Zigeunerschnitzel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Kalbsschnitzel (ersatzweise Schweins- oder Hühnerschnitzel)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl (zum Wenden)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Stück Paprika (unterschiedliche Farben nach Belieben)
  • 1 Pfefferonischoten (rot)
  • 1 Stück Knoblauchzehen
  • 3 Stück Tomaten (geschält, aus der Dose)
  • 1/8 l Weißwein (aus Ungarn, z.B. Tokajer)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapukver (edelsüß)

Für das Zigeunerschnitzel die Kalbsschnitzel sanft mit dem Schnitzelklopfer klopfen, salzen, pfeffern und in etwas Mehl wenden.

Paprika und Pfefferoni entstiehlen und entkernen, Zwiebel und Knoblauch schälen. Paprika, Pfefferoni und Zwiebel in Streifen schneiden. Die Tomaten klein würfeln, den Knoblauch fein hacken.

In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen. Die Kalbsschnitzel auf beiden Seiten ca. 1 Minute scharf anbraten und dann für ca. 3 Minuten weiterdünsten lassen. Die Schnitzel herausheben, in Alufolie einpacken und warmstellen.

In dem Bratenrückstand Zwiebel und Knoblauch anbraten und mit dem Tomatenmark und dem Weißwein ablöschen. Paprika, Pfefferoni und Tomaten einrühren. Mit Salz, Pfeffer und einem TL Paprikapulver würzen und alles für ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Kalbsschnitzel aus der Alufolie nehmen, zu dem Gemüse hinzugeben und noch 2-3 Minuten mitköcheln lassen.

Das Zigeunerschnitzel mit selbstgemachten pommes-frites-rezept-11983" target="_self">Pommes frites servieren.

Was denken Sie über das Rezept?
25 2 0

Kommentare26

Zigeunerschnitzel

  1. kokarl
    kokarl kommentierte am 03.02.2017 um 14:39 Uhr

    Sehr gut passen dazu auch im Rohr selbst gemachte Wedges oder Kartoffelnesterl dazu

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 22.01.2017 um 19:35 Uhr

    Bratkartoffeln sind auch sehr gut dazu, die mache ich im Rohr

    Antworten
  3. solo
    solo kommentierte am 09.08.2016 um 07:24 Uhr

    Schmeckt mit frischem Gemüse (ich habe orange Ochsenherz-Paradeiser im Garten) um Einiges besser. Wein habe ich grünen Veltliner (1/8) verwendet.

    Antworten
  4. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 04.12.2015 um 21:25 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 21.11.2015 um 17:52 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche