Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Wie die Ernährung dazu beitragen kann und andere Tipps!

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Steffi_kocht
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 220
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:17 am

Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von Steffi_kocht - Di Jan 23, 2018 1:15 pm

Suche nach wertvollen Tipps für mein Projekt "Sommerfigur" ;)

sissibaer
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 16
Registriert: Do Jan 25, 2018 7:33 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von sissibaer - Fr Jan 26, 2018 11:32 am

Ausdauersport- aber nur langsam.
Brennnesseltee.
Auch alle anderen Brennnesselzubereitungen, wie Spinat, Salat oder Suppe.
Angeblich auch die Gelatine- habe ich wo gelesen.
liebe Grüße
sissibaer

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von NewAmsterdamer - So Jun 17, 2018 9:16 am

Salz so weit wie möglich vermeiden. Salz bindet Wasser.
Ebenfalls vermieden werden sollten Alkohol, Koffein und Zucker inkl. Zuckerersatzstoffe.
Außerdem ist es wichtig, genügend Wasser (ohne Kohlensäure) zu trinken.

Einen positiven Einfluss auf das Bindegewebe erzielt man mit:
Entwässerung und Entschlackung in Kombination mit entsprechender Ernährung und Bewegung.

Entwässernde und entschlackende Lebensmittel sind zum Beispiel: Gurken, Sellerie, Sauerkraut, Fenchel, Artischocken, Ananas...

Brennessel entwässert (wie hier schon geschrieben) sehr gut.

Sehr effizient sind Brennessel—Kapseln und Artischocken—Kapseln.

Für das Bindegewebe allgemein ist es hilfreich, den Tag mit einer lauwarmen oder kalten Dusche zu beginnen. Auch eine Bürsten-Massage hilft sehr gut.

Achtung: Entwässerungskuren sind nicht ganz so harmlos wie sie erscheinen. Wenn man an Nieren- oder Herzproblemen leidet, sollte man unbedingt zuvor einen Arzt besuchen.
Generell sollte man sich, wenn man eine chronische Erkrankung hat, zuerst an einen Arzt wenden.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von Renate1980 - Mi Jun 20, 2018 7:35 am

Birkentee, Löwenzahnwurzel und Löwenzahnblätter, Ackerschachtelhalm kann auch ganz hiflreich sein. Mariendistel...

Ich würde von den ersten 4 einen Tee machen und diesen jeden Tag trinken. Die Kräuter bekommt man alle in der Apotheke. Am besten mindestens 20 Minuten kochen. Mariendistel nimmt man dann als Kapsel dazu. Meine Kollegin hat damit super viel Erfolg gehabt.

Silicium kann auch noch dazu beitragen.

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2283
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von IngeSkocht - Mi Jun 20, 2018 8:24 am

Hallo

Ohje Ohje wenn ich das so lese 😠
BITTE BITTE BITTE "!!! Im Sommer keine Entschlackung und Entwässerung machen, viele Leute unterschätzen dieser Kur und es kommt dann bis Herzkreislauf versagen, und das ist nicht lustig.

Mein Tipp :🏊🏃 GEHT RADFAHREN SCHWIMMEN ,esst viel Obst und Gemüse , vor dem schlafen gehen "kalt warme Fußduschen entspannt und festigt das Bindegewebe,am Abend wenn man beim Fernsehen sitzt einen Tennisball in die Hand nehmen und damit an den Füßen hin und her rollen ,die Verklebungen im Bindegewebe werden gelockert und können besser abfließen somit wird auch das Gewebe straffer.
Wünsche euch viel Spaß und ihr werdet sehen bei regelmäßigerAnwendung den erfolg 😊
LG Inge

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Jun 20, 2018 9:09 am

@Inge.
Danke, dass du auf die Gefahren einer solchen Kur (sicherlich im Sommer) hingewiesen hast.
Generell bin ich der Meinung, dass man mit solchen Dingen vorsichtig sein sollte und sie nicht so harmlos sind, wie man denkt.
Das gilt auch für gesunde Menschen.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von Renate1980 - Mi Jun 20, 2018 12:04 pm

Aber geh...bissl Tee schadet nicht. Ist oft sogar "besser" als nur Wasser, weil die Flüssigkeit länger im Körper bleibt, da erst die ganzen Inhaltsstoffe verarbeitet werden müssen und durch müssen. Natürlich sind die Dinge entwässernd...aber auch Obst und Gemüse kann entwässernd wirken...Alles mit Maß und Ziel.

