Notfallration

Wie macht man etwas haltbar, wie lange kann man etwas lagern?

Moderator: Ulrike M.

gaby1962
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 15
Registriert: Sa Feb 16, 2019 10:16 am

Re: Notfallration

Beitrag von gaby1962 - So Jan 17, 2021 9:19 am

Ich habe immer Nudeln, Mehl und Zucker als Vorrat. Im Tiefkühler wird bis Herbst das Gemüse vom Schrebergarten eingefroren und dann für Mischgemüse verarbeitet. Damit komme ich dann bis in den Sommer aus. Wasser haben wir immer 2 Kisten da. Sonst haben wir nur das zu Hause, das beim Wocheneinkauf gekauft wurde, Würde aber insgesamt sicher 3-4 Wochen auskommen.

miteigenenhaenden
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 70
Registriert: Sa Dez 14, 2019 8:07 pm

Re: Notfallration

Beitrag von miteigenenhaenden - Fr Jan 22, 2021 6:25 pm

Ich würde mit meinem jetzt vorhandenen Vorrat sicherlich 2 Monate über die Runden kommen, wenn ich noch etwas mehr Flaschenwasser dazu kaufen würde.

Es gibt einen guten Vorratsrechner von der Bundesregierung. Das ist eine ganz gute Richtlinie für den Bedarf pro Person.
Liebe Grüße, miteigenenhaenden
-------
Nein, ich verdiene mit meinem Blog kein Geld. Ich möchte meinen Lesern nur zeigen, dass man auch ohne viel Geld auszugeben gut klarkommen kann.

Benutzeravatar
auflauflauf
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 11
Registriert: Di Jan 26, 2021 1:46 pm

Re: Notfallration

Beitrag von auflauflauf - Di Jan 26, 2021 1:55 pm

Wir versuchen seit Jahren schon unseren Tiefkühler leer zu essen (um ihn mit frischen Sachen wieder zu befüllen), tja jetzt liegt ein ganzer Truthahn drin und bestimmt 3 Laib Brot, sowie Gemüse en masse :P. Ich glaub damit kommen wir auch locker mehrere Tage oder gar Wochen über die Runden, zusammen mit allen haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln oder Mehl ect. Irgendwas zu essen findet sich hier immer, aber explizit Notfallvorräte lagern wir eigentlich nicht.

Antworten

Zurück zu „Lebensmittellagerung“