Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Die besten Kitchen-Hacks! Wie spart man Zeit, wie geht es einfacher oder das sollte man ausprobieren!

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Steffi_kocht
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 220
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:17 am

Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von Steffi_kocht - Di Feb 05, 2019 2:45 pm

Hallöchen!

Ich möchte mal ein Kartoffelgulasch zubereiten und suche hilfreiche Tipps, wie es auch ganz besonders schmackhaft wird. Sofern es dahingehend Tipps gibt. Macht ihr es, wenn mit Würstel oder ohne? Welche Kartoffeln verwendet man dafür,...

Danke für eure Tipps!

LG Steffi

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1354
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von Ulrike M. - Di Feb 05, 2019 2:51 pm

Hallo,

Erdäpfelgulasch ist eine ganz einfache und feine Sache.

Bei uns kommt in der Regel Braunschweiger hinein. Wir haben lieber speckige Erdäpfel dafür, vorwiegend festkochende gehen auch.
Keinesfalls essen wir Brot zum Erdäpfelgulasch, weil die Kohlenhydratbeilage ohnehin schon inkludiert ist.

Gutes Gelingen,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1268
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von evagall - Di Feb 05, 2019 3:02 pm

wir mögen die mehligen Erdäpfel lieber, da wird das Gulasch gleich so richtig schön sämig und dann entweder klein geschnittene Kranzlextra oder eine Dürre (je nachdem ob die Enkelkinder mitessen oder nicht) und zum Schluss noch etwas Sauerrahm

Katblu
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 358
Registriert: Fr Okt 26, 2018 9:10 am
Wohnort: Holledau

Re: Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von Katblu - Di Feb 05, 2019 3:11 pm

Ja das mögen wir auch sehr gern. Ich nehme lieber mehlige Kartoffeln. Manchmal kommt kleingeschnittene Cabanossi dazu, oder auch Mal eine Debreziner.

Jetzt weiß ich schon, was es am Freitag zu gibt. Hab noch eine scharfe Chorizo im Kühlschrank, die schneid ich dieses Mal rein.
LG
Conny


Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680)

Steffi_kocht
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 220
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:17 am

Re: Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von Steffi_kocht - Di Feb 05, 2019 3:16 pm

Danke für eure Tipps schon mal! Ist es beim Kartoffelgulasch auch so, wie beim Rindsgulasch oder Chili, dass es am nächsten Tag noch besser schmeckt? Oder zerkochen dann die Kartoffeln?

Hausgarten2
Erdäpfelschäler
Erdäpfelschäler
Offline
Beiträge: 22
Registriert: Di Jul 10, 2018 8:24 am

Re: Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von Hausgarten2 - Di Feb 05, 2019 4:11 pm

Ich verwende vorwiegend mehlige , aber ca. 1/3 der Menge kommen "rote" Kartoffeln dazu!

Am Vortag oder morgens den Ansatz für das Gulasch vorbereiten, auch die nach Wunsch und Geschmack geschnittenen Wurststücke dazu, umrühren und bei geschlossenem Deckel am Herd auskühlen lassen!

Mir schmeckt es durchgezogen am BESTEN :!:

Die mehligen Kartoffeln machen es sämig, aber die anderen bleiben in Form :idea:

Wenn ich Paprika verwerten möchte, schneide ich ihn in Streifen und lasse sie kurz vor Ende der Garzeit mitziehen :arrow:

Viele gute Ideen und verschiedene Varianten zum Probieren 8-)

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 324
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Kartoffelgulasch - Eure Tipps!

Beitrag von ErikaB2018 - Mi Feb 06, 2019 3:37 pm

Hallo,
ich mag es, wenn das Kartoffelgulasch besonders deftig ist - ein tolles Wintergericht.
Ich röste dazu Speckwürferl kurz in wenig Öl an, dann kommt viel Zwiebel dazu und in Streifen oder Würfel geschnittener Paprika. Wenn alles gut angeröstet ist, kommt edelsüßes und scharfes Paprikapulver und eventuell etwas Chilli dazu, dann lösche ich mit etwas Essig ab und nun kommen erst die in Scheiben oder Würfel geschnittenen Kartoffel dazu. Dann gieße ich mit etwas Suppe auf und lasse alles schön langsam köcheln. Kurz bevor die Kartoffel gar sind, gebe ich noch eine Dose Bohnen (vorwiegend Kidneybohnen) dazu, nun wird kräftig gewürzt, mit etwas Sauerrahm verbessert und ganz zum Schluss kommen noch in Scheiben geschnittene Würstel (Frankfurter, Debreciner) dazu.
Guten Appetit!
LG, Erika

Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks zum Kochen“