Geldsparen beim Einkaufen

Eröffnen Sie hier Themen rund um das preiswerte Kochen und Backen!

Moderator: Ulrike M.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Mär 13, 2018 1:04 pm

Vor einiger Zeit habe ich meine Lebensmittelrechnungen kritisch unter die Lupe genommen, um herauszufinden wie "ökonomisch" ich eigentlich mit meinem Budget und den gekauften Lebensmitteln umgehe.

Hieraus habe ich die folgenden Tipps zur Budgetbeherrschung abgeleitet:

Nicht mit leerem Magen einkaufen gehen.
Auch bei Angeboten kritisch sein, nicht alles was im Angebot ist, ist auch wirklich "günstig"
Keine vorbearbeiteten Lebensmittel kaufen - Finger weg von Salaten in Säckchen, vorgeschnittenem Gemüse etc.
Keine Produkte kaufen, die ich selbst (günstiger) herstellen kann: Kuchen, Bäckereien etc.

Was sind eure Tipps?
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1328
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von Huma - Mi Mär 14, 2018 10:21 am

Mein Tipp wäre:
Keine Mehrpackungen, also z.B. "3+1gratis" kaufen, wenn man diese Produkte nicht unbedingt in nächster Zeit verarbeiten kann und diese womöglich noch ein kurzes Ablaufdatum haben. Da kann es passieren, dass man dann einen Teil der Aktionsware weg schmeißen muß weil das Produkt abgelaufen bzw. ungenießbar ist.
LG Huma

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von NewAmsterdamer - Do Mär 15, 2018 11:59 am

Huma hat geschrieben:
Mi Mär 14, 2018 10:21 am
Mein Tipp wäre:
Keine Mehrpackungen, also z.B. "3+1gratis" kaufen, wenn man diese Produkte nicht unbedingt in nächster Zeit verarbeiten kann und diese womöglich noch ein kurzes Ablaufdatum haben. Da kann es passieren, dass man dann einen Teil der Aktionsware weg schmeißen muß weil das Produkt abgelaufen bzw. ungenießbar ist.
LG Huma
Hallo Huma,
ja, das stimmt. Man tappt bei diesen Angeboten recht schnell in die Falle.
Vor Allem bei Obst und Gemüse ist das in einem kleinen Haushalt ein Problem.
Fleischwaren kann man einfrieren.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 2307
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von Ulrike M. - Do Mär 15, 2018 12:54 pm

Hallo,

Das mit den nicht vorhandenen Kleinmengen in Supermärkten ärgert mich immer wieder. Das ist auch ein Grund, warum ich Obst und Gemüse am liebsten am Bauernmarkt einkaufe. Da bekommt man natürlich auch nur eine Karotte oder einen Erdapfel, wenn man nicht mehr braucht.

Bei Dingen, wie z.B. Kaffee, nütze ich gerne Sonderangebote aus. Aber Sonderangebote bedeuten auch, dass dafür die andere Ware zu teuer ist...

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Sonja Fuchs
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 143
Registriert: Fr Mär 23, 2018 6:06 pm

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von Sonja Fuchs - Fr Apr 06, 2018 5:28 pm

was ich sehr gerne mache bei uns im Supermarkt --
da kann man reduzierte Ware am Samstag Mittag oder auch Montag früh sehr günstig kaufen ---

wie Obst --Ananas-Mango verschiedene Gemüsesorten --wo vielleicht ein Teil an gedallt ist ---
z. B.was 1.90 gekostet hat bekommt man für 0.49 Cent---meist wird es gleich verarbeitet --
und da nehme ich es gerne mehr kann ich gar nicht sparen--- ;)
beste Grüße aus dem Frankenland --Sonja

Kochen ist keine Kunst, essen muss man es können

unbekannt

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von NewAmsterdamer - So Apr 08, 2018 9:06 am

Sonja Fuchs hat geschrieben:
Fr Apr 06, 2018 5:28 pm
was ich sehr gerne mache bei uns im Supermarkt --
da kann man reduzierte Ware am Samstag Mittag oder auch Montag früh sehr günstig kaufen ---

wie Obst --Ananas-Mango verschiedene Gemüsesorten --wo vielleicht ein Teil an gedallt ist ---
z. B.was 1.90 gekostet hat bekommt man für 0.49 Cent---meist wird es gleich verarbeitet --
und da nehme ich es gerne mehr kann ich gar nicht sparen--- ;)
Liebe Sonja,
Das mache ich auch gerne.
Ich bin ein Fan von verbilligten Lebensmitteln.
Wir haben hier einen Markt, wo nicht Bauern, sondern Händler ihre Waren verkaufen. Sie kaufen die Ware täglich im Grosshandel ein.

