Butter versus Margarine

Soll man Insekten essen? Mikrowelle ja oder nein? Oder glauben Sie wirklich das es DAS eine Spaghetti Carbonara Rezept gibt?

Moderator: Ulrike M.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1977
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Ulrike M. - Mi Mär 27, 2019 10:00 am

Hallo,

Diese "flüssige Butter" ist aber wohl auch im besten Fall eine Mischung aus Butter und Öl (etwa im Verhältnis 1:1).
Ich nehme zum Backen die Butter aus dem Kühlschrank, gib die benötigte Menge kurz (20 Sekunden) in die Mikrowelle und hab dann sehr weiche Butter. Wenn ich rechtzeitig daran denke, gebe ich die Butter zeitig heraus, damit sie bei Raumtemperatur weich werden kann.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Foodscout
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 278
Registriert: Mi Jan 10, 2018 1:11 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Foodscout - Mi Mär 27, 2019 10:58 am

Ulrike M. hat geschrieben:
Mi Mär 27, 2019 10:00 am
Hallo,

Diese "flüssige Butter" ist aber wohl auch im besten Fall eine Mischung aus Butter und Öl (etwa im Verhältnis 1:1).
Ich nehme zum Backen die Butter aus dem Kühlschrank, gib die benötigte Menge kurz (20 Sekunden) in die Mikrowelle und hab dann sehr weiche Butter. Wenn ich rechtzeitig daran denke, gebe ich die Butter zeitig heraus, damit sie bei Raumtemperatur weich werden kann.

Beste Grüße,
Uli
MIKROWELLE?!!! :shock: Da wär mir die Margarine sogar noch lieber ;)

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1977
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Ulrike M. - Mi Mär 27, 2019 11:47 am

Hallo,

Mikrowelle ist ja nichts Böses!

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

insigna
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 619
Registriert: Mi Nov 28, 2018 6:33 am

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von insigna - Mi Mär 27, 2019 12:36 pm

Bin kein Margarine-Befürworter. Ich verwende Butter als Brotaufstrich, für die Zubereitung diverser Aufstriche, bei Cremen für Torten bzw. Kekse.
Zum Anbraten von Fleisch nehme ich Öl bzw. Schweineschmalz.

Foodscout
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 278
Registriert: Mi Jan 10, 2018 1:11 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Foodscout - Mi Mär 27, 2019 12:50 pm

Ulrike M. hat geschrieben:
Mi Mär 27, 2019 11:47 am
Hallo,

Mikrowelle ist ja nichts Böses!

Beste Grüße,
Uli
Sehe ich anders. Aber da gehen die Meinungen ohnehin auseinander.

Schon mal das Experiment gemacht, wo man jeweils eine Blume in jeweils eine Vase mit Wasser gibt, wovon in einer Vase Wasser drinnen ist, das man zuerst in der Mikrowelle kurz erhitzt hat? Die Blume im Mikrowellenwasser geht sofort ein bzw. halt ziemlcih bald, im Gegensatz zur anderen. Nun lege man das auf andere Dinge um, die in der Mikrowelle "behandelt" werden.

ErikaB2018
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 680
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von ErikaB2018 - Mi Mär 27, 2019 3:39 pm

Hallo,
vor vielen Jahren war es tatsächlich "in", dass man Margarine verwendet. Auch ich habe damals Lätta oder Vita auf mein Brot gestrichen und Kuchen und Kekse vorwiegend mit Margarine gebacken ;) . Butter war damals ein recht teures Produkt, das man sich nur für besondere Anlässe geleistet hat. Darüber hinaus hat uns die Werbung suggeriert, dass tierische Produkte für unseren Körper nicht gut sind und wir deshalb pflanzlichen Produkten (Margarine wurde hier besonders beworben) den Vorrang geben sollten.
Zum Glück wurden wir mittlerweile eines Besseren belehrt!
Seit vielen Jahren verwende ich fast ausschließlich Butter zum Backen und auch als Brotaufstrich, einerseits, weil Butter tatsächlich viel mehr Geschmack hat, andererseits, weil die in Margarine enthaltenen gesättigten Fettsäuren für unseren Körper sehr schlecht sind (sie kleben sich an den Zellmembranen an, verschließen diese und verhindern so den Stoffwechsel).
Und mir ist nicht nur wichtig, dass mir das Essen gut schmeckt, sondern darüber hinaus möchte ich meinem Körper auch Gutes tun und mich auch nach dem Essen immer wohl fühlen! :D
LG, Erika

