Zu gut für die Tonne.... Tipps zur Resteverwertung

Aus Resten Schmackhaftes zaubern - teilen Sie hier Ihre Erfahrungen!

Moderator: Ulrike M.

Sonjakochtgerne
Brutzelkönig
Brutzelkönig
Offline
Beiträge: 869
Registriert: Mo Apr 16, 2018 4:46 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 43) - Zu gut für die Tonne.... Tipps zur Resteverwertung

Beitrag von Sonjakochtgerne - Fr Okt 26, 2018 7:06 am

zum Glück habe ich immer --Abnehmer---meiner Essen wenn was übrig bleit ----
denn meine liebe Nachbarin ist seit 2 Jahren alleine --und freut sich immer wenn ich ihr ein Essen bringe was gerade noch für eine Person reicht --

und mein lieber Briefträger --sind gut befreundet -isst auch schon mal gerne Reste auf -- :lol: ;)

und das mit dem Speiseplan klappt bei mir auch nicht so recht --
denn entweder hat man nach etwas anderem Gluster--oder man hat vom Vortag übrig dann kommt man schon ins Straucheln mit dem einhalten ;) :)

ja und so wird alles verwertet was ich zu viel mache ---
wegwerfen --Nein ---und wenn ich mal ein hartes Schwarzrot habe -
-dann kommt es auf den Pferdehof oder zu den Hühnern --

ich denke es werden so genug Lebensmittel weggeworfen und das ist ganz schlimm für mich wenn ich nur daran denke --
denn wie viele Menschen wären froh ein Stück trocken Brot zu haben --- :roll: :roll: :roll: :roll: :cry:
Beste Grüße Sonja

11kobler
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 29
Registriert: So Feb 18, 2018 5:15 pm

Re: THEMA DER WOCHE (KW 43) - Zu gut für die Tonne.... Tipps zur Resteverwertung

Beitrag von 11kobler - So Okt 28, 2018 8:32 am

Wir verwerten alle Lebensmittel weiter, wenn sie gerade nicht brauchbar sind werden sie im verarbeiteten oder rohen Zustand eingefroren und bei Gelegenheit wieder aufgetaut und verbraucht. Das funktioniert bei uns gut nur selten müssen wir einzelne Lebensmittel wegwerfen weil sie schimmelig oder faulig sind.

Katblu
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 429
Registriert: Fr Okt 26, 2018 9:10 am
Wohnort: Holledau

Re: Zu gut für die Tonne.... Tipps zur Resteverwertung

Beitrag von Katblu - Mi Okt 31, 2018 1:37 pm

Wir haben so gut wie nie was für die Tonne. Die Reste des Abendessens nimmt unsere Tochter am nächsten Tag mit in die Arbeit.

Schlimmer finde ich die Wegwerfmentalität der Supermärkte. Alles was abgelaufen ist Nudeln, Salz z.B. da muß ich nur mit dem Kopf schütteln, kommt in den Container. Salate mit braunen Blättern die man sehr leicht entfernen könnte.
Mittlerweile gibt es das Containern, https://de.m.wikipedia.org/wiki/Containern, an den Supermärkten. Man darf sich nur nicht erwischen lassen, denn es ist Diebstahl. Finde ich unmöglich. Warum geben die Märkte die Lebensmittel noch einfach ab? Viel geht ja an die Tafeln. Der Reste könnte doch vor den Eingängen als kostenlose Lebensmittel abgeben werden.

In Regensburg gibt es jetzt den ersten Umsonstladen, https://www.transition-regensburg.de, der die Lebensmittel von den Containern rettet.
LG
Conny


Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680)

ErikaB2018
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 505
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Zu gut für die Tonne.... Tipps zur Resteverwertung

Beitrag von ErikaB2018 - Fr Nov 02, 2018 10:27 am

Katblu hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 1:37 pm
Wir haben so gut wie nie was für die Tonne. Die Reste des Abendessens nimmt unsere Tochter am nächsten Tag mit in die Arbeit.

Schlimmer finde ich die Wegwerfmentalität der Supermärkte. Alles was abgelaufen ist Nudeln, Salz z.B. da muß ich nur mit dem Kopf schütteln, kommt in den Container. Salate mit braunen Blättern die man sehr leicht entfernen könnte.
Mittlerweile gibt es das Containern, https://de.m.wikipedia.org/wiki/Containern, an den Supermärkten. Man darf sich nur nicht erwischen lassen, denn es ist Diebstahl. Finde ich unmöglich. Warum geben die Märkte die Lebensmittel noch einfach ab? Viel geht ja an die Tafeln. Der Reste könnte doch vor den Eingängen als kostenlose Lebensmittel abgeben werden.

In Regensburg gibt es jetzt den ersten Umsonstladen, https://www.transition-regensburg.de, der die Lebensmittel von den Containern rettet.
Liebe Conny,
ich muss mich deiner Meinung anschließen.
Ich finde es schön, dass viele Supermärkte mit verschiedenen Organisationen zusammenarbeiten, die Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden dürfen, täglich abholen und bedürftigen Menschen zur Verfügung stellen.
Auch die Idee, Reste von Lebensmitteln nicht einfach zu entsorgen, sondern kostenlos zur Verfügung zu stellen, finde ich toll. Hier könnte man vieles vor der Tonne retten und gleichzeitig vielen Menschen helfen!
LG, Erika

Antworten

Zurück zu „Reste verwerten“