Weihnachtskekse

Moderator: Ulrike M.

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 483
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Weihnachtskekse

Beitrag von ErikaB2018 - So Okt 21, 2018 6:15 pm

Hallo,

wir haben nun bald Ende Oktober, ein Monat noch und wir beginnen wieder mit dem Backen der Weihnachtskekse.

Jahr für Jahr "opfere" ich einen Nachmittag im November und blättere meine Backbücher und Rezeptsammlungen nach den Rezepten für Weihnachtskekse durch. Dann werden noch alle Familienmitglieder nach ihren speziellen Kekswünschen befragt. Und so entsteht ein Backplan, der neben den vielen traditionellen Keksen, die wir immer wieder am Keksteller haben wollen, auch die jeweiligen Wunschkekse enthält. Dazu kommen auch noch einige "neue" Rezepte, die mir ganz besonders ins Auge stechen und ich dann unbedingt versuchen möchte.

Traditionell auf unserem Keksteller befinden sich jedes Jahr zu Weihnachten: Vanillekipferl, Linzer Augen, gefüllte Lebkuchen, Kokosstangerl, Rumschnitten, Rumkugeln, Orangenwürfel, Butterstangerl, Nussecken, .....

Jetzt würde mich interessierten: was ist Jahr für Jahr auf eurem Keksteller zu finden?

LG, Erika

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1344
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von evagall - So Okt 21, 2018 8:10 pm

Das kommt mir sehr bekannt vor. Ich mache jedes Jahr eine Liste (mit Jahreszahl darauf, damit ich später nachvollziehen kann, wann ich was gemacht habe), auf der jeweils die Namen der Bäckerei steht, dann ein kleiner Hinweis, wo das Rezept steht und die genauen Zutaten, damit ich beim Einkaufen genau weiß was und wieviel davon ich brauche. Gewisse MÜSSEN jedes Jahr mitspielen, die übertrag ich nur einfach auf die aktuelle Liste: für meinen Sohn der Lebkuchen, After-eight-Kekse und die Zimtröllchen, meine Tochter Pariser Stangerln, Schoko-Orangen-Stangerln und Mürbe Krapferln, Schwiegertochter die guten Kranzerln, Gourmettaler und die bunten Mürbchen, Schwiegersohn die Marzipanschifferln, Marzipan-Mandel-Sterne und Dominosteine. Die Enkelkinder mögen unbedingt Nuss-Scheiben, Ischler, die Unwiderstehlichen, Nougatherzen und Softkekse. Für meinen Mann kommen die Diabetiker-Kekse ohne Mehl und mit Birkenzucker. Es springen mich immer wieder neue Rezepte an und wenn sie uns geschmeckt haben, dann dürfen sie im nächsten Jahr wieder mitspielen, wenn nicht, dann mache ich mir gleich auf meiner Liste eine entsprechende Notiz.

Wuppie
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 270
Registriert: Mo Feb 12, 2018 11:11 am

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von Wuppie - Mo Okt 22, 2018 7:02 am

Ich weis bis jetzt einzig, dass ich sehr viele Kekse mit Walnüssen backen werde, da ich Unmengen an Nüssen gesammelt haben. Meine Enkelkinder helfen mir schon seit Jahren Ende November für einen Wohltätigkeitsbasar Kekse zu backen. Auf jeden Fall gibt es Vanillekipferl, die sind immer ein Renner. Letztes Jahr haben wir 25 kg Kekse gebacken-die waren innerhalb 1 Stunde weg.

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1132
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von Huma - Mo Okt 22, 2018 7:23 am

Auf unserem Keksteller finden sich so can an 15 bis 20 verschiedene Sorten. Auf jeden Fall gibt es Nußecken, Vanillekipferl, Hausfreunde, Spitzbuben, Schokoladenkipferl, Nußbusserl, kleine Schaumrollen, Kokoskuppeln, Eierlikörkekse, Punschkrapferl, Linzer Stangerl und natürlich Lebkuchen. Jedes Jahr probiere ich auch einige neue Keksrezepte aus denen, welche ich so übers Jahr sammle, aus und wenn sie gut sind, dann kommen sie zu den Stammrezepten.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2190
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von IngeSkocht - Mo Okt 22, 2018 8:03 am

Wuppie hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 7:02 am
Ich weis bis jetzt einzig, dass ich sehr viele Kekse mit Walnüssen backen werde, da ich Unmengen an Nüssen gesammelt haben. Meine Enkelkinder helfen mir schon seit Jahren Ende November für einen Wohltätigkeitsbasar Kekse zu backen. Auf jeden Fall gibt es Vanillekipferl, die sind immer ein Renner. Letztes Jahr haben wir 25 kg Kekse gebacken-die waren innerhalb 1 Stunde weg.
Super 👍 das ist eine tolle Sache und da freut man sich wenn alle weg sind.,denn 25 kg ist eine Menge und mit viel Zeit und Liebe verbunden. Meine Hochachtung 😊
LG Inge

omamax
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 168
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von omamax - Mi Okt 24, 2018 1:04 pm

Ischler Kekse hab ich am liebsten.

