Angebrannte Pfannen reinigen....

Kennen Sie den perfekten Tipp, der allen das Leben erleichtern kann?

Moderator: Ulrike M.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Apr 17, 2018 1:48 pm

Jeder kennt das Problem und jedem ist es schon mal passiert:
Angebrannte Pfanne!
Wie bekommt man eine angebrannte Pfanne wieder schön?

Meine Mutter schwört darauf, Wasser mit Soda in der Pfanne aufzukochen...
Meine Großmutter vertraut auf Scheuermittel...
Meine Nachbarin löst Pulver für den Geschirrspüler in Wasser auf....

Was sind eure Tipps und Erfahrungen zu diesem (unliebsamen) Thema?

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Sonjakochtgerne
Brutzelkönig
Brutzelkönig
Offline
Beiträge: 860
Registriert: Mo Apr 16, 2018 4:46 pm

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von Sonjakochtgerne - Di Apr 17, 2018 6:36 pm

wenn bei mir mal eine Pfanne oder Topf mach ich das auch so --
Spülmittel vom Geschirrspüler --etwas aufkochen --meist gebe ich noch etwas Essigessenz dazu--
stehen lassen bis es etwas aufgeweicht ist und dann geht es ganz leicht weg --- ;) ;)

Essigessenz kann ich mir in meinen Haushalt gar nicht mehr weg denken --
denn nach dem Spülen werden alle Topfe damit aus gerieben --
sie glänzen wie ein "Kinderpopo--"-- :lol: :D ;)

und billig ist es auch --billiger wie viele andere Reiniger--- ;)
Beste Grüße Sonja

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Apr 18, 2018 7:56 am

Sonjakochtgerne hat geschrieben:
Di Apr 17, 2018 6:36 pm
wenn bei mir mal eine Pfanne oder Topf mach ich das auch so --
Spülmittel vom Geschirrspüler --etwas aufkochen --meist gebe ich noch etwas Essigessenz dazu--
stehen lassen bis es etwas aufgeweicht ist und dann geht es ganz leicht weg --- ;) ;)

Essigessenz kann ich mir in meinen Haushalt gar nicht mehr weg denken --
denn nach dem Spülen werden alle Topfe damit aus gerieben --
sie glänzen wie ein "Kinderpopo--"-- :lol: :D ;)

und billig ist es auch --billiger wie viele andere Reiniger--- ;)
Das mit der Essigessenz ist eine gute Idee!
Altbewährte Dinge sind günstig und gut!
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1658
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von Ulrike M. - Mi Apr 18, 2018 8:17 am

Hallo,

Beim Reinigen - egal ob Geschirr oder Textilien - gibt es ein paar grundsätzliche Dinge, die es zu beachten gilt.

Erstens ist da das "Waschdreieck". Stellt euch einmal dazu ein Dreieck vor, dessen Spitzen mit "Wärme", "Bewegung" und "Chemie" beschriftet sind. Das ist das Waschdreieck.
Will man nun etwas reinigen, so braucht es immer alle drei Ecken. Will man von einer Ecke weniger haben, z.B. Chemie, dann muss ein anderes Eck mehr werden, z.B. Bewegung (Reiben) oder Wärme.

Der zweite wesentliche Aspekt ist die Art des Schmutzes, der entfernt werden soll.
Es gibt wasserlöslichen und wasserunlöslichen Schmutz. Wasserlöslicher Schmutz wäre in der Küche z.B. Salz oder Zucker.
Wasserunlöslicher Schmutz wäre z.B. Fett.
Nicht waschbarer Schmutz gliedert sich noch in bleichbaren (manche Farbstoffe) und nicht bleichbaren Schmutz (Ruß, Erde).


So - und jetzt haben wir da eine total "vergammelte" Pfanne - oje!

