empfehlenswerte kochbücher

Verraten Sie Ihre liebsten Kochbücher!

Moderator: Ulrike M.

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 343
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: empfehlenswerte kochbücher

Beitrag von ErikaB2018 - Di Okt 02, 2018 2:30 pm

NewAmsterdamer hat geschrieben:
Mo Apr 23, 2018 9:42 am
200x hat geschrieben:
Mo Jan 29, 2018 4:33 pm
- mein Einstieg ins Kochen und Backen waren die Thea-Kochbücher (einfache Rezepte; handliches Format; ohne viele Bilder; oftmals Erbstücke).

- wer die österreichische Küche mag, dem seien neben dem Sacher-Kochbuch auch die Bundesländerkochbücher empfohlen, an denen Christoph Wagner mitgewirkt hat
Die Thea-Kochbücher habe ich auch sehr gerne.
Es gab ja auch mal ein Kochforum von Thea.
Hallo,
die Kochbücher von Thea habe ich bis auf die ersten, längst vergriffenen Ausgaben, fast alle, sind tatsächlich sehr gute Rezepte drinnen, gut beschrieben und gelingen auch immer. Daneben sammle ich auch die Backbücher von Dr. Oetker. Und mein Standardkochbuch ist das St. Martiner Kochbuch, hier findet sich vieles für die alltägliche Küche! :)
Und da bei Kochbüchern generell meine Sammlerleidenschaft kaum zu bändigen ist, besitze ich sehr viele davon. Gerne verwende ich auch die Kochbücher aus dem Stocker-Verlag und die Sammelbände von Kochen & Küche.
Und da du das Kochforum von Thea erwähnt hast, da werden bei mir Erinnerungen wach! Vor vielen Jahren war ich dort sehr aktiv, habe viele "Koch-Freundschaften" geschlossen und viele tolle Rezepte kennengelernt, die mittlerweile auch zu einer stattlichen Rezeptsammlung angewachsen sind. Offensichtlich gibt es dieses Forum nicht mehr?! Schade! :x

LG,
Erika

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: empfehlenswerte kochbücher

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Okt 16, 2018 8:16 am

ErikaB2018 hat geschrieben:
Di Okt 02, 2018 2:30 pm
NewAmsterdamer hat geschrieben:
Mo Apr 23, 2018 9:42 am
200x hat geschrieben:
Mo Jan 29, 2018 4:33 pm
- mein Einstieg ins Kochen und Backen waren die Thea-Kochbücher (einfache Rezepte; handliches Format; ohne viele Bilder; oftmals Erbstücke).

- wer die österreichische Küche mag, dem seien neben dem Sacher-Kochbuch auch die Bundesländerkochbücher empfohlen, an denen Christoph Wagner mitgewirkt hat
Die Thea-Kochbücher habe ich auch sehr gerne.
Es gab ja auch mal ein Kochforum von Thea.
Hallo,
die Kochbücher von Thea habe ich bis auf die ersten, längst vergriffenen Ausgaben, fast alle, sind tatsächlich sehr gute Rezepte drinnen, gut beschrieben und gelingen auch immer. Daneben sammle ich auch die Backbücher von Dr. Oetker. Und mein Standardkochbuch ist das St. Martiner Kochbuch, hier findet sich vieles für die alltägliche Küche! :)
Und da bei Kochbüchern generell meine Sammlerleidenschaft kaum zu bändigen ist, besitze ich sehr viele davon. Gerne verwende ich auch die Kochbücher aus dem Stocker-Verlag und die Sammelbände von Kochen & Küche.
Und da du das Kochforum von Thea erwähnt hast, da werden bei mir Erinnerungen wach! Vor vielen Jahren war ich dort sehr aktiv, habe viele "Koch-Freundschaften" geschlossen und viele tolle Rezepte kennengelernt, die mittlerweile auch zu einer stattlichen Rezeptsammlung angewachsen sind. Offensichtlich gibt es dieses Forum nicht mehr?! Schade! :x

LG,
Erika
Nein, dieses Forum gibt es nicht mehr.
Es war wirklich sehr groß und es gab interessante „Herausforderungen“.
Weniger gut gefiel mir dort, dass es sehr oft Unstimmigkeiten (um es mal so zu nennen) gab.
LG
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 343
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: empfehlenswerte kochbücher

Beitrag von ErikaB2018 - Di Okt 16, 2018 10:00 am

NewAmsterdamer hat geschrieben:
Di Okt 16, 2018 8:16 am
ErikaB2018 hat geschrieben:
Di Okt 02, 2018 2:30 pm
NewAmsterdamer hat geschrieben:
Mo Apr 23, 2018 9:42 am


