Butter versus Margarine

Soll man Insekten essen? Mikrowelle ja oder nein? Oder glauben Sie wirklich das es DAS eine Spaghetti Carbonara Rezept gibt?

Moderator: Ulrike M.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1564
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Ulrike M. - Mo Apr 08, 2019 8:04 am

Hallo,

Jede Garmethode (konventionelles Kochen, Braten, Backen, Mikrowelle, Dampfgaren) zerstört den einen oder anderen Nährstoff. Was betroffen ist, hängt vom Nährstoff ab, der mal da, mal dort mehr "leidet".

Zum Thema Mikrowelle habe ich ein paar wenige Links zusammengetragen. Macht euch selbst ein Bild:
https://www.medizin-transparent.at/der- ... wellenherd
https://eatsmarter.de/ernaehrung/gesund ... schaedlich
https://www.fitforfun.de/news/verlieren ... 14329.html

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1979
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von IngeSkocht - Fr Apr 12, 2019 12:16 pm

maestro9 hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 6:46 am
IngeSkocht hat geschrieben:
So Apr 07, 2019 1:16 pm
Also ich verwende auch die Mikrowelle wenn die Butter zu hart ist auch für andere Sachen ,wie z.b. aufwärmen.
Finde wirklich nichts schlimmes dabei.
alle nährstoffe gehen in der mikrowelle verloren!
Ich wärme das essen ja nur auf und das nicht bei voller Leistung, kochen würde ich nicht ,wobei ich sagen muss wir hatten bei gewissen Schulungen ( Diabetes mell, COPD, Brustkrebs, Lungenkrebs ) für die Ordination Rezepte für die Mikrowelle mitbekommen das wir das an die Patienten weitergeben sollen.

Also denke ich mir " Mikrowelle " kann nicht so ungesund sein. ......!,?

Ich glaube auch da "" alles mit Maß und Ziel """ ist sicher nicht verkehrt oder ungesund ,aber ein jeder sollte es für sich selbst entscheiden.

maestro9
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 213
Registriert: Mo Feb 05, 2018 1:20 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von maestro9 - Mo Apr 29, 2019 7:29 am

IngeSkocht hat geschrieben:
Fr Apr 12, 2019 12:16 pm
maestro9 hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 6:46 am
IngeSkocht hat geschrieben:
So Apr 07, 2019 1:16 pm
Also ich verwende auch die Mikrowelle wenn die Butter zu hart ist auch für andere Sachen ,wie z.b. aufwärmen.
Finde wirklich nichts schlimmes dabei.
alle nährstoffe gehen in der mikrowelle verloren!
Ich wärme das essen ja nur auf und das nicht bei voller Leistung, kochen würde ich nicht ,wobei ich sagen muss wir hatten bei gewissen Schulungen ( Diabetes mell, COPD, Brustkrebs, Lungenkrebs ) für die Ordination Rezepte für die Mikrowelle mitbekommen das wir das an die Patienten weitergeben sollen.

Also denke ich mir " Mikrowelle " kann nicht so ungesund sein. ......!,?

Ich glaube auch da "" alles mit Maß und Ziel """ ist sicher nicht verkehrt oder ungesund ,aber ein jeder sollte es für sich selbst entscheiden.
Und warum denkst du das? Ich sehe das halt anders! Ich sehe das aus einer Sicht der traditionellen chinesischen Medizin. Da hat schon Eingefrorenes nicht mehr "Lebensenergie"...Vitamine schon aber darum gehts nicht. die Lebenskraft gibt es dem Körper nicht mehr, die er braucht. Es ist "tot". Genauso wie durch diese Bestrahlung in der Mikro. Pfui!

Waldviertlerin
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 11
Registriert: Fr Mai 11, 2018 11:06 am

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Waldviertlerin - Di Apr 30, 2019 5:19 am

Ich bin auch für Butter. Ganz im Gegensatz zu meiner Schwiegermutter, die hauptsächlich Margarine verwendet weil die ist gesund - ist ja pflanzlich. Sie als gelernte Köchin muss das wissen 😂. Naja jeder wie er will, da wir seltenst dort essen, also nichtmal einmal pro Monat denke ich wird es uns nicht schaden, aufklären lässt sie sich nicht, das hat schon ihre Mutter so gemacht und hat ihnen auch nicht geschadet....
Zum Kochen und Braten verwende ich gerne Bio Schmalz, Sonnenblumen- oder Rapsöl, selten auch Kokosöl. Für Salate auf jeden Fall kaltgepresste bio Öle, manchmal auch besondere wie Lein, Leindotter etc. Diese aber nur wenn ich weiß die ganze Marinade wird mit konsumiert und nicht in den typischen Essig Öl Wasser Seen die mein Mann fabriziert. Und zum Backen Butter oder Öle.

Waldviertlerin
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 11
Registriert: Fr Mai 11, 2018 11:06 am

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Waldviertlerin - Di Apr 30, 2019 5:24 am

Achso - bezüglich Mikrowelle hätte ich auch einen Senf dazu zu geben, aber ich finde das handhabt jeder wie er möchte. Zu jedem Thema lassen sich Befürworter und Kritiker finden, je nachdem wonach man sucht. Ich bin dann lieber vorsichtig, ist ja auch bei Glyphosat, Chemotherapie, Glutamat und vielen anderen Dingen eine sehr kontroverse Diskussion. In meinem Haushalt findet man auf jeden Fall keine Mikrowelle 😉. Wichtig finde ich allerdings dass jeder sich informiert und dann deshalb entscheidet was er am besten findet und nicht einfach ohne hinterfragen alles übernimmt.

Benutzeravatar
hotes
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 183
Registriert: So Apr 21, 2019 5:59 am

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von hotes - Di Apr 30, 2019 5:35 am

Ich verwende die Mikrowelle sehr selten. Zum Schokolade schmelzen zB. Aber wieder zum Thema.
Ich habe eine Zeit lang nur Margarine verwendet.
Jetzt verwende ich nurmehr Butter. Zum Anbraten immer einen Schuss Öl, ( Raps-, Oliven- oder Erdnussöl ), und Butter.
Ein Spiegelei mit Butter gebraten schmeckt mir einfach besser als mit Öl.
Und zum Backen sowieso nur Butter.
Für Salate mache ich mir fast immer Joghurtmarinaden.
Wenn mal mit Öl, dann meistens mit Erdnussöl. Damit erspare ich mir den Zucker.
Erdnussöl lässt sich auch gut erhitzen, wenn es mal von Nöten ist.
LG
hotes

Ich lass mir meine Wirklichkeit nicht durch die Realität kaputt machen.

ixi
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 27
Registriert: Di Nov 06, 2018 11:42 am

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von ixi - Di Apr 30, 2019 7:11 am

Trotz aller Unkenrufe verwende ich Butter, sie schmeckt besser, dafür eher sparsamer eingesetzt: Kekse und Kuchen sind viiieeel besser, auch Aufstriche schmecken feiner

Antworten

Zurück zu „KOCHKONTROVERSEN“