Wie tut ihr das Abnehmen unterstützen bzw. welche Erfahrungen macht ihr?

Tratschen, Plaudern, Austauschen: Hier ist Platz für (aktuell) interessante Themen auch abseits von Essen, Trinken, Kochen und Backen!

Moderator: Ulrike M.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 3214
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Wie tut ihr das Abnehmen unterstützen bzw. welche Erfahrungen macht ihr?

Beitrag von IngeSkocht - Do Dez 31, 2020 6:38 pm

Pummelfee hat geschrieben:
Mo Dez 28, 2020 7:56 pm
:D Hi Ihr Lieben,

bin neu hier und wollte mal meine Meinung zum Thema Abnehmen mitteilen .
Ich habe in 1,5 Jahren knapp 70 kg abgenommen . Ich wog im August 2018 gute 132 kg und wog letztes Jahr Weihnachten 62 kg. Dieses Gewicht halte ich jetzt seit einem Jahr, mal 1 kg mehr oder weniger, aber das ist ja normal.Mit viel Sport und bewusster Ernährung . Sport fand im Fitnessstudio statt, was im Moment zwar nicht funktioniert, jedoch kann man auch zu Hause viel machen. Bei der Ernährung hatte mir eine tolle App geholfen, bei der ich sozusagen ein Tagebuch führte. Ich trug meine Mahlzeiten dort ein und mir wurde ausgerechnet wieviel kcal diese Mahlzeit hat. Habe anfangs natürlich abgewogen um genaue Werte zu erzielen . Sport anfangs 3-4x in der Woche. Ernährung war Low Carb und Intervallfasten in einem. Es war anfänglich nicht leicht, da ich für meinen Sohn separat gekocht habe. Er ist im Wachstum und bekam daher auch Essen, welches ich nicht zu mir nehmen dürfte. War nich5 immer einfach, jedoch hat mein innerer schweinehund gelitten und dann schließlich aufgegeben. Bereits nach 4 Monaten wog ich 28 kg weniger. Das war Motivation pur. Meine Familie hatte mich die Zeit über nicht gesehen. (Mein Sohn ja, restl. Familie nicht)
Sie waren total überrascht als sie mich sahen. Das gab mir ein richtig gutes Gefühl und zeigte mir, ich bin auf dem richtigen Weg. Das habe ich jetzt 1,5 Jahre durchgezogen und ich bin echt stolz auf mich.
Es ist also machbar und ich hoffe das ich den anderen jetzt auch Mut gegeben habe es auch zu versuchen.
Wer fragen hat, kann fragen
❤Glückwunsch 👍da kannst du wirklich stolz auf dich sein 👏

Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten rutsch ins neue Jahr 🎉🍷

LG Inge

pizzocchero
Erdäpfelschäler
Erdäpfelschäler
Offline
Beiträge: 24
Registriert: Fr Jan 17, 2020 3:41 pm

Re: Wie tut ihr das Abnehmen unterstützen bzw. welche Erfahrungen macht ihr?

Beitrag von pizzocchero - Di Jan 05, 2021 4:31 pm

Vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen, die ich erst jetzt kurz nach dem Ende der Feiertage gesehen habe. Sorry dafür und ich hoffe, dass ihr trotz der Umstände eine schöne Weihnachtszeit verbracht habt.

@ Guacamoly: Ich habe ebenfalls noch keine Kinder und muss sagen, dass das zumindest einmal bei meinem Tagesrhythmus leichter umzusetzen ist als ich dachte. Darf ich dich fragen, wann du ins Bett gehst bzw. natürlich auch, wann du üblicherweise aufstehst?

@ vikkikocht: Ich lese ehrlich gesagt zum ersten Mal, dass sich der Sport nur zu 20 % auf das Abnehmen auswirkt. Ich habe da noch einen Austausch auf Instagram mit einem Freund, der ein Pancake mit einem Morgenlauf gerechtfertigt hat, im Kopf. Hat der Pancake die erreichte Kalorienverbrennung zunichtegemacht? Es waren, glaub ich 10 Kilometer.

@ Pummelfee: Ich schließe mich den Glückwünschen an! Da hast du definitiv Großartiges erreicht. Und vor allem nicht nur Motivation, sondern auch einen eisernen Willen an den Tag gelegt. Schon allein das Low Carb und Intervallfasten, ohne dass die Ernährung deines Sohnes in Mitleidenschaft geraten ist. Und das dreimal, viermal Sport pro Woche. Wie ist dir das anfangs gelungen? Hast du es von Anfang ausschließlich dank des eisernen Willens und der Motivation geschafft oder hast du ebenfalls "nachhelfen" müssen?

Nussi
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 14
Registriert: Sa Okt 10, 2020 5:09 pm

Re: Wie tut ihr das Abnehmen unterstützen bzw. welche Erfahrungen macht ihr?

