Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Thunfisch-Kartoffel-Bratlinge mit grünen Erbsen

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Thunfisch-Kartoffel-Bratlinge mit grünen Erbsen zunächst die Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 30 Minuten gar kochen. Danach abgießen, durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken und ausdampfen lassen.
  2. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und fein hacken. Den Thunfisch gut abtropfen lassen, zerpflücken und mit den Frühlingszwiebeln, dem Ei, der Petersilie, Zitronenabrieb und 2 bis 3 Esslöffeln Brösel unter die Kartoffeln mengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse kleine Laibchen formen und in den restlichen Bröseln wälzen.
  3. Die Bratlinge in einer großen, heißen Pfanne im Öl auf beiden Seiten je 4 bis 5 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Zeitgleich die angetauten Erbsen in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren. Abgießen und abtropfen lassen.
  5. Die fertigen Thunfisch-Kartoffel-Bratlinge mit grünen Erbsen mit Zitronenspalten servieren und nach Belieben z. B. noch eine Aioli reichen.

Tipp

Sie wollen die Aioli (Knoblauchmayonnaise) für die Thunfisch-Kartoffel-Bratlinge mit grünen Erbsen selbst herstellen? Hier finden Sie das einfache Rezept!

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit die Bratlinge nicht auseinanderfallen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 3105
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Thunfisch-Kartoffel-Bratlinge mit grünen Erbsen

Ähnliche Rezepte

Kommentare8

Thunfisch-Kartoffel-Bratlinge mit grünen Erbsen

  1. Illa
    Illa kommentierte am 26.11.2018 um 22:12 Uhr

    mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen

    Antworten
  2. Helga7 Karl
    Helga7 Karl kommentierte am 24.09.2018 um 07:48 Uhr

    Kann man diese Bratlinge auch im Backrohr backen? Hat es wer ausprobiert?

    Antworten
  3. Helga7 Karl
    Helga7 Karl kommentierte am 22.09.2018 um 10:22 Uhr

    Ich werde das Rezept ausprobieren, aber werde statt Brösel Haferflocken verwenden und das Ganze mit zerdrücktem Knoblauch pikanter würzen. Mal sehen.

    Antworten
  4. Leben
    Leben kommentierte am 18.09.2018 um 16:18 Uhr

    In Mehl wenden , fest zusammendrücken

    Antworten
  5. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 18.09.2018 um 14:22 Uhr

    ganz vorsichtig umdrehen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen