Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kleine Apfel-Marzipantorte

Zutaten

Portionen: 6

Für den Teig:

  • 150 g Mehl (glatt)
  • 100 g Butter
  • 50 g Backzucker
  • 30 g Marzipan
  • 1 Stk Dotter
  • 1 EL Sauerrahm

Für die Fülle:

  • 3 Stk Äpfel (mittelgroß)
  • 30 g Rosinen (in Rum eingelegt)
  • 20 g Zucker (bzw. brauner Zucker)
  • 1 Stk Dotter
  • Etwas Vanille (Zimt)
  • 30 g Marzipan

Für das Häubchen:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Apfel-Marzipantorte aus den Zutaten mit dem Mixer (Knethaken) einen Mürbteig zubereiten. Am besten das Marzipan vorher klein schneiden - klebt zwar ein bisschen aber es lässt sich besser mixen.
  2. Den Mürbteig in Folie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Äpfel schälen und kleinschneiden bzw. raspeln. Sofort mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Zucker, Rosinen, Dotter und Gewürze unterrühren. Marzipan in kleinen Stückchen daruntermischen, etwas mit Mehl stäuben und nochmals durchmischen.
  4. Den Mürbteig rund auswalken - etwas größer als die Tortenform und in die gefettete Form legen. Rand gleich hoch ziehen.
  5. Im 160 Grad vorgeheizten Backrohr ca. 8-10 Minuten vorbacken, danach mit der Apfelmasse füllen.
  6. Ca. 25 Minuten backen. Aus Eiklar, Zucker und Zitrone einen steifen Schnee mixen und vorsichtig auf die Torte streichen.
  7. Die Apfel-Marzipantorte nochmals ca. 10 Minuten, bis das Häubchen leicht gebräunt ist, in den Ofen stellen.

Tipp

Achtung: die Zutaten für die Apfel-Marzipantorte sind für eine Form von ca. 22 cm Durchmesser - bei größeren Formen muss sowohl vom Teig als auch von der Fülle mehr zubereitet werden!!

  • Anzahl Zugriffe: 4431
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Kleine Apfel-Marzipantorte

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 09.04.2017 um 09:33 Uhr

    noch etwas gemahlene Nüsse dazu

    Antworten
  2. edith1951
    edith1951 kommentierte am 25.09.2015 um 10:24 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  3. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 21.05.2015 um 20:59 Uhr

    sehr sehr gut!!!

    Antworten
  4. szb
    szb kommentierte am 20.05.2015 um 09:23 Uhr

    Beim Backzucker liebe ich dass er immer rieselt

    Antworten
  5. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 19.05.2015 um 17:29 Uhr

    ich weiß es jetzt. War heute in Österreich und hab eingekauft und hab mich mit Wiener Backzucker eingedeckt. Staubzucker kenn ich. Vielen Dank für den Tipp.

    Antworten
  6. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 07.03.2015 um 01:59 Uhr

    so, dass wäre mein dritter Kuchen gewesen für den heutigen Geburtstag meiner Mum. Bloß..... sind 50 g Backpulver für 150 g Mehl ned a bisserl zuviel?? Ich glaube da würde der Kuchen im Rohr explodieren.

    Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 16.05.2015 um 07:33 Uhr

      BackZUCKER nicht BackPULVER

      Antworten
    • Lilly2008
      Lilly2008 kommentierte am 17.05.2015 um 23:07 Uhr

      Sorry...... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Backzucker ist bei uns Zucker ;-)....... Nochmal sorry

      Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 17.05.2015 um 23:17 Uhr

      ganz so einfach ist es nicht, es gibt Kristallzucker, Feinkristallzucker den noch feineren Kristallzucker, das ist der Backzucker und ganz fein ist dann der Staubzucker

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kleine Apfel-Marzipantorte