Glückskugeln

Zutaten

  • 4 EL Haferflocken
  • 2 EL Datteln (ca. 50 g)
  • 2 EL Marillen (getrocknet, ca. 50 g)
  • 3 EL Nüsse (gehackt oder gemahlen, ca. 70 g)
  • 1 EL Kokosnuss (gerieben oder geraspelt; nach Geschmack mitrösten)
  • 1 EL Leinsamen (fein geschrotet)
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • Sesam (nach Geschmack)
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Holundersirup
  • 1 EL Wasser
  • 1 Msp. Salz

Zum Wälzen:

  • Kakaonips (oder dunkles Kakaopulver, nach Geschmack)
  • Kokosflocken
  • Nüsse (gerieben)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für Glückskugeln zunächst Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Sesam im Backrohr kurz anrösten - maximal 8 Minuten bei 170 °C. Rausnehmen, abkühlen lassen oder einfach schnell ins Kühlfach geben.

Anschließend mit Nüssen, Kokos, Leinsamen und Sonnenblumenkernen, Kardamom und Zimt mischen.

Holundersirup und Wasser dazugeben und gut verkneten. Nach und nach gehackte Datteln und Marillen dazumischen und einarbeiten. (Wenn Sie eine Küchenmaschine haben, sparen Sie sich das Hacken und Kneten.)

Kleine Kugeln formen. Je nach Geschmack anschließend in geriebenen Nüssen und/oder Kokos oder Kakao wälzen.

Zu guter Letzt die Glückskugeln mindestens 30 Minuten im Kühlfach hart werden lassen. In einem luftdichten Behälter sind die Glückskugeln im Kühlschrank bis zu einer Woche, im Gefrierfach bis zu einem Monat haltbar.

Tipp

Möchten Sie die Kokosflocken für Ihre Glückskugeln im Backrohr mitrösten, erst in den letzten 1-2 Minuten auf's Blech geben, da sie sonst zu schnell bräunen und bitter werden.

Die einzelnen Zutaten können ganz nach Geschmack variiert und ausgetauscht werden: Bei unserem "Küchentratsch mit Angelika Ahrens" haben wir z.B. auch Cranberry-Feigen-Kürbiskern-Kugeln gemacht: Dazu einfach Datteln & Aprikosen durch die gleiche Menge getrocknete Cranberries & Feigen, Nüsse nach Geschmack durch Kürbiskerne ersetzen und das Mark einer Vanilleschote unterkneten.

Anstelle der Haferflocken können auch Dinkelflocken verwendet werden.

Küchentratsch mit Angelika Ahrens: Die ganze Geschichte!

Angelika Ahrens im Interview!

  • Anzahl Zugriffe: 5468
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Glückskugeln

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Glückskugeln

Kommentare4

Glückskugeln

  1. eischa
    eischa kommentierte am 03.05.2018 um 17:58 Uhr

    Ich finde die Angaben für Sesam nicht .wieviel?

    Antworten
    • ichkoche.at / Maria L.
      ichkoche.at / Maria L. kommentierte am 04.05.2018 um 11:17 Uhr

      Liebe eischa, vielen Dank für den Hinweis - wir haben die Zutatenliste soeben korrigiert! Wir empfehlen ca. 1 EL Sesam, allerdings kann diese Menge ganz nach persönlichem Geschmack reduziert oder gesteigert werden. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren! Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion

      Antworten
  2. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 14.04.2018 um 10:34 Uhr

    jetzt fehlt nur noch die info, warum sie glückskugeln heißen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Glückskugeln