Punschkrapferl

Ihre Themen rund um Gugelhupf, Sacher-Torte & Co.

Moderator: Ulrike M.

monic66
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Sa Okt 20, 2018 8:59 am

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von monic66 - Fr Jan 18, 2019 10:40 am

Da bei mir kein Kuchen übrig bleibt, kann ich keine Reste verwerten. Könnte sie aber mal frisch probieren.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1078
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von IngeSkocht - So Jan 20, 2019 10:04 am

evagall hat geschrieben:
Mi Jan 16, 2019 9:43 am
ich mach Punschkrapferln sehr gerne, die gehen relativ schnell und schmecken immer. Für die Glasur verwende ich immer Fondant (gibt es leider nur im 5 kg Kübel), erwärme sie, verdünne sie mit etwas Rum und ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe.
Hallo Eva
Habe eine frage an dich; 😊 hält der 5 kg Kübel Fondant länger oder muss man den bald aufbrauchen, 😕
5kg sind sehr viel.
LG Inge

200x
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 41
Registriert: Mo Jan 29, 2018 4:13 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von 200x - So Jan 20, 2019 10:20 am

punschtorte/krapferln sind gern gesehene (und vor allem gegessene) klassiker.

zu neujahr kamen auch schon mal punschkraperln in schweinchenform als mitternachtsüberraschung auf den tisch. rezeptlink anbei: https://www.ichkoche.at/neujahrsschwein ... pt-12810/2

Xanadu7100
Nudelkocher
Nudelkocher
Offline
Beiträge: 77
Registriert: Di Mär 20, 2018 7:21 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von Xanadu7100 - So Jan 20, 2019 2:33 pm

Ich mache gerne Punschkrapfen. Sehr gute Resteverwertung.

seppl
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 27
Registriert: Do Feb 15, 2018 5:47 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von seppl - So Jan 20, 2019 5:08 pm

Ich habe Punschkrapferl schon öfter gemacht. Mache sie immer, wenn Biskuit- Kuchen- oder Tortenreste übrig bleiben. Alles in einen großen Weitling geben, mit Rum und zerlassener Schokolade und Orangensaft vermischen, das ist eine sehr gute Fülle. Ich backe eine gute Biskuitmasse und schneide kleine Vierecke. Ich mag nicht diese runden Punschkrapferl, da bleibt wieder so viel Biskuit über. Glasiert werden sie mit Fertigglasur mit Punschgeschmack.
Nur wenn ich die Punschkrapferl wirklich ganz neu und frisch mache, dann steche ich runde Platten aus und verwende die Biskuitreste dann auch für die Fülle.

isa
Sprössling
Sprössling
Offline
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jun 30, 2018 8:26 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von isa - So Jan 20, 2019 5:22 pm

selbstgemachte sind einfach die Besten

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1196
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von evagall - So Jan 20, 2019 5:51 pm

IngeSkocht hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 10:04 am
evagall hat geschrieben:
Mi Jan 16, 2019 9:43 am
ich mach Punschkrapferln sehr gerne, die gehen relativ schnell und schmecken immer. Für die Glasur verwende ich immer Fondant (gibt es leider nur im 5 kg Kübel), erwärme sie, verdünne sie mit etwas Rum und ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe.
Hallo Eva
Habe eine frage an dich; 😊 hält der 5 kg Kübel Fondant länger oder muss man den bald aufbrauchen, 😕
5kg sind sehr viel.
LG Inge
Hallo Inge,
der hält sicher ein paar Jahre, ist ja überwiegend Zucker. Es kann nur vorkommen, dass er etwas austrocknet, wenn der Kübel nicht wirklich dicht verschlossen wird, dann gibt man eben ein paar Tropfen Wasser oder Sirup mehr dazu.

Liebe Grüße

Eva

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1078
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von IngeSkocht - Mo Jan 21, 2019 9:06 am

evagall hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 5:51 pm
IngeSkocht hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 10:04 am
evagall hat geschrieben:
Mi Jan 16, 2019 9:43 am
ich mach Punschkrapferln sehr gerne, die gehen relativ schnell und schmecken immer. Für die Glasur verwende ich immer Fondant (gibt es leider nur im 5 kg Kübel), erwärme sie, verdünne sie mit etwas Rum und ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe.
Hallo Eva
Habe eine frage an dich; 😊 hält der 5 kg Kübel Fondant länger oder muss man den bald aufbrauchen, 😕
5kg sind sehr viel.
LG Inge
Hallo Inge,
der hält sicher ein paar Jahre, ist ja überwiegend Zucker. Es kann nur vorkommen, dass er etwas austrocknet, wenn der Kübel nicht wirklich dicht verschlossen wird, dann gibt man eben ein paar Tropfen Wasser oder Sirup mehr dazu.

Liebe Grüße

Eva
Hallo Eva
Danke für die Info
LG Inge

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1196
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von evagall - Mo Jan 21, 2019 11:45 am

IngeSkocht hat geschrieben:
Mo Jan 21, 2019 9:06 am
evagall hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 5:51 pm
IngeSkocht hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 10:04 am


Hallo Eva
Habe eine frage an dich; 😊 hält der 5 kg Kübel Fondant länger oder muss man den bald aufbrauchen, 😕
5kg sind sehr viel.
LG Inge
Hallo Inge,
der hält sicher ein paar Jahre, ist ja überwiegend Zucker. Es kann nur vorkommen, dass er etwas austrocknet, wenn der Kübel nicht wirklich dicht verschlossen wird, dann gibt man eben ein paar Tropfen Wasser oder Sirup mehr dazu.

Liebe Grüße

Eva
Hallo Eva
Danke für die Info
LG Inge
Bitte gerne, mir ist gerade aufgefallen, ich habe oben verdünnen mit Wasser geschrieben, das stimmt nur bedingt, ich hab immer Läuterzucker verwendet, also Wasser mit Zucker aufgekocht und dann auskühlen lassen. Den braucht man auch, wenn man gerne Likör herstellt und der hält sich auch Jahrelang.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1078
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 3) - Punschkrapferl

Beitrag von IngeSkocht - Mo Jan 21, 2019 1:35 pm

evagall hat geschrieben:
Mo Jan 21, 2019 11:45 am
IngeSkocht hat geschrieben:
Mo Jan 21, 2019 9:06 am
evagall hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 5:51 pm


Hallo Inge,
der hält sicher ein paar Jahre, ist ja überwiegend Zucker. Es kann nur vorkommen, dass er etwas austrocknet, wenn der Kübel nicht wirklich dicht verschlossen wird, dann gibt man eben ein paar Tropfen Wasser oder Sirup mehr dazu.

Liebe Grüße

Eva
Hallo Eva
Danke für die Info
LG Inge
Bitte gerne, mir ist gerade aufgefallen, ich habe oben verdünnen mit Wasser geschrieben, das stimmt nur bedingt, ich hab immer Läuterzucker verwendet, also Wasser mit Zucker aufgekocht und dann auskühlen lassen. Den braucht man auch, wenn man gerne Likör herstellt und der hält sich auch Jahrelang.
Ok danke habe es gleich ausgebessert 😉

Antworten

Zurück zu „Klassische Mehlspeisen“