Katblu
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 429
Registriert: Fr Okt 26, 2018 9:10 am
Wohnort: Holledau

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von Katblu - So Okt 28, 2018 10:44 am

Bei mir fängt die Platzerlbäckerei immer Mitte November an.

Je nach Lust sind es zwischen 10 und 15 Sorten. Meisten sind es immer die gleichen Plätzchen, da weiß ich sie schmecken, werden nicht hart und sind sehr beliebt.

Für heuer hab ich hier noch ein paar Sorten gefunden, die ich Backen werde.

Meinen Einkaufszettel heb ich mir von Jahr zu Jahr auf 8-) , dann muß ich nicht immer die Rezepte durchgehen.
LG
Conny


Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680)

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1344
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von evagall - So Okt 28, 2018 5:51 pm

Katblu hat geschrieben:
So Okt 28, 2018 10:44 am
Bei mir fängt die Platzerlbäckerei immer Mitte November an.

Je nach Lust sind es zwischen 10 und 15 Sorten. Meisten sind es immer die gleichen Plätzchen, da weiß ich sie schmecken, werden nicht hart und sind sehr beliebt.

Für heuer hab ich hier noch ein paar Sorten gefunden, die ich Backen werde.

Meinen Einkaufszettel heb ich mir von Jahr zu Jahr auf 8-) , dann muß ich nicht immer die Rezepte durchgehen.
Das mit dem Einkaufszettel ist auch eine gute Idee. Ich mach mir jedes Jahr eine Liste, mit Namen, allen Zutaten und einen kleinen Vermerk, wo das Rezept steht. Die nehm ich mir dann her, übertrag die üblichen Verdächtigen auf eine neue Liste und Neuzugänge, die ausprobiert werden wollen auch und zähl dann zusammen, welche Zutaten und welche Mengen ich ungefähr brauchen werde.

Sonjakochtgerne
Brutzelkönig
Brutzelkönig
Offline
Beiträge: 837
Registriert: Mo Apr 16, 2018 4:46 pm

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von Sonjakochtgerne - Sa Nov 03, 2018 7:39 am

Ihr seid ja sooooo fleißig mit Kekse backen und was für herrliche Sorten ---
ich traue es mich ja kaum zu schreiben --denn ich bin da eine Ausnahme-- :roll:

Denn bei mir gibt es schon Jahre keine vielen Sorten mehr --denn wir sind nur zu zweit ---
und daher backe ich nur eine Sorte --Haferflockenplätzchen --
die mein Mann sehr gerne mag ---

denn jedes Jahr wenn ich gebacken hatte war zu Ostern noch ein Rest da ---
wir sind Weihnachten immer unterwegs --die Kinder sind froh wenn sie ihre Ruhe haben vom Arbeitsstress--
und sie haben ihre eigenen Sorten die sie für sich backen --

Lebkuchen essen wir so zwischendurch mal welche ---wie auch Christstollen ----
das hatte ich Beides auch gebacken vor 2 Jahren --aber viel zu viel -- :lol: :lol:

also dann wünsche ich euch Weihnachtsbäckern viel Spaß und gutes Gelingen !!!!
Beste Grüße Sonja

jpreisinger
Erdäpfelschäler
Erdäpfelschäler
Offline
Beiträge: 23
Registriert: Sa Okt 27, 2018 6:02 pm

Re: Weihnachtskekse

Beitrag von jpreisinger - So Nov 04, 2018 6:40 am

Bei mir gab es jahrelang auch immer mindestens 15 verschiedene Kekssorten zu Weihnachten und die haben mir immer so gut geschmeckt, dass ich im Laufe der Jahre leider etliche Kilos zugelegt habe. Heuer gibts dann nur mehr unsere Lieblingskekse Linzeraugen und Vanillekipferl und davon nur mehr die halbe Teigmenge. Das Problem ist nur, dass ich irrsinnig gerne backe und daher hoffe, nicht wieder in einen Backwahn zu fallen und doch wieder viel mehr mache.

LG Doris

Antworten

Zurück zu „Backen im Winter“