen. Mit den geputzten Stachelbeeren und Mandelkernen belegen und im vorgeheizten Backrohr ca. 40 Minuten backen.

Den Stachelbeeren-Topfen-Kuchen auskühlen lassen, nach Geschmack mit Staubzucker bestreuen und servieren.

]]>
<![CDATA[Gemüseauflauf mit Speck]]> https://www.ichkoche.at/gemueseauflauf-mit-speck-rezept-222071?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/gemueseauflauf-mit-speck-rezept-222071?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Wed, 16 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/gemueseauflauf-mit-speck-rezept-222071?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für den Gemüseauflauf mit Speck zunächst für den Mürbteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten, in Frischhaltefolie einschlagen und 30 Minuten rasten lassen.

Das Gemüse der Länge nach in dünne Scheiben schneiden, die Melanzani-Scheiben der Länge nach in der Mitte noch einmal halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kirschtomaten halbieren.

Topfen mit den Nüssen und Petersilie verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Mürbteig dünn ausrollen und eine mit Backpapier ausgelegte runde Backform (ca. 24 cm) damit auslegen. Den Topfen am Boden verstreichen und darauf abwechselnd das Gemüse von außen nach innen in einem Kreis anordnen.

Die Feinen Speckwürfel und Kirschtomaten auf dem Gemüse verteilen, mit etwas Sonnenblumenöl beträufeln und den Gemüseauflauf mit Speck im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 30 Minuten lang backen.

 

]]>
<![CDATA[Schweinskotelett mit schwarzen Oliven]]> https://www.ichkoche.at/schweinskotelett-mit-schwarzen-oliven-rezept-1237?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/schweinskotelett-mit-schwarzen-oliven-rezept-1237?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Tue, 15 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/schweinskotelett-mit-schwarzen-oliven-rezept-1237?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Schweinskotelett mit schwarzen Oliven zunächst das Backrohr auf 100 °C vorheizen.

Von den Schweinskoteletts das Fett entfernen und den Rand etwas einschneiden. Fleisch salzen, pfeffern und in Mehl wenden. In einer Pfanne ca. 3 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Koteletts auf beiden Seiten ca. 3 Minuten scharf anbraten. Mit der Hälfte des Weines begießen und 2 Minuten ziehen lassen. Koteletts herausnehmen und im vorgeheizten Backrohr warm stellen.

Nun Zwiebel und Knoblauchzehe feinwürfelig schneiden, Oliven halbieren. Restliches Olivenöl erhitzen und die Speckwürfel darin mit Oliven, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Mit dem restlichen Weißwein aufgießen. Tomatenwürfel einrühren, das Lorbeerblatt beigeben und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Die warm gehaltenen Koteletts auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der fertigen Oliven-Tomaten-Sauce übergießen und Schweinskotelett mit schwarzen Oliven servieren.

]]>
<![CDATA[Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar]]> https://www.ichkoche.at/stangensellerie-gurkenkaltschale-mit-raeuchersaiblingstatar-rezept-235035?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/stangensellerie-gurkenkaltschale-mit-raeuchersaiblingstatar-rezept-235035?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Mon, 14 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/stangensellerie-gurkenkaltschale-mit-raeuchersaiblingstatar-rezept-235035?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar zunächst für die Suppe alle Zutaten in einem Barmixer oder mit einem Stabmixer sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell durch ein feines Sieb passieren und anschließend kaltstellen.

Für das Tatar alle Zutaten nicht zu stark miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Minigurken waschen und die Enden entfernen. Mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schälen. Die Scheiben auf einer Arbeitsfläche auflegen, mit einem Estragonblatt belegen, etwas Tatar darauf geben und einrollen.

Radieschen in dünne Scheiben hobeln.

Gurken-Sellerie-Kaltschale in einen tiefen Teller geben. Die Gurkenrollen hineinlegen und die Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar mit den Radieschenhobeln und etwas Kresse garnieren.

]]>
<![CDATA[Wassermelonen-Pizza]]> https://www.ichkoche.at/wassermelonen-pizza-rezept-230989?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/wassermelonen-pizza-rezept-230989?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sun, 13 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/wassermelonen-pizza-rezept-230989?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Wassermelonen-Pizza zunächst von der Wassermelone eine 2-3 cm dicke Scheibe abschneiden. Diese je nach Größe der Wassermelone in Viertel oder Achtel schneiden.

Die Kiwi in Scheiben schneiden. Heidelbeeren waschen und verlesen. Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und vierteln. Nektarine waschen, Kern entfernen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden.

Die Wassermelonenstücke mit dem restlichen Obst belegen. Kokosflocken über die Wassermelonen-Pizza streuen und gleich servieren.

Die restliche Wassermelone kann ebenso in Scheiben geschnitten und belegt werden.

