Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten - und nun?

Aus Resten Schmackhaftes zaubern - teilen Sie hier Ihre Erfahrungen!

Moderator: Ulrike M.

SandRad
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 172
Registriert: Fr Feb 02, 2018 5:24 pm

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten - und nun?

Beitrag von SandRad - Do Feb 13, 2020 11:46 am

zanderro hat geschrieben:
Do Feb 13, 2020 10:47 am
Ulrike M. hat geschrieben:
Mo Feb 04, 2019 3:48 pm
Hallo,

Beim Durchforsten unserer Nudelvorräte tauchten zwei kleine Päckchen Suppennudeln auf. Beim einen war das Mindesthaltbarkeitsdatum um 5 Jahre überschritten, beim anderen nur um ein paar Monate.
Wir haben uns das ältere Päckchen vorgeknöpft.

Das Aussehen war unauffällig, der Geruch ebenso. Also wurden die Nudel einmal gekocht. Auch im gekochten Zustand waren Aussehen und Geruch ok. Also habe ich einmal ein paar Nudel gekostet: Der Geschmack war unauffällig. Also haben wir die Nudeln in die Teller gegeben und die gute Rindsuppe darüber und es hat allen geschmeckt.

Fazit: Auch eine so große Überschreitung der Mindesthaltbarkeitsdauer muss nicht mit dem Wegwerfen des Lebensmittels enden.

Welche Erfahrung habt ihr mit "abgelaufenen" Lebensmitteln? Es wäre schön, wenn wir da unsere Erfahrungen austauschen könnten.

Beste Grüße,
Uli
SandRad hat geschrieben:
Mi Apr 10, 2019 12:50 pm
ixi hat geschrieben:
Di Apr 09, 2019 4:43 pm
Es kommt darauf an, was abläuft. Bei Fleisch, was nicht vorkommt, würde ich es weggeben, fast alles andere kann man noch verarbeiten. Milchptodukte gehen auch noch 1 Woche,
Die meisten Milchprodukte, vorausgesetzt orendlich gekühlt, halten um einiges länger ;) Käse der vakumiert ist, sogar einige Monate. Joghurt, Topfen, Rahm, Frischkäse verwende ich auch noch bis über ein Monat nach dem MHD, vorausgesetzt es ist kein Schimmel drauf oder schmecht eigenartig. Ich hatte auch mal einen Ziegenfrischkäse von Ja! Natürlich der war auch noch nach einem halben Jahr gut.

Butter lässt sich im übrigen auch gut einfrieren ;)

Bei uns wird erst dann etwas entsorgt, wenn es verdorben ist.
Bravo, endlich vernünftige Einstellungen!
Bei mir lagern Milchprodukte in der untersten Lade. Kälte sinkt bekanntlich ja ab. Und deshalb hebe ich dort
mein Schlagobers auf. Nach einem "Halben" Jahr, exakt 6 Monate und 6 Tagen habe ich es aufgeschlagen, es war in Ordnung! Geht aber nicht bei Schlagobers mit Alu-Deckel. Oxidation! Die mit Schraubverschluss, also gänzlich aus Plastik stehen bei mir öfter mal einige Zeit übers Datum im KS.
Noch besser wäre, man bekäme das Zeug wie früher in Glas!?

Beste Grüße
zanderro
Glas wäre super, vor allem Mehrweg.
Schlagobers ist bei uns schon heikler, da 1. bio und 2. Aludeckel beim Ja!Natürlich Schlagobers setzt sich dafür noch ein schöner Rahm ab.

zanderro
Sprössling
Sprössling
Offline
Beiträge: 2
Registriert: Do Feb 13, 2020 10:20 am

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten - und nun?

Beitrag von zanderro - Di Apr 07, 2020 2:11 pm

Scheinbar haben manche einen Hausverstand mit einem MHD von "zwölfe bis z´mittag" :? und wird schnell entsorgt. :roll:

Beste Grüße, Zanderro

SandRad
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 172
Registriert: Fr Feb 02, 2018 5:24 pm

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten - und nun?

Beitrag von SandRad - Di Apr 07, 2020 3:30 pm

Wir haben vor ein paar Tagen eine Fertigmischung Falafel gefunden, MHD 2015, aufgemacht, gerochen, passt. Nach Packungsanleitung zubereitet, geschmacklich nicht weiß ich wie toll, halt Fertigprodukt aber trotzdem dank der Trockenzutaten noch einwandfrei :D Man muss echt nur dem eigenen Geruchssinn vertrauen und gegeben falls auch vorher kosten.

Antworten

Zurück zu „Reste verwerten“