Die Thea-Kochbücher habe ich auch sehr gerne.
Es gab ja auch mal ein Kochforum von Thea.
Hallo,
die Kochbücher von Thea habe ich bis auf die ersten, längst vergriffenen Ausgaben, fast alle, sind tatsächlich sehr gute Rezepte drinnen, gut beschrieben und gelingen auch immer. Daneben sammle ich auch die Backbücher von Dr. Oetker. Und mein Standardkochbuch ist das St. Martiner Kochbuch, hier findet sich vieles für die alltägliche Küche! :)
Und da bei Kochbüchern generell meine Sammlerleidenschaft kaum zu bändigen ist, besitze ich sehr viele davon. Gerne verwende ich auch die Kochbücher aus dem Stocker-Verlag und die Sammelbände von Kochen & Küche.
Und da du das Kochforum von Thea erwähnt hast, da werden bei mir Erinnerungen wach! Vor vielen Jahren war ich dort sehr aktiv, habe viele "Koch-Freundschaften" geschlossen und viele tolle Rezepte kennengelernt, die mittlerweile auch zu einer stattlichen Rezeptsammlung angewachsen sind. Offensichtlich gibt es dieses Forum nicht mehr?! Schade! :x

LG,
Erika
Nein, dieses Forum gibt es nicht mehr.
Es war wirklich sehr groß und es gab interessante „Herausforderungen“.
Weniger gut gefiel mir dort, dass es sehr oft Unstimmigkeiten (um es mal so zu nennen) gab.
LG
NewAmsterdamer
Um dieses Forum tut es mir wirklich sehr leid. Auch wenn ich mich die letzten Jahre relativ wenig darin aufgehalten habe, war ich doch vor längerer Zeit sehr aktiv, habe viele interessante Koch-Freundinnen kennen und schätzen gelernt und unzählige interessante und tolle Rezepte gesammelt, die ich auch heute noch immer wieder gerne verwende. :)
Und wenn ich mal auf der Suche nach einer Anregung oder einem passenden Rezept war, dort wurde ich immer fündig!
Dass es des öfteren größere Unstimmigkeiten bzw. Meinungsverschiedenheiten unter einzelnen ForumsteilnehmerInnen gab, ist mir natürlich auch unangenehm aufgefallen, ich habe mich da aber immer herausgehalten :( und mich über die Vielfalt an Rezepten, Tipps und persönlichen Erfahrungen gefreut.

LG, Erika

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: empfehlenswerte kochbücher

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Okt 16, 2018 10:15 am

ErikaB2018 hat geschrieben:
Di Okt 16, 2018 10:00 am
NewAmsterdamer hat geschrieben:
Di Okt 16, 2018 8:16 am
ErikaB2018 hat geschrieben:
Di Okt 02, 2018 2:30 pm


Hallo,
die Kochbücher von Thea habe ich bis auf die ersten, längst vergriffenen Ausgaben, fast alle, sind tatsächlich sehr gute Rezepte drinnen, gut beschrieben und gelingen auch immer. Daneben sammle ich auch die Backbücher von Dr. Oetker. Und mein Standardkochbuch ist das St. Martiner Kochbuch, hier findet sich vieles für die alltägliche Küche! :)
Und da bei Kochbüchern generell meine Sammlerleidenschaft kaum zu bändigen ist, besitze ich sehr viele davon. Gerne verwende ich auch die Kochbücher aus dem Stocker-Verlag und die Sammelbände von Kochen & Küche.
Und da du das Kochforum von Thea erwähnt hast, da werden bei mir Erinnerungen wach! Vor vielen Jahren war ich dort sehr aktiv, habe viele "Koch-Freundschaften" geschlossen und viele tolle Rezepte kennengelernt, die mittlerweile auch zu einer stattlichen Rezeptsammlung angewachsen sind. Offensichtlich gibt es dieses Forum nicht mehr?! Schade! :x

LG,
Erika
Nein, dieses Forum gibt es nicht mehr.
Es war wirklich sehr groß und es gab interessante „Herausforderungen“.
Weniger gut gefiel mir dort, dass es sehr oft Unstimmigkeiten (um es mal so zu nennen) gab.
LG
NewAmsterdamer
Um dieses Forum tut es mir wirklich sehr leid. Auch wenn ich mich die letzten Jahre relativ wenig darin aufgehalten habe, war ich doch vor längerer Zeit sehr aktiv, habe viele interessante Koch-Freundinnen kennen und schätzen gelernt und unzählige interessante und tolle Rezepte gesammelt, die ich auch heute noch immer wieder gerne verwende. :)
Und wenn ich mal auf der Suche nach einer Anregung oder einem passenden Rezept war, dort wurde ich immer fündig!
Dass es des öfteren größere Unstimmigkeiten bzw. Meinungsverschiedenheiten unter einzelnen ForumsteilnehmerInnen gab, ist mir natürlich auch unangenehm aufgefallen, ich habe mich da aber immer herausgehalten :( und mich über die Vielfalt an Rezepten, Tipps und persönlichen Erfahrungen gefreut.

LG, Erika
Stimmt, so habe ich das auch immer gehalten.
Bin ein friedliebender Mensch.....
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

Antworten

Zurück zu „Buchempfehlungen - Alte Klassiker“