Risotto mit Speck und Mascarpone

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Risotto mit Speck und Mascarpone zunächst Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Speck in Streifen schneiden. Einige Streifen zum Garnieren beiseite legen.
  2. Etwas Olivenöl in einem größeren Topf erhitzen und erst die gehackten Zwiebeln, dann den Knoblauch andünsten. Speck und Risottoreis beimengen und kurz mitrösten.
  3. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit bei geringer Hitze einkochen lassen, dabei öfter umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und nach und nach die Suppe eingießen (der Reis sollte bedeckt sein). Gelegentlich umrühren und so lange köcheln lassen, bis das Risotto die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
  4. In einer kleinen Pfanne die übrigen Speckstreifen anbraten und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller abtropfen lassen.
  5. Mascarpone und Parmesan untermischen und das Risotto mit Speck und Mascarpone gegebenenfalls noch einmal abschmecken.
  6. Mit den gebrateten Speckstreifen dekoriert zu Tisch bringen.

Tipp

Zum Risotto mit Speck und Mascarpone passt frischer Thymian.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit das Risotto schön cremig wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 6321
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Risotto mit Speck und Mascarpone

Ähnliche Rezepte

Kommentare17

Risotto mit Speck und Mascarpone

  1. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 10.05.2019 um 11:44 Uhr

    ganz langsam garen - aber nicht zu lange

    Antworten
  2. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 10.05.2019 um 11:42 Uhr

    guten risottoreis verwenden

    Antworten
  3. kwkw
    kwkw kommentierte am 06.04.2019 um 02:36 Uhr

    mit "normalem Reis" wird mein Risotto nicht cremig, nehme nur noch Risottoreis (Arborio)

    Antworten
  4. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 23.01.2019 um 14:53 Uhr

    nicht zu lange kochen - gart durch eigene hitze noch fertig

    Antworten
  5. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 23.01.2019 um 14:47 Uhr

    zuletzt etw. obers unterrühren

    Antworten
  6. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 23.01.2019 um 11:32 Uhr

    Risottoreis und viel Brühe

    Antworten
  7. kwkw
    kwkw kommentierte am 14.12.2018 um 23:37 Uhr

    Risottoreis verwenden

    Antworten
  8. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 02.12.2018 um 20:14 Uhr

    nehme gerne Arborio Reis

    Antworten
  9. heuge
    heuge kommentierte am 27.11.2018 um 20:49 Uhr

    normaler Reis schmeckt auch mit diesem Rezept sehr gut, einfach etwas feuchter dünsten, am Schluss etwas Weißwein dazu

    Antworten
  10. Susiha
    Susiha kommentierte am 27.11.2018 um 11:43 Uhr

    Zum Schluss noch ein wenig Butter

    Antworten
  11. Bachl
    Bachl kommentierte am 27.11.2018 um 11:09 Uhr

    Durch unsere Nähe zu Friaul sind wir hier in Kärnten natürlich von der italienischen Küche stark beeinflußt. Risotto gehört dabei selbstverständlich auch auf unseren Speisezettel. Bei der Zubereitung nehme ich halb Weißwein und halb Suppe und koche es ganz langsam bei geschlosxsenem Deckel unter öfterem umrühren, zum Schluß Butter und Parmesan und die anderen gewünschten Beigaben dazu - so essen wir es am liebsten.

    Antworten
  12. lydia3
    lydia3 kommentierte am 27.11.2018 um 10:27 Uhr

    klebrigen Reis verwenden

    Antworten
  13. solo
    solo kommentierte am 27.11.2018 um 10:04 Uhr

    Risotto mag bei uns niemand. Könnte man dieses Gericht auch mit Bulgur zubereiten?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 27.11.2018 um 11:05 Uhr

      Liebe solo! Selbstverständlich können Sie das Rezept auch mit Bulgur ausprobieren. Wir wünschen Gutes Gelingen. Wenn es geklappt hat, freuen wir uns über Ihr Rezept und ein Foto dazu. :) Kulinarische Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  14. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 27.11.2018 um 09:37 Uhr

    mit zugemachten Deckel dünsten das die Feuchtigkeit im Topf bleibt und viel rühren , wenn es sein muss Flußigkeit nachgießen

    Antworten
  15. Rittmeister
    Rittmeister kommentierte am 30.10.2018 um 09:08 Uhr

    Tolles Rezept...ich würde noch Gemüse dazu geben

    Antworten
  16. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 23.10.2018 um 09:20 Uhr

    nur hochwertigen Fond oder Brühe verwenden

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Risotto mit Speck und Mascarpone