Ich schaue da einmal ganz am Anfang, dass der Schmutz nicht eintrocknet, bis ich zum richtigen Reinigen komme. Also gebe ich da Wasser hinein (warmes Wasser ist besser - siehe Waschdreieck) und ich gebe ein wenig gewöhnliches Spülmittel dazu (im Waschdreieck die Chemie). Die Tenside sind die waschaktiven Substanzen im Spülmittel und lösen den fettigen Teil.
Was jetzt übrig bleibt, ist im Prinzip etwas, das der Kohle sehr nahe kommt. Die kann man nicht auflösen. Daher muss die Bewegung, also das Reiben dran.
Hier nehme ich am liebsten ein gutes Scheuermittel, das neben den kleinen Putzkörpern (wie Sand, aber kleiner und runder) auch noch einmal Tenside wie das Spülmittel enthält. Zum Reiben verwende ich am liebsten die Glänzerkissen von WMF, die es in jedem WMF-Shop zu kaufen gibt. Diese reinigen sehr effektiv, machen aber keine Kratzer.

So wurde noch jede (nicht beschichtete) Pfanne sauber. Beschichtete Pfannen belegen sich ohnedies nicht.

Beste Grüße und entschuldigt meinen "Chemieausflug",
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Apr 18, 2018 9:12 am

Hallo Uli,

Das sind sehr interessante und hilfreiche Ausführungen!
Vielen Dank!
Irgendwie dachte ich schon, dass das für dich ein interessantes Thema sein würde!


Ich hatte Chemie als Maturafach, aber offenbar habe ich im Unterricht nie wirklich gut aufgepasst!

Diese Kissen von WMF kenne ich gar nicht.
Scheinen in jedem Fall besser für das Geschirr zu sein.

Liebe Grüsse
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Jellyfishfish
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 63
Registriert: So Mär 11, 2018 9:37 am
Wohnort: Peterborough, UK

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von Jellyfishfish - Mi Apr 18, 2018 11:10 am

Purer e=Essig tut's auch nicht schlecht - kurz einweichen, dann aufkochen und alles loesst sich ganz schnell.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Apr 18, 2018 11:20 am

Jellyfishfish hat geschrieben:
Mi Apr 18, 2018 11:10 am
Purer e=Essig tut's auch nicht schlecht - kurz einweichen, dann aufkochen und alles loesst sich ganz schnell.
Das habe ich mal gemacht. Es hat gut funktioniert. Aber - der Essiggeruch war wirklich abscheulich!
:D
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Jellyfishfish
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 63
Registriert: So Mär 11, 2018 9:37 am
Wohnort: Peterborough, UK

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von Jellyfishfish - Mi Apr 18, 2018 11:23 am

NewAmsterdamer hat geschrieben:
Mi Apr 18, 2018 11:20 am
Jellyfishfish hat geschrieben:
Mi Apr 18, 2018 11:10 am
Purer e=Essig tut's auch nicht schlecht - kurz einweichen, dann aufkochen und alles loesst sich ganz schnell.
Das habe ich mal gemacht. Es hat gut funktioniert. Aber - der Essiggeruch war wirklich abscheulich!
:D
Haha, stimmt schon! Habe anscheinend eine ziemlich hohe schmerzensgrenze was das angeht - nehme essig als hauptputzmittel. :) Billig und es funktioniert.

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1152
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von Huma - Fr Apr 20, 2018 4:56 am

Ich gebe etwas Waschpulver (von der Maschine) und Wasser in den Topf, lasse dies kurz aufkochen und abkühlen. Dann bei hartnäckiger Verschmutzung noch kurz mit Scheuerpulver nachputzen und der Topf ist wieder sauber.

omamax
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 170
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Angebrannte Pfannen reinigen....

Beitrag von omamax - Fr Apr 20, 2018 7:09 am

Guten Morgen allerseits!

Hier noch ein Tipp für gusseiserne Pfannen!
https://www.ichkoche.at/aaron-aktuell-s ... tikel-3732

LG

Antworten

Zurück zu „Kitchenhacks“