Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Soll man Insekten essen? Mikrowelle ja oder nein? Oder glauben Sie wirklich das es DAS eine Spaghetti Carbonara Rezept gibt?

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1915
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von Ulrike M. - Mo Jan 20, 2020 1:09 pm

Hallo,

Manche machen Erdäpfelteig ja nicht aus "echten" Erdäpfeln sondern aus Pulver.

Ich hingegen kaufe mehlige Erdäpfel, das ist schon das erste Problem, weil man richtig mehlige Erdäpfel gar nicht mehr so leicht bekommt. Meist heißt es: "Damit können sie alles machen." Das Ergebnis ist entsprechend dann oft nicht optimal.

Nun gut, ich habe echt mehlige Erdäpfel bekommen.

Die nächste Hürde: welches Rezept? Im einen Rezept steht, man solle den Teig ein klein wenig rasten lassen. Das andere Rezept sagt, dass man den Teig unverzüglich weiter verarbeiten muss.
Nach einiger Überlegung habe ich mich für Variante 1 entschieden. Es schadet schließlich nicht, wen das beigegebene Mehl und der Grieß ein wenig quellen dürfen.

Nächste Frage: Ei oder nur Dotter? Ich hab mich für das ganze Ei entschieden, weil ich sonst wieder nicht weiß, was ich mit dem Eiklar anfangen soll.

Übrigens - das Ergebnis waren herrlich flaumige Mohnnudeln...

Wie macht ihr euren Erdäpfelteig? Mit oder ohne Ei, mit oder ohne Grieß, mit oder ohne Teigrast - Varianten gibt es sicher viele? Und nehmt ihr dafür Erdäpfel "mit denen man alles machen kann" oder wirklich mehlige Sorten?

Neugierige Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1396
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von evagall - Mo Jan 20, 2020 1:39 pm

ich mach meinen Erdäpfelteig nach einem Rezept von meiner Großmutter total puristisch. Nur mehlige Erdäpfel - die ich mir immer direkt im Waldviertel besorge, weil im Handel gibt es leider nur pseudomehlige - Erdäpfelmehl und eine Prise Salz. Keine Eier, kein Grieß und ein bissi rasten darf die Masse auch bis daraus Knödel oder Wutzelnudeln werden.

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 466
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von habibti - Mo Jan 20, 2020 3:28 pm

Ich mache sie aus mehligen Erdäpfel und mit ganzen Eier und etwas Grieß. Wird auch sofort verarbeitet.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2788
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von IngeSkocht - Mo Jan 20, 2020 5:08 pm

Hallo

Ich mache mein Kartoffelteig aus; mehligen Kartoffeln, Mehl, Butter, 1 Ei, 1 Eidotter

solo
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 646
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von solo - Mo Jan 20, 2020 5:17 pm

Ich verwende die Sorte Agria, sind super mehlig, etwas Grieß, Ei und Salz Verarbeite auch gleich.

Benutzeravatar
hotes
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 186
Registriert: So Apr 21, 2019 5:59 am

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von hotes - Di Jan 21, 2020 6:05 am

Ich mache den Teig immer nach einem Rezept von Johann Lafer.
https://lafer.de/shopware.php?sViewport ... rticle=630
LG
hotes

Ich lass mir meine Wirklichkeit nicht durch die Realität kaputt machen.

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1301
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von Huma - Di Jan 21, 2020 7:39 am

Mache den Erdäpfelteig von mehligen Erdäpfeln mit Mehl und Ei.

solo
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 646
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Erdäpfelteig - Kartoffelteig und seine Herstellung

Beitrag von solo - Di Jan 21, 2020 1:30 pm

hotes hat geschrieben:
Di Jan 21, 2020 6:05 am
Ich mache den Teig immer nach einem Rezept von Johann Lafer.
https://lafer.de/shopware.php?sViewport ... rticle=630
Das ist ja ein "Exquisites" Rezept. Danke.

Antworten

Zurück zu „KOCHKONTROVERSEN“