Halloween

Allerheiligenstriezel, Dreikönigskuchen, ein rotes Ei holen... Wer kennt all die alten, kulinarischen Brauchtümer noch?

Moderator: Ulrike M.

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Halloween

Beitrag von Renate1980 - Mo Okt 22, 2018 8:51 am

Ich halte nix davon! Dass man das hier in Österreich nun plötzlich auch feiert, finde ich übertrieben. Vor einigen Jahren war das hier noch gar kein großes Thema, jetzt plötzlich muss das hier auch gefeiert werden. Es ist Allerheiligen, nicht Halloween! Diese ganze Maschinerie, die da wieder mobilisiert wurde bringt nur dem Handel etwas, sonst niemandem.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1349
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Halloween

Beitrag von evagall - Mo Okt 22, 2018 9:11 am

Renate1980 hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 8:51 am
Ich halte nix davon! Dass man das hier in Österreich nun plötzlich auch feiert, finde ich übertrieben. Vor einigen Jahren war das hier noch gar kein großes Thema, jetzt plötzlich muss das hier auch gefeiert werden. Es ist Allerheiligen, nicht Halloween! Diese ganze Maschinerie, die da wieder mobilisiert wurde bringt nur dem Handel etwas, sonst niemandem.
Das ist so ein typisches ziemlich altes ich glaub sogar keltisches Fest, dass eigentlich aus Europa stammt und über Amerika wieder nach Österreich zurückkommt. Auf dem Umweg wurde es halt ziemlich schrill, bunt und schräg und da muss man dann wirklich nicht mitmachen.
Mich stören die Kinder nicht, wenn sie durch die Nachbarschaft ziehen, dafür kann man eine Schüssel mit kleinen Naschereien herrichten, aber bitte wirklich nur die Kinder und nicht vom Alkohol ziemlich illuminierte Menschen, die dann ihre "künstlerischen" Talente entdecken und mit ziemlich gut haftender Farbe eine Spur der Verwüstung ziehen.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1656
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Halloween

Beitrag von Ulrike M. - Mo Okt 22, 2018 9:33 am

Hallo,

Natürlich sind diese Heischebräuche uralt. Ich bin aufgewachsen mit der Aussage "Man bettelt nicht" (wenn es einem gut geht). Das habe ich verinnerlicht und mag daher dieses Anläuten und Betteln nicht.

Das andere ist das Schrille, was ich schon gar nicht brauche. Und wenn ich denke, dass Halloween allein durch die Süßwarenindustrie in Europa Fuß gefasst hat, dann wird mir übel.

Allerheiligen wurde bei uns (in einer atheistischen bis evangelischen Familie) nie gefeiert. Dennoch gab es da traditionelles Essen: den Allerheiligenstriezel (allerdings immer gekauft) und Kastanienreis.

Einen schönen Tag allen wünscht
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1349
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Halloween

Beitrag von evagall - Mo Okt 22, 2018 10:05 am

Ulrike M. hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 9:33 am
Hallo,

Natürlich sind diese Heischebräuche uralt. Ich bin aufgewachsen mit der Aussage "Man bettelt nicht" (wenn es einem gut geht). Das habe ich verinnerlicht und mag daher dieses Anläuten und Betteln nicht.

Das andere ist das Schrille, was ich schon gar nicht brauche. Und wenn ich denke, dass Halloween allein durch die Süßwarenindustrie in Europa Fuß gefasst hat, dann wird mir übel.

Allerheiligen wurde bei uns (in einer atheistischen bis evangelischen Familie) nie gefeiert. Dennoch gab es da traditionelles Essen: den Allerheiligenstriezel (allerdings immer gekauft) und Kastanienreis.

Einen schönen Tag allen wünscht
Uli
stimmt, Betteln war schwer verboten, speziell Kinder mussten überhaupt warten, bis sie gefragt wurden, ob sie vielleicht Durst haben, auf die Idee, auch die Kinder zu Fragen sind Erwachsene, wenn sie in einer Unterhaltung vertieft waren halt oft gar nicht gekommen und so konnte ein Besuch bei Bekannten der Eltern oder Großeltern eine ziemlich trockene Angelegen sein :D

jetzt bin ich wirklich neugierig geworden und hab das hier gefunden: http://www.halloween.at/geschichte_63.html

richtig gefeiert wurde/wird es auch nie, wir haben uns einfach als Großfamilie im Elternhaus meines Vaters getroffen, das Familiengrab besucht und dann untereinander die Neuigkeiten ausgetauscht. Den Brauch haben wir beibehalten. Allerheiligenstriezel kenn ich, aber Kastanienreis zu Allerheiligen war mir bis jetzt absolut neu.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1656
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Halloween

