Toast mit Bohnenmus, Mais und Tomaten

Zutaten

Portionen: 2

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Toast mit Bohnenmus, Mais und Tomaten zunächst das Bohnenmus vorbereiten. Petersilie von den Stängeln zupfen und hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
  2. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen und beiseite stellen.
  3. Kidneybohnen abseihen und kurz abspülen. In einer Schüssel die Bohnen, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Petersilie, etwas Chili und 1 TL Olivenöl mit dem Handmixer zu einer feinen Masse mixen.
  4. Den Mais abseihen, die Cocktailtomaten waschen und in feine Scheiben schneiden.
  5. Je eine Toasthälfte mit dem Bohnenmus bestreichen und mit dem Mais, den Tomatenhälften und dem geriebenen Käse belegen.
  6. Die zweite Brothälfte darauflegen und im Toaster goldbraun backen. Den Toast mit Bohnenmus, Mais und Tomaten sofort servieren.
  7. Hier finden Sie das Video zum Rezept.

Tipp

Fleischtiger verfeinern den Toast mit Bohnenmus, Mais und Tomaten mit Speckwürfeln.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit das Bohnenmus schön fein wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 3666
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Toast mit Bohnenmus, Mais und Tomaten

Ähnliche Rezepte

Kommentare14

Toast mit Bohnenmus, Mais und Tomaten

  1. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 11.09.2019 um 15:16 Uhr

    Welche Tipps haben Sie, damit das Bohnenmus schön fein wird? durch ein Sieb streichen. aber wir mögen es auch stückiger ;-)

    Antworten
  2. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 07.07.2019 um 09:52 Uhr

    Ein bisschen Schlagobers dazugeben

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 31.12.2018 um 08:42 Uhr

    bohnen weich kochen

    Antworten
  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 31.12.2018 um 08:41 Uhr

    stabmixer nehmen

    Antworten
  5. ebenberg
    ebenberg kommentierte am 30.12.2018 um 07:02 Uhr

    einen stabmixer verwenden

    Antworten
  6. omami
    omami kommentierte am 27.11.2018 um 19:10 Uhr

    Wenn man es mit der Pürierstab macht, sollte man aufpassen, daß die Masse nicht zu tocken ist, dann geht es wunderbar und wird sehr fluffig

    Antworten
  7. Morli59
    Morli59 kommentierte am 22.11.2018 um 10:24 Uhr

    ich nehme immer den Pürrierstab , wird herrlich fein

    Antworten
  8. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 20.11.2018 um 20:33 Uhr

    flotte lotte verwenden

    Antworten
  9. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 20.11.2018 um 20:28 Uhr

    stabmixer nehmen

    Antworten
  10. S i g g i
    S i g g i kommentierte am 19.11.2018 um 13:47 Uhr

    Mit dem Stabmixer geht das wunderbar

    Antworten
  11. heuge
    heuge kommentierte am 19.11.2018 um 11:17 Uhr

    Stabmixer, aber es macht auch nichts, wenn es nicht sooo fein ist

    Antworten
  12. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 19.11.2018 um 11:15 Uhr

    lange genug kochen oder Dosenbohnen verwenden

    Antworten
  13. nachteule1st
    nachteule1st kommentierte am 19.11.2018 um 10:58 Uhr

    Oder die gute alte "Flotte Lotte' ;-)

    Antworten
  14. apple3
    apple3 kommentierte am 24.10.2018 um 00:05 Uhr

    statt dem handmixer einen stabmixer verwenden - wird viel feiner!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen