Nudeln

Butter, Semmelbrösel, Suppenwürze, Vanillezucker... Viele "Küchenbasics" kann man ganz einfach selbst herstellen!

Moderator: Ulrike M.

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 371
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: Nudeln

Beitrag von habibti - Do Jan 10, 2019 8:47 pm

Wir machen die Nudeln immer mit Hartweizengrieß

grube1
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 457
Registriert: Di Mär 27, 2018 10:05 am

Re: Nudeln

Beitrag von grube1 - Fr Jan 11, 2019 7:47 am

ich habe entdeckt, dass es auch elektrische Nudelmaschinen gibt....hat damit jemand erfahrung?

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Nudeln

Beitrag von NewAmsterdamer - Fr Jan 11, 2019 8:14 am

grube1 hat geschrieben:
Fr Jan 11, 2019 7:47 am
ich habe entdeckt, dass es auch elektrische Nudelmaschinen gibt....hat damit jemand erfahrung?
Davon habe ich auch gehört. Interessierte mich.
Habe mir dann im Internet ein paar Videos angesehen, wo solche durch Käufer getestet werden.
Kein einziger Käufer war damit zufrieden.
Wirklichen gut zu funktionieren scheinen sie nicht und die Nudeln sind anders als herkömmliche selbstgemachte Nudeln.

Das waren Geräte, in denen man die Zutaten füllt, das Gerät daraus einen Teig macht und schließlich auch die Nudelm formt.

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1467
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Nudeln

Beitrag von Ulrike M. - Fr Jan 11, 2019 8:30 am

Hallo,

Danke für eure vielfältigen Antworten.

Da wir die Nudeln frisch essen wollen, ist also das Thema Grieß nicht so wesentlich. Ich werde mich dennoch umsehen, was man da so im Handel bekommt.

Zur elektrischen Nudelmaschine: Wir hätten einen Aufsatz auf unsere Küchenmaschine haben können. Roland wollte "selbst" kurbeln, daher gab es eine händisch zu betreibende Maschine mit ein paar Aufsätzen für verschiedene Nudeltypen. Unser Fazit: Man braucht keine Kraft dazu, es geht ganz leicht und ist halt "klassisch".

Gestern gab es eine kleine Panne: Roland hatte beim Auswiegen das falsche Mehl erwischt, ein glattes Mehl, Type 700. Der Teig war dann extrem klebrig, was sich auch durch Zugabe weiteren Mehls nur wenig änderte. Bis ich auf den Fehler draufgekommen war, war es zu spät. Wenn man also keinen Grieß zugibt, sollte man schon griffiges Mehl verwenden. Gut waren die Nudeln dennoch.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Antworten

Zurück zu „DIY - DO IT YOURSELF! GRUNDPRODUKTE SELBER MACHEN“