Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Moderator: Ulrike M.

Antworten
schleckermäulchen
Kochlöffelschwinger
Kochlöffelschwinger
Offline
Beiträge: 221
Registriert: Di Feb 13, 2018 1:16 pm

Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von schleckermäulchen - Mo Dez 03, 2018 9:26 am

Hallo!

Ich bin oft unsicher, wie ich meine Kekse aufbewahren soll. Natürlich gibt es diese Keksblechdosen aber bewahrt ihr die dann bei Zimmertemperatur oder doch eher kühl auf? Ich hab einen Balkon und stelle sie dann meistens raus. Wie lange sind denn Kekse so haltbar generell? Das kommt womöglich auf den Keks selbst an?! Also die Zutaten?

LG
schleckermäulchen

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von NewAmsterdamer - Sa Dez 08, 2018 10:52 am

Hallo!

Ich bewahre meine Kekse entweder in den guten alten Keksdosen aus Metal oder in Plastikdosen.
Unten in die Behälter lege ich meist eine Serviette.
Bei mir stehen die Keksdosen in einer Art Abstellraum, wo es kühler ist, als im Rest des Hauses.

Haltbarkeit?
Bestimmt einige Wochen.
Meine Mutter hat vor ein paar Jahren Ende Februar eine Dose mit ein paar vergessenen Keksen gefunden.
Die normalen Mürbteigkekse waren noch in Ordnung, ein wenig schlapp, aber noch gut.
Es waren auch Kekse dabei, die mit einer Walnuss verziert waren, die Nüsse waren nicht mehr gut.

Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

omami
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 64
Registriert: Fr Jan 26, 2018 9:08 pm

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von omami - Sa Dez 08, 2018 12:28 pm

Die Kekssorten, die ich backe, bewahre ich auch entweder in Blechdosen auf, oder es kommen die Plastikdosen zum Einsatz, in denen ich irgendwann einmal Kekse gekauft habe.. Wenn ich aber Bedenken habe, daß die Kekse zu Weihnachten nicht mehr gut sein könnten, friere ich sie einfach ein und entnehme dann so viel, wie ich gerade benötige.
Alle gefüllten Behälter, die ich nicht froste, stehen bei mir im Keller schön kühl. Aber die Mäuse kommen dann ganz leicht dazu... :D :lol:

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 401
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von habibti - Sa Dez 08, 2018 1:23 pm

Ich bewahre sie in runden Plastikdosen auf

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2214
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von IngeSkocht - Sa Dez 08, 2018 2:25 pm

Meine Kekse werden in einer Blechdose aufbewahrt und mit Butterbrot- Papier ausgelegt.
Und nach jeder Keksschicht kommt wieder ein Butterbrotpapier.

Bei mir kommt auch nur jeweils eine Sorte Kekse in die Dose.
Die Keks Dosen von Tupperware finde ich nicht sehr ideal, da sind die Kekse immer hart geworden. Somit habe ich sie anderweitig verwendet z.b für Mal und Bastelwerkzeug
LG Inge

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1626
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von Ulrike M. - So Dez 09, 2018 4:49 pm

Hallo,

Erstens bewahre ich jede Sorte in einem eigenen Behälter auf.
Ich habe eine uralte Marmeladendose aus Blech, so etwa aus der Zeit um 1950. Da waren sicher etwa 2 kg Marmelade drinnen, vielleicht auch mehr. Diese Dose ist reserviert für die Vanillekipferl. Dann habe ich noch zwei Keksdosen, auch etwa 30 Jahre alt. In eine kommen die Ischler Törtchen, in die andere die Linzer Radln. Alles andere kommt in Kunststoffdosen.
In jede Dose kommt unten ein Blatt Küchenrolle oder eine Papierserviette.

Nur die Rumkugeln und die Dattelkugeln kommen in den Kühlschrank. Alles andere bleibt so in der Küche bzw. der angrenzenden Speis, die aber gleiche Temperatur wie die Küche hat.

Zu Weihnachten ist der Kühlschrank immer zu klein. Deshalb wird auch manches auf dem Balkon gelagert, z.B. Roastbeef und Schweinsbraten und die Kaffeecremetorte.

Die Nusspotize wird gleich auf vier Teile geteilt, drei Teile werden eingefroren. So hat man immer eine frische Potize :)

Schöne Adventzeit,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 487
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von ErikaB2018 - So Dez 09, 2018 5:44 pm

Hallo,

ich bewahre meine Kekse in runden Plastikdosen auf, für jede Sorte ein eigener Behälter. Aufbewahrt werden die Dosen im Schlafzimmer, da es es relativ kühl. Nur die Rum- bzw. Punschkugeln und die Orangenwürfel kommen in den Kühlschrank.

Außerdem achte ich beim Backen immer darauf, dass ich mit jenen Sorten beginne, die entweder eine gewisse Zeit zum Mürb werden benötigen, oder ohnedies länger halten (alles aus Mürbteig), Rumschnitten, Busserl etc. werden erst in der letzten Woche vor Weihnachten gebacken.

Da ich viele Abnehmer für meine Kekse habe, brauche ich mir um die Haltbarkeit derselben keine Gedanken machen. :lol:

LG, Erika

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1344
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Wie bewahrt ihr eure Kekse auf?

Beitrag von evagall - So Dez 09, 2018 9:54 pm

Meine Bäckerei kommt nur in Blechdosen und zwar jede Sorte in eine eigene. Am Boden kommt Butterbrotpapier und zwischen die Lagen auch jeweils ein Blatt und ganz wichtig, außen wird mit Tixo ein kleines Schild aufgeklebt, wo ich den jeweiligen Namen der Bäckerei draufschreibe, damit ich auf der Suche nach einer bestimmten Sorte nicht alle Dosen durchsuchen muss.

Die Haltbarkeit ist bei Lebkuchen und Mürbteigbäckerei mit Marmelade und/oder Glasur auf jeden Fall 2 Monate. Längere Erfahrungswerte hab ich leider nicht, weil meine Lebensmittelstaubsauger immer alles schon vorher vernichten :lol:
Krapferln die mit Buttercreme gefüllt werden mach ich sicherheitshalber immer erst so 2 Wochen vor Weihnachten und Konfekt in der letzten Woche, das schmeckt frisch einfach am Besten.

Die Dosen kommen alle ins Schlafzimmer, erstens ist das der kühlste Raum in der Wohnung und zweitens kann da in der Nacht niemand unbemerkt die Vorräte plündern :lol:

Antworten

Zurück zu „Backen im Winter“