Gebratene Melanzani in Joghurtsauce - Kichadi

Zutaten

Portionen: 6

  • 1 Tasse Kokosette
  • 0.5 Teelöffel Senfsamen; im Mörser grob zerdrückt
  • 0.5 Teelöffel Ganze Senfsamen
  • 14 Curryblätter
  • 1 Frische grüne Chilischoten (Serrano oder Thai); (vielleicht mehr) Stängelansatz entfernt, halbiert
  • 240 ml Wasser (Menge anpassen)
  • 4.5 EL Pflanzenöl
  • 225 g Schlanke Melanzane, in Scheibchen von gut 1/2 cm Dicke geschnitten
  • 1 Teelöffel Salz
  • 60 ml Wasser ((II))
  • 1 Tasse Joghurt (natur)
  • 0.25 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 0.25 Teelöffel Pfefferkörner, gemörsert
  • 1 Chilischote (getrocknet)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Kichadi ist ein beliebtes Gemüsecurry bei den Hindus in Kerala. Es vereint eine Joghurt-Kokosnusssauce mit einem gebratenen Gemüse wie Melanzani, Okra oder evtl. Bittergurke. Schlanke japanische Melanzane eignen sich für dieses Gericht am besten.

Kokosnuss, 1/2 Tl gemörsterte Senfsamen, 6-8 Curryblätter, gespaltene Chilis und die benötigte Masse Wasser (I) in einem Handrührer bzw. einer Moulinette zu einer dicken Paste zubereiten.

In einer beschichteten (sehr wichtig) Bratpfanne 1 1/2 El des Öls bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Hälfte der Melanzane bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braun werden lassen bis sie weich sind (die Melanzane sollen aneinander in der Bratpfanne Platz haben). Aus der Bratpfanne nehmen und auf Küchenrolle abrinnen. Die übrigen Melanzane ebenso in 1 1/2 El Öl rösten.

Die Melanzanischeiben grob in Stückchen von gut 1/2 cm Kantenlänge hacken, mit ein Viertel Tl Salz überstreuen und zur Seite stellen.

Die Bratpfanne auswischen. Die Kokosnusspaste, 3/4 Tl Salz und etwa 60 ml Wasser (Ii) einfüllen und die Mischung bei niedriger Hitze etwa 2-3 min simmern. Den Joghurt dazugeben, bis knapp vor dem Aufkochen erhitzen und auf der Stelle von dem Feuer nehmen. Nicht machen, sonst flockt der Joghurt aus.

In einer kleinen Bratpfanne mit Deckel die übrigen 1 1/2 El Öl auf mittlerer Hitze erhitzen und den 1/2 Tl gesamte Senfsamen einfüllen, abdecken. Wenn die Samen zu springen beginnen, Kreuzkümmel, Pfeffer und getrocknete Chili dazugeben. Nach 5 Sekunden, wnn der Kreuzkümmel beginnt braun zu werden, die übrigen Curryblätter dazugeben.

Nachdem die Curryblätter ein paar Sekunden gebraten haben, den gesamten Pfanneninhalt in die Kokosnuss-Joghurtmischung Form und umrühren. Evtl. Nachsalzen. Die gebratenen Melanzane dazugeben und schonend unterziehen. Das Gericht sollte die Konsistenz einer sehr dicken Suppe haben.

Warm zu Tisch bringen.

Das Gericht kann im Vorhinein zubereitet und vor dem Servieren schonend erhitzt werden, dabei aufpassen, dass der Joghurt nicht ausflockt.

Tipp: Je höher der Fettanteil beim Joghurt, desto aromatischer und cremiger ist das Ergebnis!

  • Anzahl Zugriffe: 838
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Gebratene Melanzani in Joghurtsauce - Kichadi

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 25.11.2017 um 15:36 Uhr

    Etwas Knoblauch dazu

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gebratene Melanzani in Joghurtsauce - Kichadi