Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise

Zutaten

Portionen: 4

  • 600 g Schweinsfilet
  • Öl (zum Braten)
  • Butter (zum Braten)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für die Beize:

Für das Kraut:

  • 300 g Spitzkraut
  • 2 EL Kristallzucker
  • 1 Zitrone (unbehandelt; Saft und Abrieb)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Msp. Kümmel (ganz)
  • 3 EL Olivenöl

Für das Fladenbrot:

  • 500 g Mehl (glatt)
  • 330 ml Wasser (lauwarm)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Majoran

Für die Mayonnaise:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise zunächst für das Fladenbrot zunächst alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten, in 4 Stücke teilen und mit kreisrunden Bewegungen zu Kugeln formen. Abdecken und ca. 20 Minuten rasten lassen.
  2. Das Backrohr auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teigkugeln vorsichtig flach drücken, mit lauwarmen Wasser bepinseln und im vorgeheizten Backofen zuerst 5 Minuten bei 220 °C, danach weitere 10-12 Minuten bei 180 °C fertigbacken. Abkühlen lassen.
  3. Das Kraut in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Mit Salz, Zucker, Zitronensaft und -abrieb sowie Kümmel, Pfeffer und Olivenöl gut durchkneten. Etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  4. Das Schweinsfilet zuputzen. Alle Beize-Zutaten im Mörser bzw. einem Zerkleinerer eine feine Paste mixen.
  5. Das Fleisch in einer vorgeheizten Pfanne in etwas Öl an allen Seiten scharf anbraten. Danach die Hitze reduzieren und das Fleisch rundum mit der Beize einstreichen. Butter in die Pfanne zufügen und bei kleiner Hitze – unter ständigem Wenden und weiterem Bepinseln mit der Beize – das Filet ca. 8-10 Minuten fertig garen. Pfanne beiseite stellen und das Fleisch noch 5 Minuten nachziehen lassen. Danach das Schweinsfilet in dünne Scheiben aufschneiden.
  6. Den Bratensaft mit der restlichen Beize vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. In einem hohen Gefäß aus Eidottern, Zitronensaft und den geschälten Knoblauchzehen mit dem Stabmixer eine Paste mixen, das Öl in dünnem Strahl einmixen und die Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Das Brot horizontal halbieren, mit der Mayonnaise bestreichen, das Spitzkraut sowie das geschnittene Schweinsfilet darauf verteilen und das Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise mit Blattsalaten garniert servieren.

Tipp

Wenn es ein wenig schneller gehen soll, können Sie für das Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise auch fertiges Pitabrot kaufen.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung mit Beize?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 5503
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise

Ähnliche Rezepte

Kommentare8

Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise

  1. Petzibärchen
    Petzibärchen kommentierte am 20.10.2018 um 18:33 Uhr

    Das Fleisch mit der Beize rundum einstreichen und mindestens 24 Std. im Kühlschrank ziehen lassen. Ganz mürb wird das Fleisch, wenn es 48 Std. in der Beize ziehen kann. Nach 24 Std. wende ich das Fleisch/den Braten und streiche es nochmals gut ein. Den gebeizten Braten in die Bratenform legen, Suppe oder Wasser nur zugießen und die gesamte Bratzeit NICHT übergießen. Ist nicht notwendig! So bleibt die Beize haften und ergibt eine wunderbare würzige Kruste! Nach Bedarf Flüssigkeit nur nachgießen.

    Antworten
  2. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 23.10.2018 um 11:13 Uhr

    ich beize normalerweise das rohe fleisch ein

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 23.10.2018 um 10:54 Uhr

    fleisch über nacht einbeizen

    Antworten
  4. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 25.10.2018 um 09:33 Uhr

    Gebeitztes Fleisch über Nacht in den Kühlschrank

    Antworten
  5. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 24.10.2018 um 07:57 Uhr

    je nach Geschmackswunsch die Beize einstreichen und auch mal länger einwirken lassen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schweinsfilet im Fladenbrot mit Spitzkraut und Knoblauchmayonnaise