Essbarer Christbaumschmuck

Allerheiligenstriezel, Dreikönigskuchen, ein rotes Ei holen... Wer kennt all die alten, kulinarischen Brauchtümer noch?

Moderator: Ulrike M.

edgar49
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 145
Registriert: Mo Feb 26, 2018 1:46 pm

Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von edgar49 - Fr Dez 07, 2018 8:17 am

Hallo!

Als ich noch ein Kind war, gab es auf unserem Christbaum immer Schokoanhänger bzw. glaub ich sogar, dass das früher so in den 80er-90er mehr Gang und Gebe war. Heute sehe ich das kaum mehr, weil der Schmuck immer moderner und ausgefallener geworden ist.

Wie ist das bei euch? Habt ihr noch essbaren Christbaumschmuck und wenn ja, macht ihr ihn selbst, wie die Windräder z. B.?

LG
edi

grube1
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 644
Registriert: Di Mär 27, 2018 10:05 am

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von grube1 - Fr Dez 07, 2018 8:32 am

Hallo.
WIndringerl gibt es bei uns nicht, denn die mag keiner Meist kaufe ich aber eine Packung Schokoschirmchen und heuer habe ich kleine Sterne entdeckt, welche mit div Cremen gefüllt sind. Ich denke die schauen ganz schön aus....selbstgemachten essbaren Schmuck gibt es nicht.
In meiner Kindheit hingen immer auch kleine Likörfläschen auf dem Christbaum.

schleckermäulchen
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 225
Registriert: Di Feb 13, 2018 1:16 pm

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von schleckermäulchen - Fr Dez 07, 2018 9:46 am

Hihi, ja die Likörflaschen kenn ich auch noch! Und die Lindor Kugeln. Pah, was ich immer in der Früh vorm Frühstück genascht hab! :D

ErikaB2018
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 681
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von ErikaB2018 - Fr Dez 07, 2018 11:59 am

Hallo,
bei uns ist es nach wie vor Tradition, dass am Weihnachtsbaum auch Schokoanhänger zu finden sind.
Beim Einkauf nehme ich aber auf die Vorlieben aller Familienmitglieder Rücksicht. So findet man auf unserem Weihnachtsbaum neben Nougatsternen und Mozartwürfeln auch Rum-Kokos-Kugeln und andere Köstlichkeiten ;) .
Darauf freuen sich auch alle schon sehr, denn da gibt es auch immer was Gutes vom Baum zum Naschen! :lol:
LG, Erika

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1977
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von Ulrike M. - Fr Dez 07, 2018 3:55 pm

Hallo,

Ja, als ich ein Kind war, waren auch süße Sachen am Baum, allerdings durften wir die nicht einfach so herunter nacschen, denn dann hätte der Baum ja nicht mehr schön ausgesehen. Und so viel Geld war bei uns in der Familie nicht vorhanden, dass nachgehängt worden wäre, wie das meine Tante bei meinen Cousinen machte. Außerdem waren meine Eltern darauf bedacht, dass nicht zu viel genascht wurde.
Es waren Windringell auf dem Baum, die keiner essen wollte, die aber "schön aussahen". Dann waren für jeden ein(!) Schirmchen oben, Geleekranzerln, ein paar wenige Schokoladefiguren. Unlängst habe ich gesehen, dass es da gar nicht so wenig davon noch gibt. Bei einem speziellen Zuckerlgeschäft in Graz wurden Kokosstangerl gekauft, die dann in dieses weiße Papier mit den Fransen eingepackt wurden, darüber kam eine bunte Folie. Ja, die Likörflascherln mochten alle gern!
(Später wollten wir den ganzen Kram nicht mehr, nur die Likörfläschchen, die dann in einer Schale im Wohnzimmer standen.)
Nach dem Abräumen des Christbaums so um den 10. Jänner herum (da hat mein Papa Geburtstag) kamen die Naschsachen in eine Schachtel und am Abend (aber nicht jeden) durften wir uns was heraussuchen. Meist war die Entnahme eines guten Stücks mit dem Verzehrgebot von einem Windringerl verknüpft. ;)

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Sonjakochtgerne
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1122
Registriert: Mo Apr 16, 2018 4:46 pm

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von Sonjakochtgerne - So Dez 09, 2018 8:29 am

