Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Manfred13
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 137
Registriert: Mi Jan 10, 2018 1:22 pm

Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von Manfred13 - Fr Nov 02, 2018 2:21 pm

Hallo!

Wieder aus der Versenkung aufgetaucht auch gleich eine sehr wichtige Frage, weil ja bald wieder Martinigansl Zeit ist.

Ich möchte nämlich heuer auch eines zu Hause machen und suche tolle Tipps, wie es auch richtig gelingt und worauf ich achten sollte.

Danke im Voraus!
Lg
Manfi

Fani1
Nudelkocher
Nudelkocher
Offline
Beiträge: 91
Registriert: Fr Jan 26, 2018 12:04 pm

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von Fani1 - Mo Nov 05, 2018 5:30 pm

Das Martinigansl - da lass ich das Kochen lieber den Profis über und gehe mal essen und lass mich verwöhnen!

kokarl
Sprössling
Sprössling
Offline
Beiträge: 2
Registriert: Di Apr 17, 2018 11:54 am

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von kokarl - Di Nov 06, 2018 2:36 pm

Für zu Hause ist mir das auch zu viel Aufwand, habe einen Tisch beim Gastwirt meines Vertrauens bestellt.

solo
Nudelkocher
Nudelkocher
Offline
Beiträge: 97
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von solo - Di Nov 06, 2018 7:06 pm

Bei uns wird eine Weidegans mit Salz, Pfeffer und Majoran mariniert. Gefüllt am Abend vorgebraten, da kann man dann am nächsten Tag das Fett abschöpfen. Dann wird sie schön knusprig fertiggebraten.

Liebe Grüße
Solo

:D :D :D

Lp04
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 32
Registriert: Di Feb 06, 2018 7:14 pm

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von Lp04 - Di Nov 06, 2018 9:50 pm

Esse ich nicht. Falls jemand Gansl ist, sollte er darauf achten, dass es aus einer artgerechten Haltung kommt. Es sollte ein Bio-Gansl aus Österreich sein.

litwis
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 30
Registriert: Do Feb 08, 2018 9:30 am

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von litwis - Mi Nov 07, 2018 5:49 am

Unter die Haut unserer Martinsgans verteile ich Flöckchen von selbstgemachter Kräuterbutter und glasiere die Haut mit einer Honig-Senf-Marinade.

Sonjakochtgerne
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 571
Registriert: Mo Apr 16, 2018 4:46 pm

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von Sonjakochtgerne - Mi Nov 07, 2018 7:37 am

einmal in meinem "Koch Leben "--habe ich eine frische Martinsgans gemacht --
bei der Aufzucht konnte ich quasi zu sehen denn sie kam von einem Bauernhof meiner Arbeitskollegin ---

Bio pur ---die Mutter rupfte die Gänse und alles war OK --

bis auf unsere wo die Mutter im Krankenhaus war und die Tochter die Arbeit übernahm ----
oh weh sage ich euch --da waren noch sooooooo viele Kielen dran und drin --einfach furchtbar ----
und dann durften wir erst einmal nach arbeiten ---
hier ist mir das frische Gansl Essen vergangen --

nie mehr habe ich eine ganze Gans gemacht ---
seither gibt es bei uns Schlegel oder Gänsebrust ----und das ist auch in Ordnung --für 2 Personen so wieso-- ;) ;)

das war mein Erlebnis mit frischer Gans
Beste Grüße Sonja

Huma
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 550
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von Huma - Mi Nov 07, 2018 11:01 am

Auf jeden Fall lange im Rohr braten, d.h. pro Kilogramm Ganz eine gute Stunde berechnen. Die Gans während des Bratens immer wieder mit Saft, welcher beim Braten entsteht übergießen.
Am liebsten mache ich dazu gedünstetes Kraut und Knödel.

katrinsi
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 16
Registriert: Sa Aug 18, 2018 12:52 pm

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von katrinsi - Mi Nov 07, 2018 11:58 am

Beifuß ist das optimale Gansgewürz!

Postplatte232
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 46
Registriert: Mi Jan 31, 2018 6:11 pm

Re: THEMA DER WOCHE (45) - Eure Tipps für das beste Martinigansl!

Beitrag von Postplatte232 - Mi Nov 07, 2018 2:52 pm

In der Gans drinnen Äpfel, Majoran, Thymian mitbraten.

Antworten

Zurück zu „Kochen im Herbst“