Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Was ist drinnen in unseren Lebensmitteln?

Moderator: Ulrike M.

LudwigMadl
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 34
Registriert: Fr Jul 13, 2018 6:15 am

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von LudwigMadl - Mo Nov 25, 2019 7:29 am

Nach meiner Erfahrung muss sich ein gesunder Mensch nur ausgewogen ernähren damit der Körper alles bekommt was er braucht. Dazu gehört auch genügend zu trinken und regelmäßige Bewegung an frischer Luft, auch im Winter. Ich persönliche vermeide Fertigfutter aus dem Supermarkt, ernte Gemüse, Obst und Kräuter (auch Wildkräuter) im eigenen Garten. Da bleibt auch noch was zum Einfrieren und Einkochen für den Winter. Was dann noch fehlt ergänze ich durch regionale und saisonale Grundprodukte, möglichst in Bioqualität. Ich habe auch im Verlauf von Jahren gelernt auf meinen Körper zu hören, seine Signale zu erkennen und zu reagieren. Nahrungsergänzungsmittel sind meines Erachtens überflüssig, manchmal sogar schädlich und helfen nur den Herstellern. Ich lasse mich alle ein bis zwei Jahre von meiner Hausärztin durchchecken und meine Werte sind seit vielen Jahren im "grünen" Bereich.

banane1
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Mi Jul 11, 2018 4:59 pm

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von banane1 - Di Nov 26, 2019 8:43 pm

Inge, diese „Gesunde Jause“ finde ich eine super Idee. Das sollte es in mehreren Schulen geben. Gerade wenn sich Kinder schon mit gesunder Ernährung auseinandersetzen, hat das gute Auswirkungen, wie sie sich dann auch später ernähren. Und einmal pro Jahr ein Blutbild anzufertigen, ist das nicht sehr anstrengend? Würdest du lieber auf Alternativen umsteigen?

Uli, danke für deine Erfahrungen. Freut mich zu hören, dass man dank solcher Mittel die Vitamin Tagesdosis decken kann. Vor allem gegen Mangelerscheinungen vorzubeugen ist auch ein wichtiger Punkt.

heinzelfrau, ok, das werde ich mal ausprobieren, danke! Und merkst du dank deines neuen Ernährungsstils auch schon positive Veränderungen? Greifst du zusätzlich noch zu Präparaten?

LudwigMadl, Einkochen und Einfrieren ist eine gute Idee für den Winter. Wir haben aber nur einen sehr kleinen Gefrierschrank. Da passt kaum etwas rein. Und im Winter gehen mir frisches Obst und Gemüse schon sehr ab.
Freut mich, dass deine Werte so gut sind. Es gibt sicherlich viele unter uns, die von Haus aus gewisse Nährstoffe nur schlecht durch Lebensmittel aufnehmen können.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2293
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von IngeSkocht - Mi Nov 27, 2019 7:12 am

banane1 hat geschrieben:
Di Nov 26, 2019 8:43 pm
Inge, diese „Gesunde Jause“ finde ich eine super Idee. Das sollte es in mehreren Schulen geben. Gerade wenn sich Kinder schon mit gesunder Ernährung auseinandersetzen, hat das gute Auswirkungen, wie sie sich dann auch später ernähren. Und einmal pro Jahr ein Blutbild anzufertigen, ist das nicht sehr anstrengend? Würdest du lieber auf Alternativen umsteigen?

Uli, danke für deine Erfahrungen. Freut mich zu hören, dass man dank solcher Mittel die Vitamin Tagesdosis decken kann. Vor allem gegen Mangelerscheinungen vorzubeugen ist auch ein wichtiger Punkt.

heinzelfrau, ok, das werde ich mal ausprobieren, danke! Und merkst du dank deines neuen Ernährungsstils auch schon positive Veränderungen? Greifst du zusätzlich noch zu Präparaten?

LudwigMadl, Einkochen und Einfrieren ist eine gute Idee für den Winter. Wir haben aber nur einen sehr kleinen Gefrierschrank. Da passt kaum etwas rein. Und im Winter gehen mir frisches Obst und Gemüse schon sehr ab.
Freut mich, dass deine Werte so gut sind. Es gibt sicherlich viele unter uns, die von Haus aus gewisse Nährstoffe nur schlecht durch Lebensmittel aufnehmen können.
Hallo banane1
Nein ich würde nicht auf alternativen umsteigen, ausser meine Arzt schreibt es mir vor

LudwigMadl
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 34
Registriert: Fr Jul 13, 2018 6:15 am

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von LudwigMadl - Mi Nov 27, 2019 7:57 am

Hallo banane1
Menschen deren Körper gewisse Nährstoffe nicht so gut mit der Nahrung aufnehmen bzw. verarbeiten kann sollten meines Erachtens nicht selbst experimentieren oder sich von den Versprechen der Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln verführen lassen sondern zu einem Arzt gehen der sich auf Ernährungsprobleme spezialisiert hat und die Ursachen erforschen lassen.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1669
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von Ulrike M. - Mi Nov 27, 2019 8:30 am

Hallo,

Ich wiederhole mich: Ein Arzt ist in dieser Sache ein wichtiger Ansprechpartner.