]]>
<![CDATA[Lemon Chicken]]> https://www.ichkoche.at/lemon-chicken-rezept-10175?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/lemon-chicken-rezept-10175?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Sat, 12 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/lemon-chicken-rezept-10175?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für Lemon Chicken den Backofen zunächst auf 80 °C Umluft vorheizen.

Die Hähnchenbrustfilets salzen, pfeffern und auf einen Teller legen. Mit dem Zitronen-Olivenöl bestreichen und mit Klarsichtfolie abdecken. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten garen.

Die Hähnchenbrust abkühlen lassen, dann in kleine Würfel schneiden. Mit den Perlgraupen in eine Schüssel geben.

Für das Dressing Mayonnaise mit Salz, Zitronenschale, Limettensaft, Teriyaki-Sauce und Essig verrühren. Über den Salat geben und gründlich untermischen.

Lemon Chicken in eine Frischhaltebox oder ein verschließbares Glas füllen und kühl aufbewahren.

]]>
<![CDATA[BBQ-Party Torte]]> https://www.ichkoche.at/bbq-party-torte-rezept-232408?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/bbq-party-torte-rezept-232408?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Fri, 11 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/bbq-party-torte-rezept-232408?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die BBQ-Party Torte zunächst für die Deko 500 g Fondant weich kneten und mit CMC verkneten. Für den Grillrost zehn dünne Rollen (20 cm lang) und für den Rand des Rosts einen dünnen Kreis (20 cm Durchmesser) formen. Drei Grillwürste formen. Für die Burgerpattys Marshmallows und Schokodrops in der Mikrowelle bei 750 Watt ca. 30 Sekunden schmelzen. Die Cornflakes unterrühren und aus der Masse drei kleine Pattys formen. Für den Käse 25 g Fondant gelb einfärben, dünn ausrollen und Quadrate (6 x 6 cm) zuschneiden. Daraus mit der Lochtülle Löcher ausstechen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Für den Teig Butter, Salz, Zucker und Vanilleextrakt cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Mehl und Backpulver darübersieben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) 45-50 Minuten backen. Leicht abgekühlt aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.

Für die Buttercreme die Limette heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und die halbe Frucht auspressen. Butter, Limettenschale und -saft cremig rühren. Den Puderzucker nach und nach darübersieben und unterrühren, bis eine streichfeste Creme entsteht. Die Heidelbeeren verlesen, waschen und trocken tupfen.

Den Kuchen begradigen und waagerecht halbieren. Die Hälfte der Buttercreme auf dem unteren Boden verstreichen und die Beeren darauf verteilen. Den oberen Boden auflegen und die Torte mit der restlichen Creme rundum glatt einstreichen. Ca. 1 Stunde kalt stellen.

Danach den restlichen Fondant weich kneten und die Torte damit einschlagen. Den Rand der Torte mit dem Airbrush-Gerät rot besprühen.

Die Farbe wechseln und die Oberfläch schwarz und die Teile des Grillrosts silbern besprühen. Die Grillwürste braun ansprühen und antrocknen lassen, danach dünne schwarze Grillstreifen auf die Würstchen und die Burger sprühen. Ebenfalls trocknen lassen. Den Grillrostrahmen auf die Torte kleben, die Grillsprossen auflegen und nach Bedarf kürzen. Die Grillwürste und Burgerpattys auf dem Grill verteilen. Die Pattys mit Käse belegen. BBQ-Party Torte servieren.

]]>
<![CDATA[Dillfisolen mit Würsteln]]> https://www.ichkoche.at/dillfisolen-mit-wuersteln-rezept-21680?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D https://www.ichkoche.at/dillfisolen-mit-wuersteln-rezept-21680?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D#entity_comment_list Thu, 10 Aug 2017 00:00:00 +0200 https://www.ichkoche.at/dillfisolen-mit-wuersteln-rezept-21680?xtor=CS2-15-%5Bbot%5D Für die Dillfisolen mit Würsteln Erdäpfel kochen, auskühlen lassen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Fisolen mit kaltem Wasser abspülen, Spitzen und Stängelansatz wegschneiden und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In Salzwasser bissfest kochen. Abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne zerlassen, Mehl einrühren und anrösten. Mit heißer Rindsuppe aufgießen. Kräftig aufkochen, dabei ständig mit dem Schneebesen rühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

Nach einigen Minuten die Hitze reduzieren und Sauerrahm hinzufügen. Fisolen und Erdäpfel dazugeben und gut durchrühren. Mit Salz, Pfeffer, einem Schuss Essig und der Dille abschmecken.

Die Würstel in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Dillfisolen noch einmal kurz aufkochen lassen.

Dillfisolen mit Würstel in kleinen Schüsseln anrichten und mit Dille garnieren.

]]>