Okroschka

Zutaten

Portionen: 4

  • 4 Erdäpfel (groß, speckig, geschält, gewürfelt)
  • 1 Bund Radieschen (gewaschen, in Würfel geschnitten)
  • 4 Eier (hart gekocht)
  • 1 Gurke (gewaschen, gewürfelt)
  • 200 g Hartwurst (in Würfel geschnitten)
  • 500 ml Buttermilch
  • 200 ml Sauerrahm
  • 200 ml Gemüsefond
  • 1 EL Rote Rüben-Pulver
  • 4 Essiggurkerl (in Würfel geschnitten)
  • 4 EL Essiggurkerlsud
  • 2 EL Kren (frisch gerissen)
  • Dille (frisch)
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für Okroschka zunächst Erdäpfelwürfel in ausreichend Salzwasser weichkochen, abseihen und abkühlen lassen.

Eiweiß und Dotter der hart gekochten Eier trennen. Eiweiß würfeln und mit Erdäpfeln, Radieschen, Wurst, Gurken sowie Essiggurkerln in eine große Schüssel geben. Mit Buttermilch, Sauerrahm, Rote Rüben-Pulver und Essigurkerlsud vermengen.

Eidotter zuerst mit dem Gemüsefond verrühren und dann unter die Masse mengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Okroschka in Schüssel oder Suppenteller füllen und mit Kren und Dille bestreut servieren.

Tipp

Bei Okroschka handelt es sich um eine kalte Suppe, ein russisches Nationalgericht. Sie wird mit Sauerrahm, Buttermilch oder Kefir hergestellt.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit diese Suppe gelingt?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 4391
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Okroschka

Ähnliche Rezepte

Kommentare13

Okroschka

  1. Fani1
    Fani1 kommentierte am 09.07.2018 um 08:34 Uhr

    Statt Rote Rüben Pulver würde ich ein paar würfelig geschnittene Rote Rüben dazugeben.

    Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 08.07.2018 um 17:07 Uhr

    Gemüsefond mit Erdäpfeln, Radieschen, Wurst, Gurken, Essiggurkerln und Essigurkerlsud aufkochen und abkühlen lassen. Dann weiter laut Rezept

    Antworten
  3. lydia3
    lydia3 kommentierte am 16.07.2018 um 09:27 Uhr

    frisch rote Rüben verwenden

    Antworten
  4. Susiha
    Susiha kommentierte am 15.07.2018 um 19:52 Uhr

    Also auf das Rote Rüben Pulver kann ich verzichten. Besser Rote Rüben verwenden

    Antworten
  5. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 15.07.2018 um 13:48 Uhr

    die essiggurkerl müssen süß-sauer sein

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Okroschka