Orangen im September!

Moderator: Ulrike M.

Ulrike M.
Moderator
Online
Beiträge: 1666
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Orangen im September!

Beitrag von Ulrike M. - Di Sep 11, 2018 9:28 am

Hallo,

Fragt doch einmal die Leute, ob sie wissen, wann dies oder jenes Obst oder Gemüse Saison hat. Ein Großteil hat wahrscheinlich keine blasse Ahnung.
Ich kaufe eigentlich nur Saisonware. Dass ein Stand am Markt jetzt auch heimische Erdbeeren hat, stört nicht, denn das sind immertragende Sorten, die bis zum Spätherbst (je nach Wetter) geerntet werden können. Aber selbst da greife ich nicht zu, jetzt schwelge ich in Herbstfrüchten (Zwetschken, Äpfel, Birnen, Isabellatrauben, Pfirsiche usw.). Orangen sind da verzichtbar.

Bei manchen Milchprodukten, die vermeintlich aus Deutschland kommen, handelt es sich auch um heimische Produkte, die zugehörige Firma ist eine deutsche. So kommen z.B. Landliebe-Produkte meist aus dem steirischen Ennstal (Stainach).
Die Angesprochene irische Butter wird offensichtlich aus irischer Milch in Deutschland hergestellt - ein Irrsinn. Diese Butter kaufe ich auch nicht, wenn ich in Deutschland bin.

Ich habe kein Problem, wenn ich z.B. einen Käse in Graz bekäme, der in Slowenien produziert wird. Da ist von hier aus Vorarlberg mit seinem Käse viel weiter entfernt. Mir geht es im Prinzip nicht um österreichische Ware, sondern ich möchte lange Transportwege vermeiden helfen.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1350
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Orangen im September!

Beitrag von evagall - Di Sep 11, 2018 10:23 am

Ich bin ganz deiner Meinung und mich stört auch bei anderen Lebensmittel diese ständige Verfügbarkeit. Krapfen bekommt man das ganze Jahr über, wer freut sich da noch auf den Fasching, Lebkuchen ist schon ab Mitte Sommer in den Regalen und jetzt kommen dann bestimmt bald die ersten Nikolo und der Christbaumbehang, weil die Osterware gibt es dann gleich nach Weihnachten.
Beim Obst gibt es zum Glück eh teilweise frühe und späte Sorten, da kommt man ganz gut über die Runden. So ca. 30 km von uns entfert gibt es einen kleinen Biobetrieb der nur späte Himbeersorten anbaut, dort kann man bis Anfang Oktober selber pflücken.
Um festzustellen, wo die Milchprodukte genau hergestellt werden kommt wieder die Klapplupe zum Einsatz, weil so richtig groß steht das leider nicht drauf.
Genau darum geht es, dass alles quer durch die Weltgeschichte transportiert wird. Mein Mann ist früher mit dem LKW gefahren, da sind wir auf so manche Sachen draufgekommen, Hühner, die er in Ungarn geladen hat, nach Holland geführt und dort hat sie dann ein LKW aus Deutschland abgeholt und aufgedruckt war "Deutsches Markenhuhn", Erdäpfeln aus Norddeutschland die zum Waschen nach Italien geführt wurden oder Salami aus Österreich, die nach Ungarn geführt wurde und dort ihren weißen Überzug und die Etiketten erhalten hat. Keine Ahnung, ob es noch so passiert, aber ich kann mich noch erinnern, wie es vor Jahren in einem Supermarkt Haifischflossen mit dem Etikett "Bauernhofgarantie" gab. Wirklich sicher sein kann man sich offensichtlich nur mehr bei Direktvermarktern.

ErikaB2018
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 502
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Orangen im September!

Beitrag von ErikaB2018 - Di Sep 11, 2018 2:09 pm

Hallo,

jetzt wo es bei uns herrlich frische Äpfel und Birnen, köstliche Zwetschken und bald auch wunderbar schmeckenden Weintrauben gibt, würde ich gar nicht auf die Idee kommen, Orangen zu kaufen. Auf die hätte ich jetzt gar keine Lust!

Es gibt zwar auch im Winter noch sehr gutes heimisches Obst, dennoch kaufe ich dann doch auch gerne Orangen und Mandarinen - die gehören für mich einfach nur in die kalte Jahreszeit!

LG, Erika

Ulrike M.
Moderator
Online
Beiträge: 1666
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Orangen im September!

Beitrag von Ulrike M. - Di Sep 11, 2018 4:19 pm

Hallo,

Heute waren wir kurz bei Billa, weil wir noch Brot für das Abendessen brauchten. Da wir ein wenig Zeit hatten, haben wir uns die Obst- und Gemüseabteilung genauer angesehen.

Äpfel kamen nur aus Österreich, ebenso Erdäpfel.
Bei allen anderen Waren musste man schon genau schauen. Da waren Pfirsiche aus Italien und Spanien, die Trauben nur aus Italien, Birnen waren teilweise heimisch, teilweise aus Italien. Ein Großteil der Ware kam aus anderen Kontinenten, vorzugsweise aus Südafrika und Südamerika. Ingwer kam aus China.

Die Südfrüchte (Orangen, Mandarinen) kamen auch aus diesen Regionen, der Knoblauch aus Chile.

Also Augen auf, wenn ihr im Supermarkt einkauft!

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 403
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: Orangen im September!

Beitrag von habibti - Di Sep 11, 2018 5:43 pm

Orangen kaufe ich erst im Winter

omamax
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 170
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Orangen im September!

Beitrag von omamax - Mi Sep 12, 2018 6:56 am

habibti hat geschrieben:
Di Sep 11, 2018 5:43 pm
Orangen kaufe ich erst im Winter
Und nicht mal da sind sie ein saisonales Obst ;) von regional ganz zu schweigen

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2287
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Orangen im September!

Beitrag von IngeSkocht - Do Sep 12, 2019 1:03 pm

Orangen, Manderinen Anfang September ist ein Witz 😆😴

Jetzt wo die Apfel, Birnen, Weintrauben Zeit ist, wer denkt da schon an Orangen oder Manderinen

ErikaB2018
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 502
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Orangen im September!

Beitrag von ErikaB2018 - Do Sep 12, 2019 1:46 pm

Es liegt ja am Konsumenten, ob jetzt bereits Orangen gekauft werden oder nicht.
Ich freue mich auf frische und saftige Äpfel und esse auch Zwetschken und Trauben sehr gerne, Orangen würde ich jetzt niemals kaufen.
LG Erika

Ulrike M.
Moderator
Online
Beiträge: 1666
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Orangen im September!

Beitrag von Ulrike M. - Do Sep 12, 2019 3:20 pm

Hallo,

Ich hab gerade einen herrlichen heimischen Pfirsich verfuttert. ;)
Auf "Lager" hab ich noch Zwetschken und Weintrauben aus der Steiermark, am Samstag geht es wieder auf den Bauernmarkt. :)
Melonen gab es am vergangenen Samstag zum letzten Mal, aber es wurde uns versichert, dass nächstes Jahr wieder welche angebaut werden.
Mein Obst und Gemüse legt im Schnitt 10 bis30 km zurück, ehe es in meinem Bauch landet.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2287
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Orangen im September!

Beitrag von IngeSkocht - Do Sep 12, 2019 3:34 pm

Bei mir hat das Obst und Gemüse auch einen Weg von 5 bis 20 km zurück, je nachdem wo ich gerade Lust habe 🍏🍎🍇🍄🍆🍅🍐🍑🍃🌱🌿🌽

Antworten

Zurück zu „Kochen im Herbst“