Eisenpfannen: Tipp für Neulinge zur Hitze am Herd

Manche Geräte können mehr als man weiß, oder sie machen Mätzchen bei bestimmten Funktionen. Hier können Sie Erfahrungen dazu teilen!

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Benutzeravatar
sereshk
Backfisch
Backfisch
Offline
Beiträge: 5
Registriert: Mo Okt 18, 2021 4:30 pm
Wohnort: Österreich

Eisenpfannen: Tipp für Neulinge zur Hitze am Herd

Beitrag von sereshk - Di Okt 19, 2021 5:43 am

Hallo Alle,

ich liebe kochen - auch. :D Ich habe vor einiger Zeit Eisenpfannen für mich entdeckt.
Kurzfassung:
Sie sind wunderbar, wenn man beachtet, dass die Hitze am Herd bis zu 3 oder 4 Stufen niedriger eingestellt werden muss = kann! 8-)

Langfassung:
Warum Eisenpfannen?

Sie sind
  • 'unkaputtbar' - über Generationen
  • werden umweltschonend hergestellt
  • erzeugen wunderbare Krusten und köstliche Aromen
  • sind leicht zu reinigen - wenn man ein paar Tipps beachtet
  • sind viel leichter als Gusseisenpfannen
  • sie können im Backrohr genauso wie auf dem Grill oder eben am Herd genutzt werden
Erfahrung dazu:
Anfangs machte ich alles wie immer mit beschichteter Pfanne:
Herdplatte auf höchste Stufe, Pfanne drauf, Fett/Öl hinein, bei höchster oder 2.-höchster Stufe gebrutzelt.

Mit Eisenpfannen geht das schnell richtig schief:
Eier bspw. brennen derart an, dass man/frau, mit Tränen in den Augen :roll: u.U. Stunden damit zubringt, diese zu entfernen - um dann neu einzubrennen, damit die Patina wieder entsteht.

(Was es mit der Patina auf sich hat und warum man die braucht, kann ich hier nicht ausführen. :) Wer das wissen möchte, gerne hier fragen, Antwort käme zeitnah.)

Eisenpfannen leiten die Hitze viel schneller und besser als die meisten herkömmlichen, beschichteten, die ich schon probiert habe. Wenn man/frau dann wie gewohnt Hitze schaltet, ist das Reinigen machbar, aber langwierig.

Selbst da haben Eisenpfannen den Vorteil, dass sie danach ggf. neu 'eingebrannt' werden müssen - aber sie sind nach wie vor nutzbar!

Wer noch nicht überzeugt ist - einfach 'mal probieren! DeBuyer oder Turk habe ich schon hier, beide sehr empfehlenswert.

Noch etwas Info:
Brauchte neue Pfanne und meine Recherche ergab, dass Teflon-Beschichtungen nach wie vor nicht nur problematisch sind, wenn sie sich ablösen; sie können auch giftige Dämpfe absondern, abgesehen von der Entsorgung, Stichwort Nachhaltigkeit. Nicht zuletzt ist der Energiesparfaktor nicht zu verachten, da man ja die Hitze geringer einstellen kann.
Was wäre das Leben ohne die Kochkunst? :)

Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“