Ungefähr 90 Minuten bevor der Markt schliesst, bekommt man die tagesfrische Ware stark reduziert.
Was an einem Tag nicht verkauft werden kann und am nächsten Tag nicht mehr sehr schön aussehen wird, wird bei diesem Märkten leider weggeworfen, da die Händler keine Lager und schon gar keine Kühlung haben. Was für eine Verschwendung, wenn man darüber nachdenkt.

Wenn ich Marmelade machen will, oder Tomatensauce auf Vorrat, gehe ich kurz vor Ende des Marktes hin und besorge mir das Nötige.
Die Waren sind meist mehr als 50 Prozent billiger.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Sonja Fuchs
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 143
Registriert: Fr Mär 23, 2018 6:06 pm

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von Sonja Fuchs - So Apr 08, 2018 6:09 pm

Hallo NewAmsterdamer

das finde ich super dass du auch ein" Lebensmittel Schnäppchenjäger" bist ---

denn wenn man das manchmal erzählt wird man nur belächelt --
aber das ist mir egal denn das ist mein Geld was ich spare ---

und ich finde es schlimm wenn so viele Lebensmittel entsorgt werden
wo doch so viele Menschen nichts zu essen haben ----

also viel Spass weiter hin bei der Jagd---
auf Lebensmittel die noch super gut und günstig sind---!!! :lol: ;)
beste Grüße aus dem Frankenland --Sonja

Kochen ist keine Kunst, essen muss man es können

unbekannt

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Apr 10, 2018 7:59 am

Lebensmittelverschwendung ist mir ein Greuel.
Eine Freundin von mir ist Filialleiterin in einem Supermarkt.
Was da jeden Tag weggeworfen wird, ist schockierend.
Von Trockenware über Obst und Gemüse bis hin zu Brot.
Der Supermarkt hat eine Frischbrotabteilung.
Alles was am Abend noch an tagesfrischem Brot und Brötchen übrig ist, muss entsorgt werden.
Meine Freundin wollte dieses Brot an die lokale Obdachlosen—Schlafstelle spenden.
Sie bekam vom Konsern aber keine Zustimmung dazu und ist somit eigentlich gezwungen es weg zu werfen.
Wirklich schade!
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 2307
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von Ulrike M. - Di Apr 10, 2018 1:51 pm

Hallo,

Ich hab einmal bei unserem Supermarkt ums Eck gefragt, was mit dem Brot am Abend passiert. Allerdings haben die gegen Abend nicht mehr viel Brot - genug, um nicht zu verhungern, aber nicht die volle Auswahl. Die Antwort war, dass das ein Kinderdorf in der Nähe bekommt. Ob diese Aussage stimmt, kann ich nicht überprüfen.
Auch das ist ein Grund, warum ich am Bauernmarkt so gerne einkaufe. Dort wird nichts verschwendet. Gegen Mittag wird billiger verkauft und viel an Ware zum Eingekauften dazu geschenkt. Ware, die nicht in Ordnung ist, wird verschenkt. Blätter (z.B. von Radieschen), Salatblätter usw. bekommt das eigene Getier zu Hause (Hasen, Rinder usw.). Ware, die in Ordnung ist, wird von den Produzenten entweder selbst konsumiert oder eingefroren oder anders haltbar gemacht. Wenn jemand selbst produziert, ist die Wertschätzung viel größer.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

ichessealles68
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 178
Registriert: Di Feb 20, 2018 1:41 pm

Re: Geldsparen beim Einkaufen

Beitrag von ichessealles68 - Mi Apr 11, 2018 10:36 am

Ich laufe von einem Supermarkt zum Nächsten, um die Dinge, die ich haben möchte, billig zu bekommen. Bei einem gibts das Lebensemittel gerade im Angebot, beim anderen das. Ist zwar oft mühsam aber bei der Dichte an verschiedenen Supermärkten in der Stadt, ist es nicht unmöglich ;) Ich kauf auch nicht die hochpreisigen Markenprodukte, außer es zahlt sich wirklich auch qualitativ aus, oder ich hab so einen Rabattsticker, um es günstiger zu bekommen.

Das mit dem Wegwerfen ist wirklich ein Problem. Der Felber hat 2 Automaten in Wien aufgestellt, in die er immer das übrige Gebäck hineingibt. So kann man auch unabhängig von der Tageszeit bzw. auch am Wochenende noch Brot und Gebäck günstig und doch "hochwertig" bekommen. Ich finde auch diese Fairteiler voll super. Da könnten sich so manche Konzerne ein Scheibchen abschneiden. Ich finds gut, dass die wenigstens die Konsumenten sensibilisierter mittlerweile umgehen damit. Ich koch mir immer nur so viel, wie ich esse. Ich werfe kein einziges Mal etwas weg. Außer es ist wirklich kaputt. Aber das kommt bei mir nicht vor. Trotz Singlehaushalt und fast täglich kochen. Es geht, man muss sich nur damit auseinandersetzen und ausprobieren...Zeitmanagement ist alles ;)

Antworten

Zurück zu „Preiswert kochen“