Ich trinke auch im Sommer Tee - halt eher kühl. Solang er nicht wie Grüner Tee austrocknet... Löwenzahn hat mitunter sogar kühlende Eigenschaften. Ich hab auch nicht gemeint, sie soll damit eine Kur machen. Aber es kann die Haut trotzdem bissl unterstützen und auch die Leber ;)

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von NewAmsterdamer - Mi Jun 20, 2018 12:22 pm

Renate1980 hat geschrieben:
Mi Jun 20, 2018 12:04 pm
Aber geh...bissl Tee schadet nicht. Ist oft sogar "besser" als nur Wasser, weil die Flüssigkeit länger im Körper bleibt, da erst die ganzen Inhaltsstoffe verarbeitet werden müssen und durch müssen. Natürlich sind die Dinge entwässernd...aber auch Obst und Gemüse kann entwässernd wirken...Alles mit Maß und Ziel.

Ich trinke auch im Sommer Tee - halt eher kühl. Solang er nicht wie Grüner Tee austrocknet... Löwenzahn hat mitunter sogar kühlende Eigenschaften. Ich hab auch nicht gemeint, sie soll damit eine Kur machen. Aber es kann die Haut trotzdem bissl unterstützen und auch die Leber ;)
Hallo!
Das stimmt natürlich.
Ich denke es war gemeint, für den Fall das jemand auf die Idee kommt, die Sache zu übertreiben und jede Menge Tee in Kombination mit (pflanzlichen) Entwässerung-Pillen kurmäßig gebrauchen will.. 😀
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

omamax
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 170
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von omamax - Mi Jun 20, 2018 2:26 pm

NewAmsterdamer hat geschrieben:
Mi Jun 20, 2018 12:22 pm
Renate1980 hat geschrieben:
Mi Jun 20, 2018 12:04 pm
Aber geh...bissl Tee schadet nicht. Ist oft sogar "besser" als nur Wasser, weil die Flüssigkeit länger im Körper bleibt, da erst die ganzen Inhaltsstoffe verarbeitet werden müssen und durch müssen. Natürlich sind die Dinge entwässernd...aber auch Obst und Gemüse kann entwässernd wirken...Alles mit Maß und Ziel.

Ich trinke auch im Sommer Tee - halt eher kühl. Solang er nicht wie Grüner Tee austrocknet... Löwenzahn hat mitunter sogar kühlende Eigenschaften. Ich hab auch nicht gemeint, sie soll damit eine Kur machen. Aber es kann die Haut trotzdem bissl unterstützen und auch die Leber ;)
Hallo!
Das stimmt natürlich.
Ich denke es war gemeint, für den Fall das jemand auf die Idee kommt, die Sache zu übertreiben und jede Menge Tee in Kombination mit (pflanzlichen) Entwässerung-Pillen kurmäßig gebrauchen will.. 😀
Mariendistel ist keine Entwässerungspille! Das ist auch nur ein natürliches Kraut, das auch gut gegen PMS hilft - es wirkt auf die Leber quasi ;)

Steffi_kocht
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 220
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:17 am

Re: Was ist denn gut für festeres Bindegewebe?

Beitrag von Steffi_kocht - Do Jun 21, 2018 8:09 am

SOOOO!!!

Erst mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und die Tipps! Vielleicht hätt ich dazu schreiben sollen, dass ich ein sehr sehr sportlicher und bewusst lebender Mensch bin. Deshalb hab ich hier auch gefragt, weil es bei mir wohl eher auch eine genetisch bedingte Sache ist und ich vorallem nach 1 Monat Zwangspause in sportlicher Hinsicht und gleichzeitigem Urlaub mit mal keinen Stress haben, der sich bei mir immer auch körperlich sehr auswirkt, indem ich einfach mehr Energie verbrauche und leicht abnehme, dann sehr schlimm Orangenhaut bekommen hab. Ich betreibe fast täglich Sport. Laufen gehen, Radfahren, Kraft und Kraft-Ausdauertraining und das seit 20 Jahren mindestens ;) ... Zucker ess ich gar keinen. Außer vom Obst. Alkohol nur noch sehr selten und ich nasche nicht...also ich bin fast ein Paradebeispiel eines "gesundlebenden" Menschen. Darum ist es auch wirklich wirklich mühsam noch mehr zu tun oder einen effizienteren Weg zu finden.

Ich habe bereits vor einiger Zeit mit Kräutertees und Tinkturen begonnen. Tinktur war für mich zusammengestellt nach TCM mit westlichen Kräutern aber, wie zum Beispiel auch Löwenzahn ;). Es gibt auch so "Detox"mixturen so mit Birkensaft, Löwenzahn, etc. und das hat nun letztendlich eigentlich alles in allem super funktioniert. Es wird... und es ist auf jedenfall schon um einiges besser, als vor einem Monat. Und ich trinke weiterhin meinen Tee mit Löwenzahnwurzel und -blatt, Birke, Ackerschachtelhalm, etc...Und ich mach am Schluss kaltes Wasser beim Duschen ...

:)

Antworten

Zurück zu „Festes Bindegewebe“