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1977
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von Ulrike M. - Mi Mär 27, 2019 5:07 pm

Hallo,

@Foodscout: Ein Versuch mit einer Blume jeweils im "Mikrowellenwasser" und einer im "normalen Wasser" ist unseriös. Man müsste das mit vielen Blumen durchführen, um statistische Relevanzen zu finden. Hier ist allerlei um die Mikrowelle gut erklärt:
https://www.mimikama.at/allgemein/mikro ... es-wasser/
Aber lassen wir die Diskussionen hier in diesem Thread, wir können das ja gern an anderer Stelle diskutieren.

@ErikaB2018: Ja, Erika, auch meine Mutter hat zum Backen aus Kostengründen immer Margarine verwendet. Ich bin nach ihrem Tod da bald davon abgegangen.
Auch Butter enthält gesättigte Fettsäuren, sonst wäre sie bei Raumtemperatur nicht fest. Dennoch ist sie mir viel lieber...

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

maestro9
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 219
Registriert: Mo Feb 05, 2018 1:20 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von maestro9 - Do Mär 28, 2019 9:20 am

ErikaB2018 hat geschrieben:
Mi Mär 27, 2019 3:39 pm
Hallo,
vor vielen Jahren war es tatsächlich "in", dass man Margarine verwendet. Auch ich habe damals Lätta oder Vita auf mein Brot gestrichen und Kuchen und Kekse vorwiegend mit Margarine gebacken ;) . Butter war damals ein recht teures Produkt, das man sich nur für besondere Anlässe geleistet hat. Darüber hinaus hat uns die Werbung suggeriert, dass tierische Produkte für unseren Körper nicht gut sind und wir deshalb pflanzlichen Produkten (Margarine wurde hier besonders beworben) den Vorrang geben sollten.
Zum Glück wurden wir mittlerweile eines Besseren belehrt!
Seit vielen Jahren verwende ich fast ausschließlich Butter zum Backen und auch als Brotaufstrich, einerseits, weil Butter tatsächlich viel mehr Geschmack hat, andererseits, weil die in Margarine enthaltenen gesättigten Fettsäuren für unseren Körper sehr schlecht sind (sie kleben sich an den Zellmembranen an, verschließen diese und verhindern so den Stoffwechsel).
Und mir ist nicht nur wichtig, dass mir das Essen gut schmeckt, sondern darüber hinaus möchte ich meinem Körper auch Gutes tun und mich auch nach dem Essen immer wohl fühlen! :D
LG, Erika
Da gebe ich dir vollkommen recht! Damals war der Trend zu weniger Fett essen, etc...Jetzt weiß man, dass Fett nicht Fett macht. Natürlich auch in Maßen genossen aber ja...gesunde Fette sind überaus wichtig und machen auch nicht unbedingt dick.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 3015
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von IngeSkocht - So Apr 07, 2019 1:16 pm

Also ich verwende auch die Mikrowelle wenn die Butter zu hart ist auch für andere Sachen ,wie z.b. aufwärmen.
Finde wirklich nichts schlimmes dabei.

maestro9
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 219
Registriert: Mo Feb 05, 2018 1:20 pm

Re: Butter versus Margarine

Beitrag von maestro9 - Mo Apr 08, 2019 6:46 am

IngeSkocht hat geschrieben:
So Apr 07, 2019 1:16 pm
Also ich verwende auch die Mikrowelle wenn die Butter zu hart ist auch für andere Sachen ,wie z.b. aufwärmen.
Finde wirklich nichts schlimmes dabei.
alle nährstoffe gehen in der mikrowelle verloren!

Antworten

Zurück zu „KOCHKONTROVERSEN“