Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Wie oder was kocht man im Frühling, Sommer, Herbst, Winter? Tipps für saisonales Kochen!

Moderator: Ulrike M.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1663
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von Ulrike M. - Sa Mär 03, 2018 12:00 pm

Hallo,

Letztens - die heftige Kältewelle hatte gerade begonnen - sah ich bei Billa erstmals Erdbeeren im Angebot, teilweise noch grün und von weit her. Ich fragte mich: Muss das sein? Wer kauft denn das?
Dann an der Kassa hatte die Kundin vor mir gerade solche Erdbeeren und eine Melone (!) auf das Band gelegt. Ich schüttelte innerlich den Kopf.

Wie haltet es ihr damit? Macht ihr das auch so wie die Dame vor mir oder wollt ihr nur saisonale Ware?
Ich kaufe Obst und Gemüse nur am Bauernmarkt ein und da gibt es nur saisonale Ware. Mir käme es nicht in den Sinn, anderes zu kaufen.

Wie denkt ihr zu diesem Thema?

Neugierige Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von NewAmsterdamer - Sa Mär 03, 2018 12:18 pm

Hallo Uli,

die Erdbeeren habe ich hier auch schon im Laden gesehen.
Sind sogar im Angebot.

Ich würde sie nicht kaufen.

Ich versuche so saisonal zu kochen wie das möglich ist.
Das gelingt mir aber nicht immer, was manchmal auch auf Zeitmangel zurückzuführen ist.

Wintergemüse ist zum Teil weniger für die schnelle Küche geeignet als Sommerküche.
Kürbis braucht länger als Erbsen...
Krautrouladen sind aufwendiger als gefüllte Zucchini….
Kohlsprossen gebrauchsfertig zu machen ist zeitraubend.

Das gilt natürlich nicht für alle Sorten Wintergemüse.

Ich greife im Winter sehr oft auf gefrorenes Gemüse zurück.

Liebe Grüße!
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1663
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von Ulrike M. - So Mär 04, 2018 5:05 pm

Hallo,

Zeitmangel ist natürlich ein Thema. Gefrorenes Gemüse ist auch ok.

Ich kaufe das Gemüse ja ausschließlich auf dem Bauernmarkt. Die Kohlsprossen bekomme ich da fertig geputzt, 10 min kochen und sie sind durch. Dann noch ein wenig anbraten - fertig.

Kürbis bekomme ich ebenso gebrauchsfertig am Bauernmarkt, den "normalen Kürbis geschabt, den Hokkaidokürbis gewürfelt. Oder ich nehme mir ein Stück Kürbis und mache damit, was ich will. Insofern geht Kürbis auch sehr schnell.

Krautrouladen mache ich nicht, dafür schichten wir gerne (blanchierte) Kohl blätter mit gekochten Erdäpfeln (blättrig geschnitten) und angeröstetem (und gewürztem) Faschierten (nach kurzem Überkühlen mit Eiern vermischt) - ähnlich wie Moussaka in eine Pfanne, drauf kommt ein schmackhafter, geriebener Käse und die ganze Sache schieben wir ins Rohr (40 min). Das lässt sich wunderbar auch am zweiten Tag essen, da schmeckt das fast noch besser (wie bei den meisten Kohlgemüsen).

Gibt es bei euch keine Bauernmärkte?

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1155
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von Huma - Mo Mär 05, 2018 8:35 am

Nachdem ich einen großen Obst- und Gemüsegarten besitze und weiters die Möglilchkeit habe vieles davon im Keller bzw. Speisekammer zu lagern wie z.B. Kartoffel, Karotten, Rote Rüben usw.
Nicht lagerbares Obst (z.B. Beeren) oder Gemüse (z.B. Spinat usw.) wird entweder zu Marmelade, in Dunstgläser gegeben und einiges auch eingefroren. Somit habe ich den ganzen Winter hindurch meist das selbst angebaute Obst bzw. Gemüse.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich im Winter z.B. Beeren, "heurige" Kartoffel aus Ägypten und ähnliches kaufen würde.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von NewAmsterdamer - Mo Mär 05, 2018 11:28 am

Ulrike M. hat geschrieben:
So Mär 04, 2018 5:05 pm


Gibt es bei euch keine Bauernmärkte?

Beste Grüße,
Uli
Hallo Uli,

nein, in meiner Gemeinde gibt es leider jetzt keinen Bauernmarkt mehr.

Das finde ich sehr schade.
In Graz habe ich immer auf dem Bauernmarkt eingekauft.

Liebe Grüsse
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1663
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von Ulrike M. - Mo Mär 05, 2018 11:51 am

Hallo,

Manuela, das ist wirklich schade für dich! Ich kaufe immer mehr auf dem Bauernmarkt in Eggenberg ein.

@Huma: Wenn du selbst einen großen Obst- und Gemüsegarten hast, dann spielst du ja ohnedies in einer ganz anderen Liga! Da weißt du selbst, wann welche Frucht Saison hat und weißt sie umso mehr zu schätzen, weil da ja deine Arbeit drinnen ist. Das kann halt nicht jeder haben.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von NewAmsterdamer - Mo Mär 05, 2018 12:00 pm

Huma hat geschrieben:
Mo Mär 05, 2018 8:35 am
Nachdem ich einen großen Obst- und Gemüsegarten besitze und weiters die Möglilchkeit habe vieles davon im Keller bzw. Speisekammer zu lagern wie z.B. Kartoffel, Karotten, Rote Rüben usw.
Ein Gemüsegarten ist wirklich eine tolle Sache!
Ich muss mich leider auf einen Kräutergarten beschränken.
Aber frische Kräuter sind auch schon eine grosse Hilfe beim Kochen.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

solo
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 454
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von solo - So Mär 18, 2018 10:46 am

Wir kaufen seit Jahrzehnten nur saisonal.
Es ist meiner Meinung nach die geündeste und umweltschonendste Ernährung. Ausserdem schmeckt es am Besten.
Leider haben halt viele Menschen keinen Geschmacksinn mehr - oder er wurde schon aberzogen.
Wir haben auch einen Garten - momentan noch im Winterschlaf - aber Zwiebelkraut gibt es schon und Feldsalat. Topinambur sind auch noch da.

Liebe Grüsse
Regina

IS
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 106
Registriert: Do Mär 08, 2018 8:53 am

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von IS - Sa Mai 19, 2018 12:40 pm

Hallo
Also ich muß auch sagen ein Supermarkt kann mit keinem Marktplatz mithalten, es ist auch eine ganz andere Liga, dass Umfeld ist auch ganz anders man kann sich mit den Marktverkäufer unterhalten und das eine oder andere mal kosten, ich muss schon sagen so ein Markt hat was
LG Inge. S

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1349
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Saisonal - wie wichtig ist euch das?

Beitrag von evagall - So Aug 19, 2018 11:56 pm

Bei uns gibt es leider auch keinen Bauernmarkt aber dafür zumindest halbwegs in der Nähe Obststandln. Zuerst steht ein Erdbeerbauer und wenn die Saison vorbei ist kommt dann ein anderer mit zuerst Kirschen und später Marillen, Himbeeren, Heidelbeeren und zum Schluß Zwetschken. Jeweils ganz frisch. Darauf freu ich mich schon im Winter und verzichte gerne auf Früchte die halb roh geerntet, dann um die halbe Welt geflogen werden und schließlich in Begasunsanlagen kommen, damit sie nachreifen können.

Antworten

Zurück zu „SAISONAL KOCHEN“