Mit Magnesium angereichertes gefiltertes Wasser trinken?!?

Abnehmen, Allergien, Inhaltsstoffe und mehr

Moderator: Ulrike M.

Antworten
NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Mit Magnesium angereichertes gefiltertes Wasser trinken?!?

Beitrag von NewAmsterdamer - So Apr 15, 2018 8:24 am

Gestern habe ich im österreichischen Fernsehen einen Reklamespot für eine Wasserkanne mit einem Filter gesehen. Das Wasser wird nicht nur gefiltert, sondern auch mit Magnesium angereichert.

https://www.bwt.de/de/Shop/Seiten/default.aspx

Was soll das denn? Ist Leitungswasser nicht mehr gut genug?

Was findet ihr davon?

Bin neugierig auf eure Meinung.
.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 2091
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Mit Magnesium angereichertes gefiltertes Wasser trinken?!?

Beitrag von Ulrike M. - So Apr 15, 2018 1:10 pm

Hallo,

1. Das Trinkwasser in Österreich bedarf keiner Nachbehandlung. Nirgendwo wird regelmäßig chloriert. Stoßchlorierung findet nur statt, wenn z.B. in Wasserbehältern des Wasserwerks zuerst gearbeitet wird und diese dann für die Aufnahme von Trinkwasser wieder keimfrei gemacht werden müssen. In anderen Ländern mag das anders aussehen. So habe ich z.B. in mehreren britischen Chemiebüchern für den Schulunterricht gelesen, dass in Großbritannien Trinkwasser chloriert werden muss.

2. Ich vermute, dass sich in diesen Kannen Ionenaustauscher befinden, die Ca2+-Ionen gegen Mg2+-Ionen austauschen. Beide Ionen sind Härtebildner und tragen zu Verkalkung von Geräten bei. Schwermetallionen haben im Trinkwasser ohnehin nichts verloren. Gesundheitliche Aspekte: Wir brauchen Ca2+-Ionen und Mg2+-Ionen.
Wer glaubt, zu wenig von dem einen oder anderen zu haben, sollte sich einmal den Calcium- und Magnesium-Spiegel im Blut bestimmen lassen. Danach wird der Arzt Maßnahmen veranlassen oder auch nicht.

3. De gustibus non est disputandum - Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ob man etwas geschmacklich als "besser" oder "schlechter" einstuft, hängt von vielen Faktoren ab. Meines Erachtens spielt dabei die Prägung in der Kindheit eine große Rolle: Wer als Kind hartes Wasser getrunken hat, wird später weiches Wasser als "leer" empfinden. Ist man hingegen weiches Wasser gewöhnt, so wird man versucht sein, das harte Wasser als "schlecht" zu beurteilen.

4. Auch der Verein Konsument kommt zu ähnlichem Schluss: https://www.konsument.at/markt-dienstle ... sserfilter

Zudem sind diverse Filter im Haushalt wahre Keimschleudern - aber das sei nur am Rande gesagt.

Für mich ist dieses Produkt daher ein absoluter Unsinn hier in Österreich.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Mit Magnesium angereichertes gefiltertes Wasser trinken?!?

Beitrag von NewAmsterdamer - So Apr 15, 2018 1:23 pm

Liebe Uli!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Mein erster Gedanke bei der Werbung war:“Was für ein Unsinn! In Europa vollkommen überflüssig.....“

Offenbar findet das Produkt aber doch Absatz.
Das Geschäft mit der Gesundheit blüht.....

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Huma
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1311
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Mit Magnesium angereichertes gefiltertes Wasser trinken?!?

Beitrag von Huma - Mo Apr 16, 2018 5:19 am

würde mir eine derartige Kanne nicht zulegen, denn ich finde, dass unser Trinkwasser sehr gut schmeckt und ich trinke am liebsten Wasser aus der Leitung.

küchenchef234
Backfisch
Backfisch
Offline
Beiträge: 6
Registriert: Sa Apr 03, 2021 2:11 pm

Re: Mit Magnesium angereichertes gefiltertes Wasser trinken?!?

Beitrag von küchenchef234 - Mo Apr 12, 2021 4:06 pm

Hallo Zusammen,

ich finde so eine Kanne auch nicht unbedingt notwendig. Es kommt natürlich auf das Leitungswasser an und auch darauf, ob ihr überhaupt einen Magnesiumsmangel habt.

Grundsätzlich finde ich es aber schon sehr wichtig, auf seinen Magnesiumhaushalt zu achten. Man sollte aber meiner Meinung nach immer mit dem Arzt abklären, ob man Supplements oder Sonstiges zu sich nehmen soll. Eine Überdosierung ist ja bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln auch nicht sonderlich gut. In diesem Artikel über Magnesium könnt ihr gerne mal nachlesen, was bei einer Überdosierung passiert: https://www.sundt.de/c/magnesium/
Dort findet ihr auch auch noch ein paar Hinweise, warum Magnesium wichtig für den Körper ist.

Viele Grüße :)

Antworten

Zurück zu „ERNÄHRUNGS-ABC“