Im Kochbuch speichern Print

Rhabarberkuchen

Norbert Tutschek

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber schälen und in gleichlange Stücke schneiden.
  2. Für den Teig Fett, Zucker, Dotter und das ganze Ei schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und mit dem Kakao vermengen. Vorsichtig unter die schaumige Masse einarbeiten. 2 Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben.
  3. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Die Rhabarberstücke auf den rohen Teig legen und diesen bei 180-200 °C ca. 30 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit für die Eischneehaube aus Eiklar und Zucker steifen Schnee schlagen. Diesen (nach den 30 Minuten Backzeit) als Haube über den Kuchen streichen und nochmals kurz überbacken, bis die Oberfläche hellbraun ist.

Tipp:

Ein klassischer Frühlingskuchen, der sich perfekt für die gemütliche Familienjause eignet.

Kochdauer: 30 bis 60 min

Schwierigkeit: Eier-Koch

Menüart: Kuchen & Torten

Region: Österreich

Eigenschaften: vegetarisch

Zutaten für 0 Portionen:

  • Rhabarber (Menge nach Belieben)

Für die Eischneehaube

  • 2 Eiklar
  • 150 g Zucker

Für den Teig

  • 200 g Fett
  • 200 g Zucker
  • 4 Eidotter
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 50 g Kakao
  • 2 Eiklar
  • 1 Prise Salz