Ja schönes Thema das an die Kindheit erinnert --

denn auch mein Mann erzählt mir immer dass es bei ihm Weihnachtskekse gab --
und die 4 Buben immer alle auf einmal geleert hatten --
wo es natürlich Hiebe gab ----aber immer wieder hängte Mama welche an und immer wieder waren alle weg-- :lol: ;)

ja auch bei mir gab es kein Weihnachten ohne Süßes am Christbaum ---
wo wir uns als Kinder immer sehr darauf freuten --
nicht wie heute ---wo man so übersättigt ist mit allem Süßen ---

und dieses Jahr wenn ich einen Baum aufstelle --das ergibt sich erst ob wir zu Hause bleiben --
DANN kommt auch dieses Jahr ganz sicher etwas Süßes dran ---

da freue ich mich selbst schon drauf --
und an die schönen Kindheitserinnerungen !!

schönen 2. Advent--!!!
Beste Grüße Sonja

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1408
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von evagall - So Dez 09, 2018 9:50 am

bei uns kommen Windringerln drauf - irgendwie muss das Eiklar, dass von der Weihnachtsbäckerei über bleibt ja verarbeitet werden - die werden knapp zur Hälfte in Schokoglasur getunkt, dann bröseln sie nicht so leicht. Früher haben wir auch Fondantstückerln in Fransenpapier und Folie gewickelt, leider gibt es diese schönen bunten Folien nicht mehr. Wie ich Kind war, wurde dafür Eisschokolade genommen, aber da stand der Baum natürlich immer im ungeheizten Schlafzimmer.
Auf jeden Fall kommen immer Geleeringerln drauf, früher auch die Likörflascherln, aber seit es Enkelkinder gibt, bleiben die sicherheitshalber auf einem für sie unzugänglichen Platz.

Manfred13
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 174
Registriert: Mi Jan 10, 2018 1:22 pm

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von Manfred13 - Di Dez 11, 2018 1:20 pm

evagall hat geschrieben:
So Dez 09, 2018 9:50 am
bei uns kommen Windringerln drauf - irgendwie muss das Eiklar, dass von der Weihnachtsbäckerei über bleibt ja verarbeitet werden - die werden knapp zur Hälfte in Schokoglasur getunkt, dann bröseln sie nicht so leicht. Früher haben wir auch Fondantstückerln in Fransenpapier und Folie gewickelt, leider gibt es diese schönen bunten Folien nicht mehr. Wie ich Kind war, wurde dafür Eisschokolade genommen, aber da stand der Baum natürlich immer im ungeheizten Schlafzimmer.
Auf jeden Fall kommen immer Geleeringerln drauf, früher auch die Likörflascherln, aber seit es Enkelkinder gibt, bleiben die sicherheitshalber auf einem für sie unzugänglichen Platz.
Oja,,...dieses Fransenpapier! Oh, da werden Kindheitserinnerungen wach! Ich hab heutzutage schon lange keinen Christbaum mehr mit essbaren Dingen drauf gesehen. Glaub, das war wirklich viel mehr früher einfach Gang und Gebe.

Manfred13
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 174
Registriert: Mi Jan 10, 2018 1:22 pm

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von Manfred13 - Di Dez 11, 2018 1:21 pm

Manfred13 hat geschrieben:
Di Dez 11, 2018 1:20 pm
evagall hat geschrieben:
So Dez 09, 2018 9:50 am
bei uns kommen Windringerln drauf - irgendwie muss das Eiklar, dass von der Weihnachtsbäckerei über bleibt ja verarbeitet werden - die werden knapp zur Hälfte in Schokoglasur getunkt, dann bröseln sie nicht so leicht. Früher haben wir auch Fondantstückerln in Fransenpapier und Folie gewickelt, leider gibt es diese schönen bunten Folien nicht mehr. Wie ich Kind war, wurde dafür Eisschokolade genommen, aber da stand der Baum natürlich immer im ungeheizten Schlafzimmer.
Auf jeden Fall kommen immer Geleeringerln drauf, früher auch die Likörflascherln, aber seit es Enkelkinder gibt, bleiben die sicherheitshalber auf einem für sie unzugänglichen Platz.
Oja,,...dieses Fransenpapier! Oh, da werden Kindheitserinnerungen wach! Ich hab heutzutage schon lange keinen Christbaum mehr mit essbaren Dingen drauf gesehen. Glaub, das war wirklich viel mehr früher einfach Gang und Gebe. Ich fände ja auch mal salzigen essbaren Schmuck spannend :D

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 315
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Essbarer Christbaumschmuck

Beitrag von Renate1980 - Di Dez 11, 2018 3:13 pm

Ja, ist eine Seltenheit heutzutage. Gibt es bei uns auch nicht mehr. Ich kann mich noch an die Windringerl damals erinnern. Und auch in die Likörflascherl. Aber die mochte ich nicht so. Ich mochte diese Schoko Nüsse ganz gerne. Also die so aussahen wie Walnüsse in gold und silber eingepackt.

Antworten

Zurück zu „KULINARISCHE BRAUCHTÜMER & TRADITIONEN“