Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Sambusak charuf

Zutaten

Portionen: 24

  • 2 Portionen Pastateig (alternativ Filoteig)
  • 1 Ei (verquirlt)
  • 2 EL Sesam

Für die Füllung:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Sambusak charuf zunächst die Pinienkerne in einer heißen Bratpfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und zur Seite stellen. Zwiebel und Knoblauch in derselben Bratpfanne im warmen Öl kurz anschwitzen. Ein wenig abkühlen lassen.
  2. Fleisch mit den übrigen Zutaten vermengen, Pinienkerne, Zwiebel und Knoblauch beifügen und alles von Hand gut vermengen. Mit geschlossenem Deckel kühl stellen.
  3. Teige auf jeweils ca. 56 x 16 cm ausrollen und in jeweils 12 Quadrate schneiden. Füllung auf die Mitte der Teigstücke setzen, Ränder mit etwas Ei bestreichen. Die vier Teigecken zur Mitte einklappen und andrücken, sodass ein Päckchen entsteht. Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit dem übrigen Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  4. Im vorgeheizten Backrohr ca. 15 Minuten in der Mitte bei 220 °C  backen.
  5. Alternativ ohne Ei und Sesam portionsweise im 180 °C heißen Öl ca. 3 Minuten goldbraun backen. Auf Küchenrolle abtropfen lassen.
  6. Sambusak charuf warm oder kalt zu Tisch bringen.

Tipp

Wer keinen Bockshornklee hat, kann für Sambusak charuf auch getrockneten Thymian verwenden.

Sambusak kommt aus Persien. Im Libanon wird statt Pastateig Filoteig verwendet.

Eine Frage an unsere User:
Welche Beilage würden Sie zu diesem Gericht servieren?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 4912
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Sambusak charuf

Ähnliche Rezepte

Kommentare23

Sambusak charuf

  1. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 18.09.2018 um 17:53 Uhr

    griechischer salat

    Antworten
  2. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 18.09.2018 um 17:51 Uhr

    tsatsiki

    Antworten
  3. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 10.09.2018 um 15:44 Uhr

    Tomatensalat

    Antworten
  4. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 26.07.2018 um 09:32 Uhr

    Tabuleh und Joghurt mit etwas Minzr, Za'tar, Salz, wenig Zitronensaft und Olivenöl

    Antworten
  5. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 19.07.2018 um 08:51 Uhr

    Schnittlauchsauce

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sambusak charuf