Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Wie macht man etwas haltbar, wie lange kann man etwas lagern?

Moderator: Ulrike M.

Manfred13
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 172
Registriert: Mi Jan 10, 2018 1:22 pm

Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von Manfred13 - Di Jun 12, 2018 7:22 am

Gerade in einem sehr brauchbaren Buch gelesen:

Wenn man Brot in einem Leinensack aufbewahrt, ist es bis zu 10 Tage vor Schimmeln geschützt. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht mit Haltbarkeit von Brot?

Ich friere es meist ein. So viel Brot esse ich nicht, als dass ich es länger in einer Brotdose lagern könnte.

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1030
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von Huma - Di Jun 12, 2018 9:45 am

Ich lagere Brot in einem Glastopf und der wird wöchentlich im Geschirrspüler gewaschen.
Kann mich jedoch noch erinnern an unsere Großeltern und Eltern. Da gab es auch ein eigenes Brotsackerl aus Leinen, auf jedenfall kochfest und ein eigenes Brotmesser, welches nur zum Brot schneiden verwendet wurde.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Jun 12, 2018 10:43 am

Ich habe eine Brotkiste aus Holz.
Das Brot wird in der Kiste in einem Sack aus Baumwolle gelagert.
Dieser wird regelmäßig gewaschen.

Ein eigenes Messer zum Brotschneiden haben wir ebenfalls.

Da wir aber Brot jeden zweiten Tag kaufen, habe ich nie Probleme mit Schimmel.

Meine Mutter hat eine Brotdose von Tupperware.
Sie ist sehr zufrieden damit. Persönlich kann ich wenig damit anfangen, da diese Dose so gut wie keine Luft zum Brot lässt. Schon nach ein paar Stunden ist Brot und Gebäck nicht mehr knusprig.

Darum bleibe ich lieber bei meiner Holzkiste und dem Säckchen.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1821
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von IngeSkocht - Mi Jun 13, 2018 10:30 am

Ich bleibe auch bei meinen Altbewährten Brotsack, ich habe auchso eine Brotdose von Tupper habe sie nach 14 Tagen gleich weiter verschenkt da bleibt ja das Brot nichtmal bis zum Abend frisch
LG Inge

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1524
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von Ulrike M. - Mi Jun 13, 2018 12:10 pm

Hallo,

Bei uns bleibt das Brot am Tag des Einkaufs einfach unverpackt in der Küche (bis zum Abend, wo es gegessen wird). Dann wird es in Teile geschnitten und eingefroren.

Schwarzbrot wird bei uns bis zum nächsten oder übernächsten Tag in einem frischen (unparfümierten) Mülleimersack gelagert. Wenn das Brot verbraucht ist, kommt dieser Sack seiner Bestimmung gemäß als Mülleimersack in den Mistkübel.
Ebenso verhält es sich mit dem Brioche für das Frühstück.

Schimmlig wird da nichts, allerdings muss man eben den Plastiksack öfters wechseln.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Jun 13, 2018 12:26 pm

Ulrike M. hat geschrieben:
Mi Jun 13, 2018 12:10 pm
Hallo,

Bei uns bleibt das Brot am Tag des Einkaufs einfach unverpackt in der Küche (bis zum Abend, wo es gegessen wird). Dann wird es in Teile geschnitten und eingefroren.

Schwarzbrot wird bei uns bis zum nächsten oder übernächsten Tag in einem frischen (unparfümierten) Mülleimersack gelagert. Wenn das Brot verbraucht ist, kommt dieser Sack seiner Bestimmung gemäß als Mülleimersack in den Mistkübel.
Ebenso verhält es sich mit dem Brioche für das Frühstück.

Schimmlig wird da nichts, allerdings muss man eben den Plastiksack öfters wechseln.

Beste Grüße,
Uli
Lese von unparfümierten Müllsäcken, also gibt es auch parfümierte?
Davon habe ich noch nie gehört.
Wofür soll das gut sein?!?!?
Wenn der Müll riecht sollte man ihn doch schnellstens....
Oder?
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1524
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von Ulrike M. - Mi Jun 13, 2018 12:33 pm

Hallo,

JA, wir haben im Vorjahr in Schweden Müllsäcke gebraucht, die waren parfümiert - schrecklich!

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Jun 13, 2018 12:39 pm

Ulrike M. hat geschrieben:
Mi Jun 13, 2018 12:33 pm
Hallo,

JA, wir haben im Vorjahr in Schweden Müllsäcke gebraucht, die waren parfümiert - schrecklich!

Beste Grüße,
Uli
Na ja, Sachen gibt es....
Die Industrie denkt sich halt gerne neue Dinge aus und der Konsument bezahlt dafür.....
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Sonjakochtgerne
Brutzelkönig
Brutzelkönig
Offline
Beiträge: 793
Registriert: Mo Apr 16, 2018 4:46 pm

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von Sonjakochtgerne - Do Jun 14, 2018 6:00 am

Ulrike M. hat geschrieben:
Mi Jun 13, 2018 12:33 pm
Hallo,

JA, wir haben im Vorjahr in Schweden Müllsäcke gebraucht, die waren parfümiert - schrecklich!

Beste Grüße,
Uli

Hallo --
ja auch bei uns gibt es die " parfümierten Müllsäcke "---die duften nach Zitrone oder Lavendel ---
ich habe sie auch mal aus Versehen erwischt --
aber brauchen tue ich sie nicht -- :roll:

denn wie schon geschrieben --
wenn der Müll voll ist kommt er raus ----

bei mir kommt das Brot auch in einen Plastikbeutel und wenn es so warm ist --
gebe ich es gerne in den Kühlschrank----im Winter ist es in meinem Tupper Brotdose

aber meist kann es bei uns gar nicht zum Schimmeln kommen --
denn wir holen nur immer ein ganz Kleines --
das ist dann schnell verputzt--- :) ;)


Brot in der Holzkiste ist gut --
kann mich an früher erinnern da waren die Brotkästen nur aus Holz --und die standen offen am Schrank --- :|

warum kommt man eigentlich davon ab ???????????
wenn es doch eine gute Sache ist und das Brot sich darin gut hält ???????

beste Grüße Sonja
Beste Grüße Sonja

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1524
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Wie man Brot vorm Verschimmeln schützt

Beitrag von Ulrike M. - Do Jun 14, 2018 7:16 am

Hallo,

Wir hatten ein derartiges hölzernes Ding. Es war für die meisten Brote viel zu klein. Ein simpler Wochenendvorrat hatte da keinen Platz. Wir haben dann diesen Brotkasten entsorgt.

Jetzt haben wir eine (große) Schublade in der Küche dafür, das ist viel besser. Zudem kommt das Brot eben in die Mülleimersäcke. Das geschnittene trockene Weißbrot ist da auch in einer offenen Schüssel drinnen, ebenso die Weißbrotstücke für die Fleischlaibchen.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Antworten

Zurück zu „Lebensmittellagerung“