Beitrag von Ulrike M. - Mo Okt 22, 2018 10:08 am

Hallo,

Eva, der Kastanienreis zu Allerheiligen ist nur eine Familientradition.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1349
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Halloween

Beitrag von evagall - Mo Okt 22, 2018 11:09 am

Ulrike M. hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 10:08 am
Hallo,

Eva, der Kastanienreis zu Allerheiligen ist nur eine Familientradition.

Beste Grüße,
Uli
Eine eindeutig sehr g'schmackige Tradition. Ich glaub, ich werde heuer einfach einen mitbringen und damit einer neuen Tradition einen kleinen Schubs geben. :D

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Halloween

Beitrag von Renate1980 - Mo Okt 22, 2018 1:31 pm

evagall hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 9:11 am
Renate1980 hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 8:51 am
Ich halte nix davon! Dass man das hier in Österreich nun plötzlich auch feiert, finde ich übertrieben. Vor einigen Jahren war das hier noch gar kein großes Thema, jetzt plötzlich muss das hier auch gefeiert werden. Es ist Allerheiligen, nicht Halloween! Diese ganze Maschinerie, die da wieder mobilisiert wurde bringt nur dem Handel etwas, sonst niemandem.
Das ist so ein typisches ziemlich altes ich glaub sogar keltisches Fest, dass eigentlich aus Europa stammt und über Amerika wieder nach Österreich zurückkommt. Auf dem Umweg wurde es halt ziemlich schrill, bunt und schräg und da muss man dann wirklich nicht mitmachen.
Mich stören die Kinder nicht, wenn sie durch die Nachbarschaft ziehen, dafür kann man eine Schüssel mit kleinen Naschereien herrichten, aber bitte wirklich nur die Kinder und nicht vom Alkohol ziemlich illuminierte Menschen, die dann ihre "künstlerischen" Talente entdecken und mit ziemlich gut haftender Farbe eine Spur der Verwüstung ziehen.
Das weiß ich schon, dass das eine alte Tradition ist aber hier wird das ja wie in Amerika mittlerweile gefeiert und davon halt ich einfach nix! Es ist genauso wie beim Valentinstag. Früher hat sich kaum jemand darüber gescherrt, heutzutage springt jeder Supermarkt und jedes Geschäft auf diesen Tag auf. Es ist alles so USA-mäßig geworden. Das ist etwas, das ich einfach nicht mag! Wie gesagt...als Kind kannte ich kein Halloween feiern und es wird erst seit kurzer Zeit jedes Jahr ärger und ärger...Oder sind es womöglich eh schon 10 Jahre aber ich glaube nicht.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1349
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Halloween

Beitrag von evagall - Mo Okt 22, 2018 1:52 pm

Renate1980 hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 1:31 pm
evagall hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 9:11 am
Renate1980 hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 8:51 am
Ich halte nix davon! Dass man das hier in Österreich nun plötzlich auch feiert, finde ich übertrieben. Vor einigen Jahren war das hier noch gar kein großes Thema, jetzt plötzlich muss das hier auch gefeiert werden. Es ist Allerheiligen, nicht Halloween! Diese ganze Maschinerie, die da wieder mobilisiert wurde bringt nur dem Handel etwas, sonst niemandem.
Das ist so ein typisches ziemlich altes ich glaub sogar keltisches Fest, dass eigentlich aus Europa stammt und über Amerika wieder nach Österreich zurückkommt. Auf dem Umweg wurde es halt ziemlich schrill, bunt und schräg und da muss man dann wirklich nicht mitmachen.
Mich stören die Kinder nicht, wenn sie durch die Nachbarschaft ziehen, dafür kann man eine Schüssel mit kleinen Naschereien herrichten, aber bitte wirklich nur die Kinder und nicht vom Alkohol ziemlich illuminierte Menschen, die dann ihre "künstlerischen" Talente entdecken und mit ziemlich gut haftender Farbe eine Spur der Verwüstung ziehen.
Das weiß ich schon, dass das eine alte Tradition ist aber hier wird das ja wie in Amerika mittlerweile gefeiert und davon halt ich einfach nix! Es ist genauso wie beim Valentinstag. Früher hat sich kaum jemand darüber gescherrt, heutzutage springt jeder Supermarkt und jedes Geschäft auf diesen Tag auf. Es ist alles so USA-mäßig geworden. Das ist etwas, das ich einfach nicht mag! Wie gesagt...als Kind kannte ich kein Halloween feiern und es wird erst seit kurzer Zeit jedes Jahr ärger und ärger...Oder sind es womöglich eh schon 10 Jahre aber ich glaube nicht.
Da bin ich ganz deiner Meinung, mich stört auch alles schrille und laute und vollkommen richtig, man kommt inzwischen in keinem Geschäft mehr daran vorbei. Ich denk einmal, das sind sicher schon 10 Jahre, dass es bei uns in der Form "gefeiert" wird, aber mir kommt auch vor, dass es immer ärger wird. Am meisten stört mich, wenn die Großen es ausnutzen, dass sie maskiert sind, um Häuser und Autos zu verschmieren.
Das ist jetzt ein anderes Thema, aber wenn wir schon bei Amerika sind, mir gefallen in der Weihnachtszeit auch diese blinkenden und bunt beleuchteten Häuser nicht, da gehen die Kerzen in den Fenstern total unter.

