Das bisschen Haushalt...?!?

Alles zum Thema Kochen: Fragen, Hilfestellungen, Trends, Tipps & Tricks

Moderator: Ulrike M.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von NewAmsterdamer - Mo Jul 23, 2018 9:33 am

Hallo!

Das Kochen, das Waschen, das Putzen, das Bügeln.
Ersteres kann man noch als Hobby beschauen, die anderen Dinge tut wohl keiner gern.

Wie habt ihr das geregelt?
Habt ihr einen festen Plan für die Arbeiten im Haushalt?
Welche Tätigkeiten machen euch nicht sooo viel aus, welche könnt ihr überhaupt nicht ausstehen?
Und.....natürlich DIE Frage: Wer ist bei euch dafür zuständig? Teilt ihr euch die Arbeit mit jemanden?

Meine Mutter hat zum Beispiel einen fixen Plan, wovon sie niemals abweicht. Montag wird zum Beispiel die Wäsche erledigt, Dienstag der Keller saubergemacht usw...

Ich erledige die Dinge nicht nach einem bestimmten Plan. Einige Räume in meinem Haus müssen immer „super-ordentlich“ sein, da ich dort mit meinen Kunden arbeite. Dort kommt jeden Tag der Staubsauger in Einsatz – wie in einem Büro eben.
Den Rest erledige ich „wenn er anfällt“.

Bin neugierig auf eure Haushaltsgeschichten….!

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1867
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von Ulrike M. - Mo Jul 23, 2018 10:05 am

Hallo,

Kochen kann man ja wirklich noch gern machen, auch essen...

Bei uns sieht es so auf: Roland kocht sehr gern, also macht er das vorwiegend, ich backe gern, also mache ich das vorwiegend. Eingekauft wird meist gemeinsam. Das Geschirr wird gemeinsam in den Geschirrspüler geräumt, oder mal von dem, dann von jenem.

Die Wäsche erledige ich, wobei das Waschen ja ohnedies die Maschine erledigt, gebügelt werden nur mehr Leintücher, Tischtücher Geschirrtücher (auch nicht immer) und dann und wann eine Bluse oder ein Hemd (ein- bis zweimal pro Jahr). Bügeln mag ich überhaupt nicht. Die Wäsche wird gemacht, wenn wieder einmal eine Maschine einer Wäscheart voll ist, niemals nach strengem Plan.
Näharbeiten mache ich, allerdings gar nicht gern.

Geputzt wir, wenn es sich nicht umgehen lässt ;) Das kann an jedem Wochentag sein, dann eben, wenn es nötig wird. Das machen wir oft gemeinsam. Das Bad hält jeder von uns sauber.

Die Blumen sind mein Metier, das mache ich gern. Roland mäht dafür die Wiese beim Wochenendhäuschen.

Meine Mutter hatte auch einen fixen Plan: Montags wurde die Wäsche gewaschen, am Dienstag gebügelt, am Mittwoch etwas geputzt, am Donnerstag ging sie meist nachmittags in die Stadt, um spezielle Dinge zu besorgen, am Freitag wurde das Wochenende vorbereitet...
Mama hat jeden Tag die ganze Wohnung gesaugt, der Boden in Küche, Vorzimmer und Bad gewischt, sie ging jeden Tag zu Fuß einkaufen, hat lange Zeit das Geschirr von Hand abgewaschen, war für uns Kinder voll da, und nahm wenig Zeit für sich persönlich in Anspruch.

Ich lebe, um zu leben...

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2710
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von IngeSkocht - Mo Jul 23, 2018 11:30 am

Hallo
Das Kochen und backen mache ich, mein Mann ist dann für die Küche zuständig >>Abwaschen und Reinigung der Küche

Wäsche mach auch ich, mein Mann trägt sie in die Waschküche und holt die Schrank fertige Wäsche >>das mach ich einmal die Woche nach Laune, wir haben keine Waschmaschine in der Wohnung, weil wir eine tolle Waschküche haben, habe 3 Maschinen 1 Trockner und eine Bügelrolle für drei Stunden zur Verfügung.

Staubsauger erledigt mein Mann aufwaschen ich, Bad wird von beiden sauber gemacht.
Fenster putzen gemeinsam. Betten überziehen macht mein Mann sowie das tägliche Betten mach.
LG Inge

Steffi_kocht
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 220
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:17 am

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von Steffi_kocht - Mo Jul 23, 2018 11:40 am

Ich lebe allein. Also ist das dahingehend wohl nicht spruchreif...allerdings hab ich auch so meine Struktur. Da ich berufstätitg bin wasche ich meist Samstag früh, dann kann ich die Wäsche auch noch in der Waschküche gleich in den Trockner geben. Einkaufen, je nachdem was ich wann benötige. Ansonsten schau ich, dass immer gleich alles wieder sauber ist, wenn ich gekocht hab, etc.. Ich lass mir einmal im Monat eine Putzfrau kommen. Die hat beim ersten Besuch auch gefragt, wo sie überhaupt putzen soll :D ... aber wenn man genauer hinsieht gibts schon ein paar Ecken. Ich putze am wenigsten gern das Bad mit WC...einmal in der Woche wird gesaugt und Boden gewischt. Abgewaschen sofort nach dem Kochen und Essen. Auch Tassen und Gläser immer gleich auswaschen. Hab keinen Geschirrspüler und ich mag die Sachen nicht ewig stehen haben. Vorallem hab ich eine Wohnküche, sprich eine größere Kochnische im Wohnraum und somit sieht man die ganz Zeit dann die Sachen oder würde sie sehen. Da ich immer schau, dass alles sauber ist, gibts aber dementsprechend nicht viel Haushalt der anfällt. Gleich gemacht ist gleich erledigt :)

oma62
Nudelkocher
Nudelkocher
Offline
Beiträge: 92
Registriert: Di Feb 20, 2018 4:20 pm