Dass dir im Winter frisches Obst und Gemüse "abgeht", ist zunächst einmal verständlich. Wir alle haben eingehämmert bekommen, dass man im Winter viel Vitamin C braucht. Das stimmt so aber nicht. ganz. Natürlich brauchen wir Vitamin C, ca. 100 mg pro Tag. Was wir mehr zu uns nehmen, wird vom Körper einfach ausgeschieden. Aber wir können die Tagesdosis auch im Winter mit regionalem und saisonalem Gemüse leicht decken:
Kraut enthält viel Vitamin C, das erst beim Kochen freigesetzt wird! Eine Portion Kraut enthält mehr Vitamin C, als du benötigst. Auch Kohlgemüse enthalten viel Vitamin C, ebenfalls Kohlrabi, die man länger saisonal bekommt. Auch in Erdäpfeln steckt viel Vitamin C. Die 100 mg sind also ganz leicht erreicht.

Ein paar Links zu Vitamin C:
http://www.rohkostwiki.de/wiki/Vitamin- ... ensmitteln
http://www.greenpeace.org/austria/de/ma ... at-mehr--/
https://www.augsburger-allgemeine.de/th ... 34651.html

Zu den anderen Vitaminen:
https://www.gesundheit.gv.at/leben/erna ... f-vitamine

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2293
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von IngeSkocht - Mi Nov 27, 2019 8:41 am

@banane1
Bevor du dich selbst verrückt machst mit was fehlt mir an Vitamin, würde ich es mit dem Arzt besprechen, so wie ULI schon berichtet hat.
Dann kannst du dir Gedanken machen, über deine Ernährung ⁉😲😴

heinzelfrau
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 26
Registriert: Sa Dez 22, 2018 4:03 pm

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von heinzelfrau - Sa Nov 30, 2019 11:42 am

banane1 hat geschrieben:
Di Nov 26, 2019 8:43 pm
heinzelfrau, ok, das werde ich mal ausprobieren, danke! Und merkst du dank deines neuen Ernährungsstils auch schon positive Veränderungen? Greifst du zusätzlich noch zu Präparaten?
zum arzt zu gehen und sich ein wenig beraten zu lassen wird sicher nicht verkehrt sein. dabei würde ich aber darauf achten, dass dieser sich mit dem Thema Ernährung wirklich auskennt. (Achtung: Es gibt viele Ärzte, die das nicht tun!!!) bei mir hat sich sehr viel zum positiven verändert, seitdem ich auf meine Ernährung achte. Ich habe viel mehr Energie, habe bessere Laune und bin viel weniger Erkältet als vorher. Ein paar Kleinigkeiten ergänze ich, aber den Großteil meines Bedarfes decke ich mit der Ernährung ab, alles schaffe ich leider nicht, da bin ich froh, dass es die Möglichkeit gibt. Einfach so würde ich auch keine Präparate nehmen, da muss man sich vorher unbedingt schlau machen, wie der persönliche Bedarf aussieht.

banane1
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Mi Jul 11, 2018 4:59 pm

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von banane1 - Sa Dez 07, 2019 3:31 pm

Danke nochmal für die zahlreichen Antworten.
Diejenigen, die wissen, dass sie Probleme mit der Nahrungsaufnahme haben, werden auch wissen, was sie zu tun haben (meist eben auch medizinisch begleitet), denke ich mal.
Ich persönlich bin dem Arzt etwas “skeptisch“ gegenüber. Er wird mir genauso wie ihr sagen, ich müsse einfach genug von diesem oder jenen zu mir nehmen, dann reiche das schon… Ein Arzt ist ja nicht unbedingt schlauer als jemand, der kein Arzt ist – das Wissen kann man sich ja sonst auch erwerben ;-)
wir sind uns aber alle einig, dass wir uns fitter und wohler fühlen, wenn wir genügend und die passenden Nährstoffe aufgenommen haben, nicht wahr? :-)

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1669
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Welche Mittel helfen gegen Mangelerscheinungen und wie kann man am besten vorbeugen? Was sind eure Erfahrungen?

Beitrag von Ulrike M. - Sa Dez 07, 2019 4:17 pm

Hallo,
banane1 hat geschrieben:
Sa Dez 07, 2019 3:31 pm
wir sind uns aber alle einig, dass wir uns fitter und wohler fühlen, wenn wir genügend und die passenden Nährstoffe aufgenommen haben, nicht wahr? :-)
Ja, dem pflichte ich bei. Was aber hier überhaupt nicht zur Sprache gekommen ist: genügend Schlaf, am besten nach dem eigenen Rhythmus (Morgenmensch/Abendmensch). Außerdem wäre eine gute "Work-Life-Balance" auch sehr dem Wohlbefinden dienlich.
Sehr oft stimmt letzteres nicht, man lebt sehr oft auf Kosten des Schlafes und glaubt, das durch irgendwelche Pillen beeinflussen zu können.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Antworten

Zurück zu „Inhaltsstoffe“