Beitrag von Nussi - Fr Jan 08, 2021 3:42 pm

Vielleicht hilft es Dir ja beim Umsetzen der guten Vorsätze im neuen Jahr :)
Ich habe mit der Kombination aus viel Wasser trinken (mind. 2,5 l, Stoffwechsel und Entgiftung ankurbeln), Hanföl (Stoffwechsel ankurbeln, Stimmung verbessern, Appetit verringern) gute Erfolge erzielt und in einem Monat 3 kg abgenommen. Anders als bei Diäten habe ich nun aber das Gefühl, dass das Abnehmen von Dauer ist. Du kannst ja mal nachlesen, die Seiten https://www.gesundheitszentrale.eu/schn ... ssenschaft und https://www.gesundheitszentrale.eu/abnehmen-mit-cbdfand ich ganz gut.

LG

Millefiori
Sprössling
Sprössling
Offline
Beiträge: 1
Registriert: Mi Jan 13, 2021 12:43 am

Re: Wie tut ihr das Abnehmen unterstützen bzw. welche Erfahrungen macht ihr?

Beitrag von Millefiori - Mi Jan 13, 2021 1:05 am

Hi pizzocchero!

Das Abnehmthema war Jahrzehnte (!) lang ein heißes und höchst frustrierendes Thema für mich. Trotz sogenannter gesunder Ernährung war ich schwer übergewichtig und litt unter fast täglichen Heißhungerattacken. Die üblichen Tipps für Abnehmen waren eine Qual, nützten kaum etwas und führten nur zum bekannten Jojoeffekt.
Vor nicht ganz 10 Jahren kam ich endlich dahinter, was meine Probleme verursachte und im Laufe von 4 Jahren nahm ich kontinuierlich insgesamt 40 kg ab, die ich bis heute problemlos halte. Meine Heißhungerattacken sind auf Nimmerwiedersehen verschwunden.

Das Geheimnis liegt in der Low Carb bzw am Anfang No Carb Ernärungsumstellung. Ich bin davon überzeugt, dass es der EINZIGE gesunde Weg ist, um dauerhaft abzunehmen und gleichzeitig gesundheitliche Spätfolgen des Übergewichts nicht aufkommen zu lassen.

Die gute Nachricht: Keine Sekunde hungern, kein Kalorienzählen, keinerlei Workout (der übrigens meiner Meinung nach die Grundlage zum Jojo legt, da er den Körper vergewaltigt)

Die schlechte Nachricht (falls du das so siehst): Du musst dich von ein paar eingefahrenen Ernährungsgewohnheiten verabschieden (z.B. Weckerl oder Brot zum Frühstück.). Der "Gusto" darauf verschwindet allerdings spätestens nach 3 konsequenten Monaten, weil sich der Körper dann von seinem Suchtverhalten (!) gereinigt hat. Diese Ernährungsumstellung musst du für den Rest deines Lebens mit klitzekleinen Erleichterungen beibehalten, sonst geht der Teufelskreis von vorne los. Ich garantiere dir aber, dass du dein altes Essverhalten nicht mehr vermissen wirst.

Wenn du mehr darüber hören willst bzw vielleicht auch ein paar medizinische Grundlagen, kannst du mich gerne fragen.

Lebe Grüße
Millefiori

pizzocchero
Erdäpfelschäler
Erdäpfelschäler
Offline
Beiträge: 24
Registriert: Fr Jan 17, 2020 3:41 pm

Re: Wie tut ihr das Abnehmen unterstützen bzw. welche Erfahrungen macht ihr?

Beitrag von pizzocchero - Do Jan 21, 2021 5:54 pm

@ Nussi: Ich hatte bereits von einigen Bekannten gehört, dass sie für alles Mögliche auf CBD Öl schwören, aber ich hatte ehrlich gesagt trotzdem zu wenig Durchblick. Auch daher bedanke ich mich für den Hinweis und ich werde mich einlesen. Hast du vor einem Monat mit diesem Ansatz bekommen bzw. läuft es damit nach wie vor genauso gut?

@ Millefiori: Hut ab vor dieser beachtlichen Leistung! Ich wäre ja froh, wenn mir das auch nur ansatzweise gelingen würde. Das Aufgeben von eingefahrenen Ernährungsgewohnheiten ist immer mein großes Problem bei diesem Vorhaben. Zumal ich etwa gerne Weckerl zum Frühstück habe. Darf ich dich fragen, ob es bei Low Carb und No Carb in puncto Geschmack gute Alternativen dazu gibt? Und wenn ja, was kannst du mir diesbezüglich empfehlen?

Antworten

Zurück zu „KLATSCH & TRATSCH“