Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Siedfleisch von der Ochsenhuefte mit Wurzelgemüse

Zutaten

Portionen: 4

  • 880 g Rinderhüfte
  • 280 g Karotten
  • 200 g Butterrübe
  • 280 g Jungzwiebel
  • 200 g Sellerie
  • 2 Zwiebel
  • 80 g Sellerie
  • 80 g Porree
  • 4 Thymian (Zweig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 6 Pfefferkörner
  • 6 Wacholderbeeren

Sosse:

  • 1 Apfel
  • 100 ml Sauerrahm
  • 250 ml Milch
  • 250 ml klare Suppe
  • 2 EL Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Teelöffel Kren
  • 2 Teelöffel Senf
  • 1 EL Olivenöl
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. (circa 65 Min.):
  2. Eine rote Zwiebel halbieren, mit der Schale in einer heissen Bratpfanne gut anbräunen. Porree putzen, Sellerie abschälen und beides in Stückchen schneiden. Zusammen mit Lorbeerblättern, Nelken, Fleisch, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren in circa 750 ml Wasser ansetzen und eine Stunde auf kleiner Flamme sieden (bis das Fleisch weich ist).
  3. Karotten, Steckrüben und übrige Sellerie von der Schale befreien und je in Stäbchen schneiden. Verbliebene rote Zwiebel von der Schale befreien, in Spalten schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, in Stückchen schneiden. Alles zur Seite stellen.
  4. Für die Soße die Zwiebel von der Schale befreien, fein in Würfel schneiden und in heissem Olivenöl glasig dünsten*. Mit Mehl bestäuben, mit kalter Milch aufgießen, glatt rühren. Als nächstes Kren und Senf untermengen und 250 ml klare Suppe von dem gekochten Fleisch aufgiessen, leicht wallen.
  5. Apfel putzen, fein dazu raspeln. Sauerrahm dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Soße zur Seite stellen - nicht mehr machen.
  6. Zwiebeln in heissem Olivenöl angehen*, das übrige Gemüse hinzufügen, kurz mit anbraten, mit wenig klare Suppe aufgießen, al dente gardünsten und würzen. Die Soße als Spiegel auf einem flachen Teller aufgießen, Fleisch in Scheibchen schneiden, darauf setzen und darauf das Gemüse Form. Mit Thymianzweig garnieren.
  7. (*= ein kleines bisschen andünsten, kurz anbraten - Bemerkung der Erfasserin des Rezeptes)
  8. Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

  • Anzahl Zugriffe: 487
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Siedfleisch von der Ochsenhuefte mit Wurzelgemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Siedfleisch von der Ochsenhuefte mit Wurzelgemüse