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Halloween

Beitrag von Renate1980 - Mo Okt 22, 2018 1:56 pm

evagall hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 1:52 pm
Renate1980 hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 1:31 pm
evagall hat geschrieben:
Mo Okt 22, 2018 9:11 am


Das ist so ein typisches ziemlich altes ich glaub sogar keltisches Fest, dass eigentlich aus Europa stammt und über Amerika wieder nach Österreich zurückkommt. Auf dem Umweg wurde es halt ziemlich schrill, bunt und schräg und da muss man dann wirklich nicht mitmachen.
Mich stören die Kinder nicht, wenn sie durch die Nachbarschaft ziehen, dafür kann man eine Schüssel mit kleinen Naschereien herrichten, aber bitte wirklich nur die Kinder und nicht vom Alkohol ziemlich illuminierte Menschen, die dann ihre "künstlerischen" Talente entdecken und mit ziemlich gut haftender Farbe eine Spur der Verwüstung ziehen.
Das weiß ich schon, dass das eine alte Tradition ist aber hier wird das ja wie in Amerika mittlerweile gefeiert und davon halt ich einfach nix! Es ist genauso wie beim Valentinstag. Früher hat sich kaum jemand darüber gescherrt, heutzutage springt jeder Supermarkt und jedes Geschäft auf diesen Tag auf. Es ist alles so USA-mäßig geworden. Das ist etwas, das ich einfach nicht mag! Wie gesagt...als Kind kannte ich kein Halloween feiern und es wird erst seit kurzer Zeit jedes Jahr ärger und ärger...Oder sind es womöglich eh schon 10 Jahre aber ich glaube nicht.
Da bin ich ganz deiner Meinung, mich stört auch alles schrille und laute und vollkommen richtig, man kommt inzwischen in keinem Geschäft mehr daran vorbei. Ich denk einmal, das sind sicher schon 10 Jahre, dass es bei uns in der Form "gefeiert" wird, aber mir kommt auch vor, dass es immer ärger wird. Am meisten stört mich, wenn die Großen es ausnutzen, dass sie maskiert sind, um Häuser und Autos zu verschmieren.
Das ist jetzt ein anderes Thema, aber wenn wir schon bei Amerika sind, mir gefallen in der Weihnachtszeit auch diese blinkenden und bunt beleuchteten Häuser nicht, da gehen die Kerzen in den Fenstern total unter.

Ja, alles wird mittlerweile schon übertrieben und das schöne Alte von schrillem Bunten übertönt. Wenn ich mir denk, wie viel Lichterketten und beleuchtete Deko mittlerweile auf den Balkonen, Fenstersimsen, Gärten jedes Jahr leuchtet. Welch Energieverschwendung! Wie in Amerika wird alles - immer mehr und mehr! :/ Keine schöne Entwicklung! Unsere schöne alte Tradition, haach!

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1656
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Halloween

Beitrag von Ulrike M. - Mo Okt 22, 2018 5:50 pm

Hallo,

Renate, es ist sicher schon etwa 18 Jahre, dass das bei uns zum Thema geworden ist.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Antworten

Zurück zu „KULINARISCHE BRAUCHTÜMER & TRADITIONEN“