Im Kochbuch speichern Print

Linzer Kipferl mit zarter Kuvertüre

Kotányi

Zubereitung:

  1. Für den Teig die zimmerwarme Butter mit Staubzucker, dem Mark der Vanilleschote und Zitronenschalen schaumig schlagen, dabei nach und nach das Ei unterrühren.
  2. Das gesiebte Mehl unter die Buttermasse heben.
  3. Anschließend mit Dressiersack und Sterntülle auf Backpapier Kipferl dressieren und bei 180 °C Umluft 10 Minuten goldbraun backen.
  4. Die Kipferl auskühlen lassen und immer 2 Kipferlhälften mit Marillenmarmelade zusammen kleben.
  5. Zuletzt 2 Drittel der Kuvertüre schmelzen lassen, den Rest der Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und in die warme flüssige Kuvertüre einrühren. Die Kuvertüre so lange rühren, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.
  6. Die Spitzen der Kipferl in Kuvertüre tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

Tipp:

Probieren Sie diese Kipferl auch einmal mit heller Kuvertüre!

Kochdauer: 30 bis 60 min

Schwierigkeit: Eier-Koch

Menüart: Kekse & Konfekt, Kuchen & Torten

Zutaten für 0 Portionen:

  • 250 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • 350 g Weizenmehl (glatt)
  • 1 Stk. Ei
  • 1 Stk. Vanilleschote (ganz von Kotányi)
  • 10 g Zitronenschalen (geschnitten)
  • 1 Prise Salz (jodiert von Kotányi)

Für die Füllung

  • 100 g Marillenmarmelade

Für das Dekor

  • 200 g Dunkle Kuvertüre