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von oma62 - Mo Jul 23, 2018 12:53 pm

Ohne Struktur geht es bei mir auch nicht.
Montag, Mittwoch und Samstag wird abgestaubt. Dienstag, Donnerstag und Samstag wird staubgesaugt. Wischen meistens Samstag, wenn nötig, auch mal zwischendurch.

Bad putzen, wenn nötig: also oft genug. Die Küche wird immer sofort gereinigt. Habe zwar einen Geschirrspüler, aber da wir nur 2 Personen sind, kommt der am Wochenende oder Feiertags zum Einsatz. Fenster 1x im Monat :twisted: Nicht mein Hobby. Waschen immer wenn nötig. Da ich mir mit meinem Sohn und seiner Familie einen Wäschetrockner teile, ist bügeln für mich ein Fremdwort :D
LG Biana

barbaska
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 60
Registriert: Mo Apr 16, 2018 9:32 am

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von barbaska - Mo Jul 23, 2018 1:01 pm

@ Oma62: Wie bekommst Du die Wäsche bügelfrei vom Trockner zurück? Ich habe den Eindruck, daß ich mehr bügeln muss seit sich mein Mann durchgesetzt hat und ein Trockner im Keller steht.....

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2710
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von IngeSkocht - Mo Jul 23, 2018 5:46 pm

barbaska hat geschrieben:
Mo Jul 23, 2018 1:01 pm
@ Oma62: Wie bekommst Du die Wäsche bügelfrei vom Trockner zurück? Ich habe den Eindruck, daß ich mehr bügeln muss seit sich mein Mann durchgesetzt hat und ein Trockner im Keller steht.....
Hallo
Also ich Bügel ausschließlich nur Blusen und Hemden mit der Bügelrolle, das andere wird vom Trockner gleich zusammen gelegt, ich muss ehrlich sagen der Trockner ist schon super, man erspart sich viel Zeit, dadurch man fast keine Bügelwäsche hat.
LG Inge

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1867
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von Ulrike M. - Mo Jul 23, 2018 7:49 pm

Hallo,

Ich habe mit dem Trockner auch viel weniger Bügelwäsche.
Die T-Shirts trockne ich z.B. nicht ganz durch, ich lasse sie dann gespannt auf einem Polstersessel (dort bleiben sie am besten liegen) durchtrocknen. Nur Leintücher, Tischtücher und Geschirrtücher werden bei mir noch konventionell gebügelt. Hemden und Blusen tragen wir fast nicht.
Alles andere kommt eigentlich perfekt aus dem Trockner.

Ich war früher auch gegen einen Trockner, jetzt möchte ich ihn nicht mehr missen.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Jul 24, 2018 6:58 am

@Oma62

Komisch, dass bei dir die Wäsche zerknittert aus dem Trockner kommt.
Nimmst du Weichspüler?
Wenn ja, vielleicht musst du mehr davon reintun.
Wenn nein, probier mal, ob das Abhilfe schafft.

Auch ich bügle lediglich Hemden und Blusen.
Hosen, Kleider und Röcke natürlich auch.
Hin und wieder hat der Kragen eines Polo Shirts noch ein wenig Hilfe nötig,

Der Rest wird einfach gefaltet.

Was die Aufgabenverteilung im Haushalt betrifft - mein Mann hat keine fixe Rolle im Haushalt.
Er hilft aber (wenn ich ihn frage) gerne.
Es ist bei uns so, dass ich mich um den Haushalt kümmere, während mein Mann sich „um das Haus“ kümmert.
Wir haben ein altes Haus, welches wir stückchenweise modernisieren.
Es gibt also immer Arbeit....
Außerdem obliegt ihm der Morgenspaziergang mit dem Hund!

Kochen ist bei uns ein gemeinsamer Fixpunkt im Tagesablauf.
Mein Mann liebt seine Messer und übernimmt darum gerne die Schneidearbeiten.

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1381
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Das bisschen Haushalt...?!?

Beitrag von evagall - So Aug 12, 2018 10:26 am

ich nehm mir zwar immer wieder vor, eine straffere Regelung reinzubringen, aber der Großteil passiert dann doch immer nach Bedarf. Betten überziehen im Sommer, wenn alle schwitzen eindeutig öfter, Wäsche waschen, wenn in der gleichen oder ähnlichen Farbe eine Maschine voll zusammengekommen ist. Fenster putzen in der Küche und im Wohnzimmer weitaus öfter als im Schlafzimmer etc. Kochen logischerweise täglich und für den Abwasch bin ich meinem Geschirrspüler überaus dankbar!
Besonders gründlich gereinigt wird immer bevor die Enkelkinder kommen und wenn sie wieder weg ist ;-)

Antworten

Zurück zu „KOCHEN“