Gekochtes Beinfleisch

Zutaten

Portionen: 4

  • 600 g Beinfleisch (Querrippe)
  • 200 g Knochen (vom Rind)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Petersilwurzel
  • 1 Gelbe Rübe
  • 2 Karotten
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 TL Wacholderbeeren
  • 1/2 TL Pfefferkörner (schwarz)
  • Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für gekochtes Beinfleisch zunächst die Zwiebel halbieren, Karotten, gelbe Rüben und Petersilwurzeln schälen und grob würfeln. Den Lauch waschen und grob schneiden.
  2. Das Gemüse zusammen mit Fleisch, Knochen und Gewürzen in einen Topf geben. Mit Wasser aufgießen, sodass alles bedeckt ist. Zum Kochen bringen, dann die Temperatur zurückdrehen und das Beinfleisch für ca. 2 Stunden köcheln lassen. Den Schaum immer wieder zwischendurch abschöpfen.
  3. Gekochtes Beinfleisch aus der Suppe heben und in Scheiben schneiden.

Tipp

Gekochtes Beinfleisch mit Beilagen nach Wahl servieren. Dazu passen hervorragend Erdäpfeln und Gemüse.

Die Suppe kann abgeseiht und mit dem darin gekochten Gemüse (und anderen Einlagen) als Vorspeise serviert werden.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Beinfleisch?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 5088
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gekochtes Beinfleisch

Ähnliche Rezepte

Kommentare22

Gekochtes Beinfleisch

  1. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 03.03.2018 um 09:14 Uhr

    langsam kochen lassen und das Eiweiß immer ABSCHÖPFEN sonst wird die Suppe trüb dazu gehört Semmelkren und Kartoffelschmarrn mit viel Röstzwiebel

    Antworten
  2. Huma
    Huma kommentierte am 06.03.2018 um 08:56 Uhr

    Zum Kochen gebe ich noch 1-2 Zehen Knoblauch und einen Zweig Liebstöckel dazu. Als Beilage essen wir am liebsten Semmelkren. Wenn Fleisch übrig bleibt verwende ich es kalt für einen Rindfleischsalat.

    Antworten
  3. ritag
    ritag kommentierte am 01.06.2018 um 05:08 Uhr

    ich koche Liebstöckel mit

    Antworten
  4. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 19.04.2018 um 16:08 Uhr

    beinfleisch wird im Schnellkochtopf wundebar zart

    Antworten
  5. solo
    solo kommentierte am 04.03.2018 um 20:12 Uhr

    Auf gute Qualität achten. Bei mir kommen noch getrocknete Tomaten beim Kochen dazu. Liebstöckl rundet den Geschmack ab.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gekochtes Beinfleisch