Aschermittwoch

Allerheiligenstriezel, Dreikönigskuchen, ein rotes Ei holen... Wer kennt all die alten, kulinarischen Brauchtümer noch?

Moderator: Ulrike M.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1467
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Aschermittwoch

Beitrag von evagall - Fr Mär 08, 2019 11:08 am

edgar49 hat geschrieben:
Fr Mär 08, 2019 8:38 am
evagall hat geschrieben:
Mi Mär 06, 2019 9:26 pm
edgar49 hat geschrieben:
Mi Mär 06, 2019 3:11 pm


Das ist bei mir mittlerweile alltag. kein zucker zu sich nehmen. ich schau immer genau auf die packungen und verwende auch keinen zucker. der eigene zucker vom obst ist mir da einerlei. der darf sein. bloß kein industriezucker oder sonstige zuckerzusätze, die nicht notwendig sind.
das Problem dabei ist halt, da muss man genau genommen alles selber machen wie zB Brot, Senf oder Essiggurkerln etc.
Das stimmt nicht. Man muss nur einfach auf der Zutatenliste lesen. es gibt essiggurkerl, die keinen haushaltszucker zugesetzt haben. es gibt brot, das wirklich nicht mehr als aus mehl, wasser, germ oder sauerteig und salz besteht. ja, das gibt es zu kaufen! es gibt auch senf ohne zuckerzusatz....dann benötigt man halt mal länger im supermarkt oder muss in mehrere supermärkte gehen oder geschäfte, um das zu bekommen, was man möchte für sich aber es lohnt sich . mir ist das lieber als "aus der not" dann ein produkt zu nehmen, das zucker enthält. dann hab ich es halt nicht aber es ist mir lieber so, als umgekehrt...
ich wohn halt in einer ziemlich kleinen Gemeinde, die Option mehrere Supermärkte zu besuchen fällt in dem Fall weg. Bei Brot und Gebäck gibt es keine Zutatenliste, die gibt es nur bei verpackten Produkten. Wurst wird auch offen verkauft, hat also auch keine genaue Auflistung je Sorte und beim Senf hab ich mir schon alle hier erhältlichen Sorten angeschaut, da ist keiner ohne Zuckerzusatz dabei, aber der hält sich ja länger, da kann ich mich beim nächsten Hauptstadtbesuch sicher eindecken.

edgar49
Schürzenjäger
Schürzenjäger
Offline
Beiträge: 145
Registriert: Mo Feb 26, 2018 1:46 pm

Re: Aschermittwoch

Beitrag von edgar49 - Fr Mär 08, 2019 12:31 pm

evagall hat geschrieben:
Fr Mär 08, 2019 11:08 am
edgar49 hat geschrieben:
Fr Mär 08, 2019 8:38 am
evagall hat geschrieben:
Mi Mär 06, 2019 9:26 pm


das Problem dabei ist halt, da muss man genau genommen alles selber machen wie zB Brot, Senf oder Essiggurkerln etc.
Das stimmt nicht. Man muss nur einfach auf der Zutatenliste lesen. es gibt essiggurkerl, die keinen haushaltszucker zugesetzt haben. es gibt brot, das wirklich nicht mehr als aus mehl, wasser, germ oder sauerteig und salz besteht. ja, das gibt es zu kaufen! es gibt auch senf ohne zuckerzusatz....dann benötigt man halt mal länger im supermarkt oder muss in mehrere supermärkte gehen oder geschäfte, um das zu bekommen, was man möchte für sich aber es lohnt sich . mir ist das lieber als "aus der not" dann ein produkt zu nehmen, das zucker enthält. dann hab ich es halt nicht aber es ist mir lieber so, als umgekehrt...
ich wohn halt in einer ziemlich kleinen Gemeinde, die Option mehrere Supermärkte zu besuchen fällt in dem Fall weg. Bei Brot und Gebäck gibt es keine Zutatenliste, die gibt es nur bei verpackten Produkten. Wurst wird auch offen verkauft, hat also auch keine genaue Auflistung je Sorte und beim Senf hab ich mir schon alle hier erhältlichen Sorten angeschaut, da ist keiner ohne Zuckerzusatz dabei, aber der hält sich ja länger, da kann ich mich beim nächsten Hauptstadtbesuch sicher eindecken.
bei hofer, billa umd auch spar stehen selbst bei nicht verpacktem brot zutaten auf dem schild...auch beim felber oder man fragt. und ja..wurst ist immer zucker dabei in form von dextrose..aber die ist bei mir kein thema, weil nicht in meinem nahrungsaufnahme repertoire mehr ;)

Antworten

Zurück zu „KULINARISCHE BRAUCHTÜMER & TRADITIONEN“