Siilaenaer Paschteetae, Kirchweihgebaeck Aus Uri - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Teig:

  • 1000 g Mehl
  • 500 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 20 g Salz
  • 100 ml Traeaescht; (**)
  • 2 Eier
  • 50 ml Alter Most

Füllung:

  • 750 g Weinbeeren
  • Zucker
  • Zimt
  • Traeaescht; (**)

Zum Bestreichen:

  • Eidotter
Auf die Einkaufsliste

(Pastetendurchmesser: ca. 25 cm)

(*) Siilaenaer, aus Silenen, eine Ortschaft im Kanton Uri

(**) Ersatz für Traeaescht: Weinbrand nehmen.

Zucker, Butter, Mehl und Salz miteinander verreiben und auf dem Tisch zu einem Kranz formen. In seiner Mitte schlägt man die Eier auf und giesst den Traeaescht und den Most dazu. Später verwirkt man alles zusammen zu einem Teig, aber nicht zu lange, weil er sonst zäh wird. Diesen Teig lässt man ein paar Stunden ruhen, am besten eine Nacht lang.

Die Weinbeeren weicht man ein paar Stunden in Wasser ein, dann schüttet man sie ab und 'mariniert' sie mit Zucker, Zimt und Traeaescht.

Anschließend wird der Teig 1/2 cm dick ausgewallt. Anschließend legt man eine große, runde Platte darauf, Durchmesser etwa 25 cm, und schneidet an ihrem Rand den Teig ab. Dieser Pastetenboden wird nun auf ein Backblech gelegt und mit Eidotter bestrichen.

Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare1

Siilaenaer Paschteetae, Kirchweihgebaeck Aus Uri - *

  1. evagall
    evagall kommentierte am 31.05.2017 um 08:45 Uhr

    und was passiert mit dem Pastetenboden? Vermutlich kommen die Rosinen drauf, der Restteig auch als Gitter, oder doch nicht und wie lange bei welcher Temperatur wird die Pastete gebacken?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche