Verpackung

Tratschen, Plaudern, Austauschen: Hier ist Platz für (aktuell) interessante Themen auch abseits von Essen, Trinken, Kochen und Backen!

Moderator: Ulrike M.

Ulrike M.
Moderator
Online
Beiträge: 1663
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Verpackung

Beitrag von Ulrike M. - Mo Nov 04, 2019 9:05 am

Hallo,

Verpackung - ohne sie kommen wir wohl kaum aus, Lebensmittel, Medikamente usw. müssen oft ja irgendwie verpackt sein. Ich persönlich versuche mit möglich wenig Verpackung auszukommen, was mir z.B. auf dem Bauernmarkt sehr gut gelingt.

Dieser Tage staunte ich nicht schlecht, als ich die neue Verpackung des Blutdruckmedikaments für meinen Vater in Händen hielt: Die Packung ist gleich lang und gleich breit wie die alte Verpackung aber doppelt so dick! Am Inhalt (Zahl der Tabletten, Größe der Tabletten, Länge des Beipacktextes) hat sich nichts geändert. Zulassungsnummer und EAN-Code sind ebenfalls gleich geblieben. Auch die Schriftgröße auf der Verpackung ist gleich (klein) geblieben.

Das ist unverständlich in Zeiten, wo man über Ressourcenschonung und Umweltschutz spricht: Zum einen hat die Verpackung eine mehr als ein Drittel größere Oberfläche (man braucht also entsprechend mehr Karton für die Verpackung), zum anderen wird Luft transportiert, was sich auf Treibstoffverbrauch und damit Transportkosten und CO2-Ausstoß negativ auswirkt.

Ich konnte nur mehr den Kopf schütteln. Wären jetzt doppelt so viele Tabletten in der Verpackung, wäre es ok. Wären die Tabletten größer geworden (was sich beim Teilen positiv auswirken würde), hätte es viele gefreut. Wäre die Schriftgröße auf der Verpackung größer, so würde das viele Patienten entlasten - aber so?

Ich habe den Fall an den VKI (Verein für Konsumenteninformation) weitergeleitet...

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

solo
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 454
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Verpackung

Beitrag von solo - Mo Nov 04, 2019 10:05 am

Da bin ich aber gespannt auf die Antwort.
Die einzige Erklärung für Vergrößerung der Verpackung wäre eventuell die Blindenschrift.

Ulrike M.
Moderator
Online
Beiträge: 1663
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Verpackung

Beitrag von Ulrike M. - Mo Nov 04, 2019 10:15 am

Hallo,

Ich hab jetzt nachgesehen: Die Blindenschrift ist auch auf der alten Verpackung, es steht (in Blindenschrift) das gleiche drauf und es ist auf einer Fläche eingedruckt, die gleich geblieben ist.

Idiotisch...

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

SandRad
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 130
Registriert: Fr Feb 02, 2018 5:24 pm

Re: Verpackung

Beitrag von SandRad - Mo Nov 04, 2019 10:47 am

Diesen Verpackungswahn verstehe ich auch nicht. Gefühlt wird es immer mehr Verpackung als weniger. Vieles was so überhaupt nicht notwendig wäre. Bei einigen Dingen kann sich der Konsument helfen, aber bei anderen ist man echt dem Hersteller ausgeliefert. Meiner Meinung nach müssten die Hersteller usw. viel mehr in die Pflicht genommen werden …

Mioljetta
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 225
Registriert: Fr Jan 26, 2018 7:59 am
Wohnort: Wien

Re: Verpackung

Beitrag von Mioljetta - Mo Nov 04, 2019 1:57 pm

Ich denke, man sollte nicht die Konsumenten, sondern de Hersteller in die Verantwortung nehmen. Viele Lebensmittel sind noch immer in Plastikfolie eingeschweißt, auch im Baumarkt findet man sehr vieles aus Plastik. Auch bei verschiedenen Bestellungen sind die Verpackungen sehr groß gewählt und der überschüssige Raum wird dann mit Luftpolsterfolie gefüllt. L.G.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2283
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Verpackung

Beitrag von IngeSkocht - Mo Nov 04, 2019 2:35 pm

Ha, das mit der Verpackung bei den Medikamenten ist mir gar nicht aufgefallen, aber es stimmt, sie sind wirklich größer.......

insigna
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 445
Registriert: Mi Nov 28, 2018 6:33 am

Re: Verpackung

Beitrag von insigna - Di Nov 05, 2019 5:28 am

Ich hätte es sinnvoller gefunden, die Tablette zu vergrößern, was ja nicht der Fall ist. Bei vielen Waren ist durch eine größere Verpackung eine Täuschung vorgesehen, jedoch bei Medikamenten ist mir dies unerklärlich, da ich diese ja sowieso nur über Verordnung beziehen kann.

Ulrike M.
Moderator
Online
Beiträge: 1663
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Verpackung

Beitrag von Ulrike M. - Di Nov 05, 2019 12:24 pm

Hallo,

Heute hab ich die Antwort bekommen. Sie war auch schon im Oktoberheft der Zeitschrift "Konsument" zu lesen, dort habe ich das leider irgendwie übersehen.

Ich fasse zusammen:

Es geht um eine neue EU-Richtlinie gegen die Fälschung von Medikamenten, was ja grundsätzlich begrüßenswert ist. Diese Richtlinie verlangt zwei weitere Sicherheitsmerkmale, die auf (zu) schmalen Packungen nicht mehr Platz fände. Dabei handelt es sich um einen 2D-Data-Matrix-Code (QR-Code), der relativ viel Platz braucht und einem Manipulationsschutz (Die meisten Medikamente sind "verklebt", die Verklebung wird beim Öffnen zerstört. Auch Perforationen sind üblicher geworden.) Durch diesen QR-Code ist die Packung eindeutig identifizierbar.

@insigna: Tabletten zu vergrößern bedeutet, dass das Medikament neu zugelassen werden müsste. Das kostet aber leider richtig Geld...
Das Teilen von Medikamenten macht vielen (vor allem älteren) Menschen wirklich Probleme, weil die Tabletten schon so klein sind, dass man sie mit vielleicht schon etwas ungeschickten oder gar zittrigen Fingern schwer angreifen kann. Seit mein Vater mehr Hilfe braucht, sehe ich erst so richtig, wo die Hürden von alten oder beeinträchtigten Menschen sind. Da kann das Aufmachen einer original verschlossenen Mineralwasserflasche schon zum Problem werden.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2283
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Verpackung

Beitrag von IngeSkocht - Mi Nov 06, 2019 9:15 am

@Uli, danke für die ausführliche Information
LG Inge

solo
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 454
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Verpackung

Beitrag von solo - Mi Nov 06, 2019 5:16 pm

Ulrike M. hat geschrieben:
Di Nov 05, 2019 12:24 pm
Hallo,

Heute hab ich die Antwort bekommen. Sie war auch schon im Oktoberheft der Zeitschrift "Konsument" zu lesen, dort habe ich das leider irgendwie übersehen.

Ich fasse zusammen:

Es geht um eine neue EU-Richtlinie gegen die Fälschung von Medikamenten, was ja grundsätzlich begrüßenswert ist. Diese Richtlinie verlangt zwei weitere Sicherheitsmerkmale, die auf (zu) schmalen Packungen nicht mehr Platz fände. Dabei handelt es sich um einen 2D-Data-Matrix-Code (QR-Code), der relativ viel Platz braucht und einem Manipulationsschutz (Die meisten Medikamente sind "verklebt", die Verklebung wird beim Öffnen zerstört. Auch Perforationen sind üblicher geworden.) Durch diesen QR-Code ist die Packung eindeutig identifizierbar.

@insigna: Tabletten zu vergrößern bedeutet, dass das Medikament neu zugelassen werden müsste. Das kostet aber leider richtig Geld...
Das Teilen von Medikamenten macht vielen (vor allem älteren) Menschen wirklich Probleme, weil die Tabletten schon so klein sind, dass man sie mit vielleicht schon etwas ungeschickten oder gar zittrigen Fingern schwer angreifen kann. Seit mein Vater mehr Hilfe braucht, sehe ich erst so richtig, wo die Hürden von alten oder beeinträchtigten Menschen sind. Da kann das Aufmachen einer original verschlossenen Mineralwasserflasche schon zum Problem werden.

Beste Grüße,
Uli
Danke für die Antwort. Medikamenten-Schutz finde ich wichtig.
Zu Mineralwasserflaschen: da habe ich auch oft Schwierigkeiten. Die sind zeitweise sehr schwer zu öffnen. Für ältere Menschen sicher ein Problem.

Antworten

Zurück zu „KLATSCH & TRATSCH“