was es früher so zu essen gab ----

Hat früher einfach alles besser geschmeckt? Oder sind unsere Erinnerungen an den Kuchen der Oma und den Reis der Mama verklärt?

Moderator: Ulrike M.

sumsisum
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 161
Registriert: Do Mär 15, 2018 10:42 am

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von sumsisum - Fr Jan 04, 2019 11:10 am

Grießkoch hab ich immer bei der Oma bekommen, Frittatensuppe,...aber ihr meint wohl ganz ganz früher. Ich bin ein 78er Jahrgang ;)

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1662
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von Ulrike M. - Fr Jan 04, 2019 11:34 am

Hallo,

@sumsisum: Gibt es Frittatensuppe bei dir sonst nicht mehr. Das ist doch ein Klassiker.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

sumsisum
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 161
Registriert: Do Mär 15, 2018 10:42 am

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von sumsisum - Fr Jan 04, 2019 12:36 pm

Ulrike M. hat geschrieben:
Fr Jan 04, 2019 11:34 am
Hallo,

@sumsisum: Gibt es Frittatensuppe bei dir sonst nicht mehr. Das ist doch ein Klassiker.

Beste Grüße,
Uli
nein, esse nicht so gerne suppen mehr

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2281
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von IngeSkocht - Sa Jan 05, 2019 4:01 pm

Hallo
Ja so Gerichte von früher; einfach aber super lecker

Das einzige was ich nie möchte und auch nicht gegessen habe, waren die Hasengerichte da hat es mich so .......😈😠

Aber sonst, Eingebrannte, Bröselnudel, Germknödel, am abend gab es oft angeröstetes Brot mit Knoblauch und Apfeltee (von den Schalen wurde Tee gemacht ) und aus den Äpfeln Strudel.
Dillsoße mit Ei , Einbrennsuppen mit Gemüse nach Saison 😁

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 403
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von habibti - Sa Jan 05, 2019 5:44 pm

Ich erinnere mich noch an Malzkaffee und Grießtorte

grube1
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 546
Registriert: Di Mär 27, 2018 10:05 am

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von grube1 - Sa Jan 05, 2019 5:57 pm

bei uns waren Gerichte auch ganz stark an Tage gebunden....so gab es Freitags nie Fleisch und Wurst, dafür Sonntags immer ein Festessen
Es gab auch viele süße Gerichte, wie Griesschmarrn, Kaiserschmarrn, Hasenöhrl oder gebackene Mäuse..dazu gab es aber immer Apfelmus oder Hollerröster oder vorher eine Suppe
Schlimm waren für mich die Tage rund um das Schweine schlachten....da gab es dann tagelang die schlimmsten Gerüche und Gerichte wie Hirn mit Ei, Nieren mit Ei. Leberpunkerl, Lumperstrudel, Blunzn, Grammeln oder die Reste die auch noch ausgebraten wurden wie Ohren, Füße und Schwanz.... :o

fine
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 12
Registriert: Sa Sep 28, 2019 8:44 pm

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von fine - Sa Sep 28, 2019 8:54 pm

Meine Oma hat früher die beste Kartoffelsuppe mit Apfelküchle gekocht :) Beim Gedanken daran bekomme ich schon wieder Hunger... :roll:

Jasmina
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 54
Registriert: Mi Sep 05, 2018 10:57 am

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von Jasmina - Mo Sep 30, 2019 6:16 am

fine hat geschrieben:
Sa Sep 28, 2019 8:54 pm
Meine Oma hat früher die beste Kartoffelsuppe mit Apfelküchle gekocht :) Beim Gedanken daran bekomme ich schon wieder Hunger... :roll:
Was kann man sich denn in dem Fall unter "Apfelküchle" vorstellen? Ist das was süßes oder herzhaftes?
🍣🥘🍝🍩🥧🍕🥞🍯🥓🥑🍅🍋

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2281
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von IngeSkocht - Mo Sep 30, 2019 7:43 am

grube1 hat geschrieben:
Sa Jan 05, 2019 5:57 pm
bei uns waren Gerichte auch ganz stark an Tage gebunden....so gab es Freitags nie Fleisch und Wurst, dafür Sonntags immer ein Festessen
Es gab auch viele süße Gerichte, wie Griesschmarrn, Kaiserschmarrn, Hasenöhrl oder gebackene Mäuse..dazu gab es aber immer Apfelmus oder Hollerröster oder vorher eine Suppe
Schlimm waren für mich die Tage rund um das Schweine schlachten....da gab es dann tagelang die schlimmsten Gerüche und Gerichte wie Hirn mit Ei, Nieren mit Ei. Leberpunkerl, Lumperstrudel, Blunzn, Grammeln oder die Reste die auch noch ausgebraten wurden wie Ohren, Füße und Schwanz.... :o
Hallo Grube
Was ist ein Lumperstrudel 😴😴

LudwigMadl
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 34
Registriert: Fr Jul 13, 2018 6:15 am

Re: was es früher so zu essen gab ----

Beitrag von LudwigMadl - Mo Sep 30, 2019 8:40 am

Wenn wir bei unserer Oma in den 1950er Jahren zu Besuch waren stand immer eine große Schüssel! nicht Kanne Tee mit Milch auf dem Tisch. Dazu gab es Brot aus dem eigenen Backofen und selbstgemachte Butter. Der Geschmack ist mir heute noch in guter Erinnerung. Zu Hause bei meiner Mutter gab es Freitag immer Fastenspeisen wie z.B. Reinstriezel, diverse Strudel oder Sterz mit Milch. Sonntags gab es meistens eine Suppe als Vorspeise, Fleischspeisen (Schnitzel oder Braten) zum Hauptgang und als Nachspeise etwas aus der Speisekammer z.B. eingemachte Birnen, Zwetzschgen, Apfelmus. Saisonal wurde gekocht, was der Garten eben so hergab. Im Herbst wurde Sauerkraut und Gemüse eingemacht. Außerdem wurde Obst eingekocht und Marmelade gemacht. Leider sind einige Rezepte von damals verschwunden, so eines meiner Lieblingsgerichte: Süsses Kraut.

Antworten

Zurück zu „Kindheitserinnerungen“