Tipp zum richtig leckeren Kochen im Schnellkochtopf

Manche Geräte können mehr als man weiß, oder sie machen Mätzchen bei bestimmten Funktionen. Hier können Sie Erfahrungen dazu teilen!

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Benutzeravatar
sereshk
Backfisch
Backfisch
Offline
Beiträge: 5
Registriert: Mo Okt 18, 2021 4:30 pm
Wohnort: Österreich

Tipp zum richtig leckeren Kochen im Schnellkochtopf

Beitrag von sereshk - Mo Okt 18, 2021 4:43 pm

Hallo Alle,
mein erster Beitrag hier.
Bin schon oft hier gewesen, tolle Seite. :)

Schnellkochtöpfen haftet der Nimbus an, es schmecke daraus Gekochtes nicht soooo... Oder regelrecht fad....

Deshalb werden Schnellkochtöpfe scheinbar nur für sehr grundlegende Kochvorgänge benutzt, wie Kartoffeln schnell 'mal gar kriegen. Hülsenfrüchte ohne Einweichen gar kochen. Der Rest dann anders... Aber das ist so schade.

Denn es gibt ein recht einfaches Prinzip, das man beachten muss, damit es schmeckt wie 'bei Omi':
  • Vorbereiten, anbraten, Zutaten einfügen, wie immer.
  • Ggf. aufkochen lassen.
  • Es kann wichtig sein, ca. 1/3 weniger Wasser / Flüssigkeit zuzugeben, als sonst.
    Der Deckel schließt ja hermetisch, da 'verkocht' also nichts.
    Das macht die Saucen dann besonders lecker!
    Min. Flüssigkeitsmenge ist in der jeweiligen Anleitung beschrieben.
  • Dann Deckel schließen und je nach Herstelleranleitung, garen lassen.
  • Topf ggf. abdampfen und öffnen, wie vom Hersteller beschrieben.
  • Jetzt kommt der kleine Trick:
    Den offenen Topf mit Gargut bei kleiner Hitze für ca. 5-8 min. köcheln lassen!
Warum?
Traditionelle Kochmethoden beruhen auf dem Prinzip, dass Gargut und umgebende Luft sich im Laufe der Garzeit durchmischen (bspw. Gulasch).
Beim Schnellkochtopf muss das deshalb kurz 'nachgeholt' werden.
Einige Minuten nur, et voilá!

Wer's nicht wusste, unbedingt ausprobieren!
Ob klassischer Erbseneintopf, Gulasch oder orientalische Fleischgerichte mit Sauce: Ein schneller Genuss!

Dieser und andere Tipps im vergnüglichen Büchlein vom französischen Physiker Hervé This-Benckhard, "Rätsel und Geheimnisse der Kochkunst" nachzulesen. :)
Was wäre das Leben ohne die Kochkunst? :)

Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“