Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Sardinenspieße

Zutaten

Portionen: 4

  • 20 kleine Sardinen

Für die Marinade:

Sonstiges:

  • Metall- oder Holzspieße
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Sardinenspieße zunächst die Sardinen filetieren. Dafür den Kopf abtrennen. An der Bauchseite aufschneiden, Innereien entfernen. Die Fische mit der Hautseite nach unten auf der Arbeitsfläche auflegen. Die Mittelgräte und einzelne Gräten entfernen, eventuell eine Pinzette dafür zu Hilfe nehmen. Mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren. Die Sardellenfilets mit kaltem Wasser abspülen und sorgfältig trocken tupfen.
  2. Für die Marinade die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Petersil- und Thymianblättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Das Lorbeerblatt in der Hand zerbröseln. Die Zitrone auspressen. Alle Zutaten in einer flachen Schüssel vermengen. Die Sardinenfilets einlegen und ca. 1 Stunde kühl marinieren lassen.
  3. Die Sardinenfilets herausnehmen und nacheinander wellenförmig auf die Spießchen stecken. Die Sardinenspieße auf jeder Seite ca. 3 Minuten grillen.

Tipp

Servieren Sie die Sardinenspieße mit frischem Salat.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Sardinen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 4717
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Sardinenspieße

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Sardinenspieße

  1. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 25.08.2018 um 20:24 Uhr

    vor dem grillen über nacht in der marinade lassen

    Antworten
  2. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 25.08.2018 um 20:18 Uhr

    ich liebe ganz kleine frittiert

    Antworten
  3. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 20.03.2018 um 20:59 Uhr

    Ich gebe gern Bärlauch in die Marinade

    Antworten
  4. Illa
    Illa kommentierte am 29.10.2018 um 21:39 Uhr

    Mittelgräte und einzelne Gräten entfernen, eventuell eine Pinzette dafür zu Hilfe nehmen

    Antworten
  5. cp611
    cp611 kommentierte am 24.08.2018 um 12:51 Uhr

    Sardinen haben leider häufig Gräten - ich schneide sie meist ganz klein und vermische sie dann mit den restlichen Zutaten...in diesem Fall - scharfes Anbraten hilft!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sardinenspieße