Welche Küchenmaschine?

Manche Geräte können mehr als man weiß, oder sie machen Mätzchen bei bestimmten Funktionen. Hier können Sie Erfahrungen dazu teilen!

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Steffi_kocht
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 220
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:17 am

Welche Küchenmaschine?

Beitrag von Steffi_kocht - Do Feb 01, 2018 11:51 am

Ich bin auf der Suche nach einer kleinen Küchenmaschine, die nicht zu viele Spielereien hat. Also rühren, kneten, sonst brauch ich eigentlich nix. Sollte auch nicht zu viel kosten. Any Tipps?

Mioljetta
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 278
Registriert: Fr Jan 26, 2018 7:59 am
Wohnort: Wien

Re: Welche Küchenmaschine?

Beitrag von Mioljetta - Sa Feb 10, 2018 8:52 am

Es kommt darauf an, was man herstellen möchte. Eine Küchenmaschine, die Brot, schwere Germteige usw. bearbeiten soll, braucht dazu auch einen stärkeren Motor. Ich habe meine Kenwood schon seit 25 Jahren und bin bis heute begeistert. Für mich hat sich die etwas teurere Küchenmaschine bewährt.

Wuppie
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 285
Registriert: Mo Feb 12, 2018 11:11 am

Re: Welche Küchenmaschine?

Beitrag von Wuppie - Mo Feb 12, 2018 11:33 am

Auch ich habe seit über 25 Jahren eine Kenwood, die alle meine Ansprüche befriedigt. Was ich nicht benütze, ist der Entsafter.
Ansonsten sind auch die Zusätze sehr gut. Hatte vorher eigentlich jede Maschine die auf dem Markt war-aber keine hat es überlebt. Einzig die Kenwood, die ich eigentlich schon aus meiner Schulzeit in den End-50igern kannte, die lebt heute noch und ist ständig im Einsatz.

aerofit
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 34
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:36 pm

Re: Welche Küchenmaschine?

Beitrag von aerofit - Do Apr 19, 2018 7:14 pm

Wuppie hat geschrieben:
Mo Feb 12, 2018 11:33 am
Auch ich habe seit über 25 Jahren eine Kenwood, die alle meine Ansprüche befriedigt. Was ich nicht benütze, ist der Entsafter.
Ansonsten sind auch die Zusätze sehr gut. Hatte vorher eigentlich jede Maschine die auf dem Markt war-aber keine hat es überlebt. Einzig die Kenwood, die ich eigentlich schon aus meiner Schulzeit in den End-50igern kannte, die lebt heute noch und ist ständig im Einsatz.
Kannst du mir sagen, woran es liegt, dass der Rührteig in der Kenwood (Chef) mit JEDEM Rührelement ausflockt? Ich könnte heulen. Alle Zutaten auf Zimmertemperatur, alles flockt und wird total flüssig, von einer dicken Creme weit entfernt - egal, wie lang oder kurz, stark oder langsam ich rühren lasse. Mit dem Handmixer habe ich ruckzuck einen dicken, schönen Teig. Mit der teuren Kenwood alles zum Wegwerfen.

Wuppie
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 285
Registriert: Mo Feb 12, 2018 11:11 am

Re: Welche Küchenmaschine?

Beitrag von Wuppie - Do Jul 05, 2018 8:51 am

wahrscheinlich sind die Zutaten verschieden temperiert. Die Butter oder Margarine sollen die gleiche Temperatur wie die Eier haben. Ich habe nie Schwierigkeiten.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1974
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Welche Küchenmaschine?

Beitrag von Ulrike M. - Do Jul 05, 2018 9:24 am

Hallo,

Hier wurde das Thema mit dem Nichtgelingen in der Kenwood bereits ausführlich diskutiert:

https://www.ichkoche.at/forum/k-chenger ... -t832.html

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“