Das ALL YOU CAN EAT-Dilemma

Abnehmen, Allergien, Inhaltsstoffe und mehr

Moderator: Ulrike M.

Antworten
sumsisum
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 162
Registriert: Do Mär 15, 2018 10:42 am

Das ALL YOU CAN EAT-Dilemma

Beitrag von sumsisum - Do Aug 02, 2018 12:23 pm

Hallo!

Wer schon einmal ein Pauschalangebot mit AI gebucht hat, kennt es womöglich - Essen, Essen, Essen wohin das Auge reicht. Fast 24/7 - wie geht ihr mit solchen Buffets um? Nutzt ihr das bis zum letzten Hosenknopf aus oder könnt ihr euch da gut zusammennehmen?

Was sind eure Strategien bei solchen Buffets? Sowas gibt's auch mittlerweile nicht nur in Urlaubshotels sondern Brunch Angeboten, beim Japaner, etc...

Ich freu mich über eure Tipps!

LG
sumsi - die ums Buffet herumfliegt :roll:

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2071
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Das ALL YOU CAN EAT-Dilemma

Beitrag von NewAmsterdamer - Fr Aug 03, 2018 8:52 am

Hallo!

Oh ja - diese Dinge können sehr sehr verlockend sein.
Was mich daran sehr stört ist, dass Gäste sich den Teller überladen und dann nicht alle Speisen aufessen.
Es wird also sehr viel verschwendet.

Tipps wie man mit diesem wahrem Überfluss an Köstlichkeiten umgeht?
Ich kann da nicht wirklich mitreden, da ich mich davon FERNHALTE.

Ja, wirklich!
Ich gehe nicht in solche Restaurants und auch im Urlaub war ich schon mehr als zehn Jahre nicht mehr in einem "ALL IN" Hotel.
Wenn ich Urlaub habe, gehe ich lieber in kleine regionale Restaurants, wo es (fast) keine Touristen gibt.

Wenn ich es absolut nicht vermeiden kann (bei Firmenfesten, Hochzeiten...) sehe ich mir erst das Angebot an, gehe dann zu meinem Tisch zurück und überlege kurz, was ich essen will. Genau das hole ich mir dann. Punkt. Wenn mein Mann aber ist, lasse ich ihn eine Mahlzeit für mich zusammenstellen.

Aber, das ist nicht wirklich ein Tipp - denke ich. Bei mir funktioniert es aber recht gut. Das hat vermutlich damit zu tun, dass ich ein sehr wählerischer Esser bin und mich im Kreis von Menschen mit überladenen Tellern nicht unbedingt zu Hause fühle......

Generell mich ich ohnehin lieber "Gastgeber" als "Gast"...

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

maestro9
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 219
Registriert: Mo Feb 05, 2018 1:20 pm

Re: Das ALL YOU CAN EAT-Dilemma

Beitrag von maestro9 - Fr Aug 03, 2018 9:31 am

Puh, ich hab da leider auch keinen guten Tipp...Außer, ich hole mir als allererstes Mal eine riesige Portion Salat, dann stürz ich mich zu den Hauptspeisen. Leider laufe ich dann aber auch noch ein 2. oder 3. Mal hin, wenn es mir schmeckt oder ich einfach vieles probieren mag. Und ich neige dazu bei Buffets über den hunger hinaus zu essen, bis ich platze quasi,... ich hab das so verinnerlicht, dass man so lange was da ist, es auch isst hahahah....das ist bei buffets halt fatal. Wenn man dann auch noch alkohol dazu trinkt, bei dem ich immer gleich viel mehr hunger hab, tja dann...

Und vorallem sind es ja dann auch oft sachen, die man zu hause nicht so alle tage bekommt, da muss ich dann auch gleich nochmal mehr zuschlagen wenns schon da is.

Aber solche buffets bzw. pauschalangebote hab ich gsd auch nicht mehr oft. ich halte es da wie new amsterdamer...höchstens in ein hotel mit frühstück und dann in einem lokal essen gehen. so halten sich die portionen in grenzen, weil man ja a la carte bestellt und hat eine nettere atmosphäre.

solo
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 662
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Das ALL YOU CAN EAT-Dilemma

Beitrag von solo - Fr Aug 03, 2018 1:08 pm

Hallo!
Ich liebe Buffets. Meistens hole ich mir eine Kleinigkeit, die mir wirklich schmeckt - und dann schaue ich mir genüsslich die Schlemmerei der Mitmenschen an. Herrlich.

Schönes Wochenende
Solo

Antworten

Zurück zu „ERNÄHRUNGS-ABC“